9. Dezember 2015

Round-up “Brotbacken für Anfänger” und eine kleine Überraschung

Blogevent hochZu meinem kleinen Geburtstagsblogevent sind ganz tolle, unterschiedliche Rezepte zusammengekommen, worüber ich mich sehr freue :-). Die letzten zwei Wochen waren bei uns allerdings etwas trubelig (ich sage nur “Doktorfeier”), darum hat es ein bisschen gedauert, bis ich die Muse gefunden habe, die tollen Beiträge zusammenzustellen.

Gleichzeitig habe ich noch an einem Bloggeburtstag-/Weihnachtsgeschenk für alle Leser gebastelt. Ich habe alle meine Rezepte des Brotbackkurses, die ich in den vergangenen 10 Monaten hier gepostet habe, ein wenig überarbeitet, mit einer kurzen Einleitung versehen und daraus ein Ebook erstellt. Es ist ab Samstag bei Amazon und den anderen Online-Buchhändlern erstmal kostenlosen erhältlich. Nach vier Wochen wird es 1,99 Euro kosten, also ladet es euch besser gleich herunter 🙂 Wer mag, kann es vorbestellen, damit es nicht vergessen wird!

Aber jetzt kommen wir erstmal zu den tollen Broten, die ihr zu meiner Blog-Party mitgebracht habt:

IMG_20151115_111919 Der erste Beitrag zum Blogevent ist zugleich auch  Bens erster Blogbeitrag auf seinem neuen Blog “Brotpoet”. Er hat ein tolles Rezept für  Dinkel-Joghurt-Honig-Brötchen mitgebracht!
pilzstrudel6 Aus dem fernen Marokko hat Doreen von Kochen und Backen im Wohnmobil ein gefülltes Brot aus dem Omnia (eine Art elektrischer Miniofen) geschickt. Ich finde es spannend zu sehen, wie man auf Reisen im Wohnmobil Brotbacken kann!
kartoffelbrot  

Susanne von Magentratzerl hat ein einfaches Kartoffelbrot (fast) nach Martin Johansson gebacken. Das “fast” im Rezeptnamen ist mir direkt sehr sympathisch, da ich doch auch unter chronischer Rezeptabänderitis leide 🙂

 

_DSC0100 Arndt von Microbäcker hat  sich von Arnd Erbel dazu inspiriern lassen, verschiedene Brote nach dem Schema ein Kilo Mehl, 700g Wasser und 20g Salz zu backen. Den Anfang macht ein klassisches Weizenmischbrot 70/30
Tomaten-Basilikum-Brot_3 Event Passend zu einer  Geburtstagsparty hat Heiner  von SiMPELMEiER  ein tolles Tomaten-Basilikum-Brot mitgebracht. Es kann mit (natürlich ganz in meinem Sinne 🙂 ) mit einer Übernachtgare gebacken werden.
No-Knead Sourdough Susanna von Mehlstaub und Ofenduft hat mir ein No-Knead-Sauerteigbrot gebacken. Genau das richtige für einen Sauerteig-Anfänger!

 

brotwein-roggenbrot-roggenschrot-roggensauerteig Ein saftiges Roggenbrot mit Schrot und Sauerteig gibt es bei Sylvia von Brotwein. Das Rezept ist einfach in der Handhabung und darum gut für Anfänger geeignet!
DSC_0010 klein Von Lena gibt es „Popcornbrötchen mit Lievito Madre”. Durch gemahlenes Popcorn bekommen diese Brötchen das besondere Etwas. Eine tolle Idee!

Da Lena keinen Blog hat, könnt ihr ihr Rezept hier herunterladen!

No Knead mit Nüssen (1) Ein zweites Brot ohne zu Kneten gibt es von Dagmar von Dagmar’s brotecke. Für eine Nussliebhaberin wie mich ist so ein No knead Nussbrot genau das Richtige.

 

Quark-Streusel-Gulatschen (1) Und natürlich habe ich auch noch etwas für meinen Bloggeburtstag gebacken. Da auf so einer Party etwas Süßes nicht fehlen darf, gibt es saftige Quark-Streusel-Kolatschen
Print Friendly

8 Gedanken zu Round-up “Brotbacken für Anfänger” und eine kleine Überraschung

  1. Reka Herberth 9. Dezember 2015

    So viele schöne Rezepte, und dann noch das E-Book als Sahnehäubchen oben drauf.

    Danke dafür☺

    Antworten
  2. Ursula Coerdt-Binke 9. Dezember 2015

    Hallo, ich habe es direkt vorbestellt.
    Vielen Dank auch für die anderen tollen Rezepte im Blog

    Antworten
  3. Dagmar 10. Dezember 2015

    Was für eine Überraschung….schöne Idee mit dem E-book.
    Wunderbare Rezepte sind zusammen gekommen…und dass du bzw. ihr noch Nussliebhaber seit,
    freut mich ganz besonders.

    Liebe Grüße
    Dagmar

    Antworten
  4. Christa 11. Dezember 2015

    Jedesmal wenn ich diese Seite aufrufe, freue ich mich über die schöne übersichliche Darstellung und die tollen Rezepte. Das Ebook ist noch das Krönchen dazu….. herzlichen Dank für deine Arbeit und die Zeit die du in diesen Blog steckst.

    Antworten
  5. Fabian 12. Dezember 2015

    Ein Super Weihnachtsgeschenk das Ebook.
    Lässt es sich auch auf anderem Weg als über Amazon herunterladen ?

    GrüßeFabian

    Antworten
    1. Stefanie 12. Dezember 2015

      @Fabian: Auf Dauer sollte es auch bei anderen Buchhändlern erscheinen (bei BOD gibt es eine Liste), allerdings nimmt Amazon die eBooks immer deutlich flotter als der Rest ins Programm auf.

      Antworten
  6. Oliver Volz 13. Dezember 2015

    Hallo Stefanie,
    eines meiner Lieblingsbrote ist das „Irländer“ von Bäckerei Grimminger in Mannheim. Leider hat es über die Jahre „an Geschmack“ verloren. Ich nehme an das die Rezeptur auf „schneller“ getrimmt wurde.
    Das sagt der Bäcker über sein Brot:

    irländer
    Unser ballaststoffreichstes Roggenmischbrot (90/10), ohne Hefe und nur mit Natursauerteig gelockert. Die Roggenschrote werden tagesfrisch auf unserer eigenen Steinmühle gemahlen.

    Hast Du ein ähnliches Rezept oder einen Vorschlag in diese Richtung für mich.

    Grüße aus Mannheim

    Oliver

    Antworten
  7. Marion 16. Dezember 2015

    Hallo Stefanie,

    ich backe sehr gerne nach deinen Rezepten und freue mich deshalb über das eBook.
    Es ist super gelungen, eine tolle Idee. Vielen Dank.

    Herzliche Grüße
    Marion

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *