24. Januar 2016

Gaufres de liège mit süßem Starter (Dinkelvollkorn-Variante)

Vollkorn Lütticher Waffeln (1)

Ein wenig geschafft, aber glücklich blicke ich auf die letzte Woche zurück. Geschafft deshalb, weil ich nach Berlin mit nur einem ganz kurzen Zwischenstopp daheim direkt weiter nach Frankfurt zu einer mehrtägigen Schulung gereist bin. Zum Glück blieb das angedrohte Schneechaos aus und alle ICEs waren gut in der Zeit :-).  Das Brotfest in Berlin war eine tolle Erfahrung für mich und ich habe mich sehr gefreut, ein paar von Euch persönlich kennen gelernt zu haben!

Den Zwischenstopp daheim habe ich dafür genutzt, einige Mitbringsel aus Berlin (Dinkelseelen und Weizenmischbrot) im Tiefkühler zu parken. Darum war der Brotvorrat an diesem Wochenende noch gut gefüllt, was mir nach der anstrengenden (aber guten) Woche ganz entgegen kam. Nur die Starter wollten gefüttert werden und ich brauchte eine Idee, was ich mit dem anfallenden Resten machen könnte. Und da ich momentan neben dem Weißmehl-Starter auch noch eine Vollkorndinkelvariante führe, kam ich auf den Gedanken, meine geliebten Lütticher Waffeln in einer Vollkornvariante zu backen. Für eine schöne Geschmacksabrundung sorgt dabei etwas Tonkabohne, deren marzipanig-vanilliges Aroma gut mit den nussig-herben Noten des vollen Dinkels harmoniert.

Zusammen mit einem Tässchen Ostfriesen-Tee sind sie genau das richtige für ein gemütliches Wochenende auf dem Sofa.

Gaufres de liège mit süßem Starter (Dinkelvollkorn-Variante)

ergibt ca. 12 Waffeln

Süßer Starter

  • 75g Süßer Starter (Vollkorn oder helles Mehl)
  • 125g Dinkelvollkornmehl
  • 75g Wasser

Teig

  • süßer Starter
  • 200g Dinkelvollkornmehl
  • 120g Milch
  • 2 Eier
  • 50g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Tonkabohne, gerieben
  • 160g Butter
  • 150g grober Hagelzucker (original) oder in kleine Stücke gebrochener Würfelzucker .

Nun die restlichen Zutaten unter den Starter kneten (von Hand eine klebrige Angelegenheit!) und wieder 30 min gehen lassen.

Das Waffeleisen (das quadratische für Brüsseler Waffeln) vorheizen und mit einen Esslöffel etwas Teig in die Mitte des Rechtecks geben. Der Teig soll nicht die ganze Form füllen!

Etwa 3 min backen, bis die Waffeln goldbraun geworden sind.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.