Kategorien-Archiv: Technisches

12. März 2017

Wieder online

Menschenskinders, fast den ganzen Sonntag war der Blog jetzt offline, und das ganz ohne unser Zutun 🙁 Ich kann euch sagen, es ist schon ein seltsames Gefühl, wenn der Blog nicht läuft, aber die  Serverprobleme schein sich langsam zu lösen! Da das Problem durch mehrere technische Störungen beim Server Hosting Service (großer Stromausfall, dadurch bedingt ein defektes Netzteil am Server) ausgelöst wurde, haben wir leider keinen Einfluß darauf. Ich hoffe, dass wir nicht nochmal offline gehen und dass es ab jetzt wieder störungsfrei läuft!

15. November 2015

Technische Probleme 2

Update: Der Fehler ist jetzt behoben.

Leider sind die technischen Probleme zurück. *Seufz*

Dieses Mal ist der Buchshop betroffen, vermutlich aufgrund eines Rooting-Problems beim Provider.  Wer momentan ein Buch bestellen möchte, kann die Bestellung aber gerne per Mail an “post @ hefe-und-mehr.de” aufgeben. Ich werde diesen Blogpost aktualisieren, sobald alles wieder funktioniert.

Entschuldigt bitte die Unannehmlichkeiten!

 

10. November 2015

Technische Probleme

Pünktlich zum Bloggeburtstag hatte der Blog einen kleinen Technischen Schluckauf, der unter anderem das Kommentieren unmöglich machte. Wir haben die Panne jetzt aber behoben. Sollten noch Problem auftreten, schickt mir bitte eine Mail an „post @ hefe – und – mehr . de“

9. März 2015

Neuer Rezept-Index

imageBeim Stöbern im Internet bin ich über ein schönes WordPress-Plugin gestolpert. Es heißt Visual Recipe Index und generiert eine nach Kategorien sortierten Rezeptbilder-Index. Und da der Mensch bekanntlich ein visuelles Wesen ist und Bilder viel appetitanregender sind als Rezeptnamen, wurde es zusätzlich zum alphabetischen Index direkt installiert.  Ich habe (mit ein wenig Unterstützung des Liebsten) den CSS-Stylesheet noch ein bisschen nach meinem Geschmack umgestaltet. Auch habe ich noch ein paar Sprungmarken eingefügt, damit man direkt zu der Kategorie springen kann, die einen interessiert. Wenn ihr also in meinen Rezepten stöbern wollt: bitte hier entlang…

22. Juni 2014

Ein neuer Backofen (und ein Blick auf meine Back-Utensilien)

 

DSC_6328

Als der Liebste und ich vor acht Jahren in die gemeinsame Wohnung gezogen sind, war das Budget knapp: Ich stand kurz vor den Diplomprüfungen und der anschließenden Diplomarbeit, er hatte sich nach seiner Ausbildung für ein weiterführendes Studium entschieden. Kein Zeitpunkt also, an dem man seine Traumküche kauft. Und so haben wir die erste Zeit auf meinem uralten, ererbten Standherd gekocht. Und als dieser Herd kurz darauf das Zeitliche segnete, war der Rest der Küche bereits auf “Standherd” ausgelegt und  so haben wir uns einen preiswerten Standherd (Elektrolux EKC 5050) gekauft. Und der hat mir all die Jahre gute Dienste geleistet.

Aber ich war genervt, dass jeder Spritzer in die Spalten zwischen Schrank und Herd lief und träumte von einem neuen Herd.Und da ich teure Entscheidungen nicht gerade zügig treffe, habe ich mich nun fast ein Jahr lang belesen, habe überlegt und mich letzenendes für ein neues Herdset mit Hydroback-Funktion und Induktionsfeld (Siemens EQ861EV01R ) entschieden. Hydrobacken bedeutet, dass der Dampf im Ofen bleibt und nicht wie bei meinem alten Ofen mit der Zeit immer weniger wird.

Vergange Woche wurde der Herd geliefert, die neue Arbeitsplatte und der Backofeneinbauschrank standen bereit und so haben wir am langen Wochenende unsere Küche in Teilen abgebaut und dann neu aufgebaut. Das Vorher/Nachher und die verschiedenen Zwischenschritte seht ihr hier:

Weiterlesen

1. Juni 2013

Alles neu macht der Mai…

…und auch der Juni.

Ok, heute ist es zwar nicht mehr Mai, aber den ganzen Mai haben wir fleissig gewerkelt, denn das Blog-Design von “Hefe und mehr” war nach fast fünf Jahren ein bisschen in die Jahre gekommen. Und so dachten wir uns, ein bisschen Renovieren und Frühlingsputz würde hier gut tun. Und da eh mal wieder der Umzug auf einen neuen Server anstand, war es DIE Gelegenheit, mal kräftig zu entrümpeln. Weiterlesen

16. Februar 2013

Food-o-grafie # 1

Food-o-graphie (5)

Zorra hat zu einer Neuauflage ihres Food-o-grafie-Events aufgerufen. Eine schöne Sache, denn ich finde es spannend, anderen Food-Bloggern beim Fotographieren über die Schulter zu schauen – und mir den einen oder anderen Trick abzuschauen.

Ich bin mit Fotoapperaten aufgewachsen. Mein Vater ist ein begeisteter Hobbyfotograf, und so konnte ich schon im Grundschulalter eine eigene Kamera mein eigen nennen. Die erste Kamera, die ich mit meiner Schwester teilte, war eine kleine Olympus-Kompaktkamera. Natürlich noch mit Film – die erste, gebraucht gekaufte, Digitalkamera habe ich mir dann im Studium zu gelegt, mit immerhin 2 MP. Was vor 10 Jahren viel erschien, lässt heute jeden Handybesitzer müde lächeln. Lange war ich nicht mit meiner Kamera zufrieden, ich wollte etwas mit mehr Zoom und einer besseren Auflösung. Eine Spiegelreflex lockte mich schon damals, war finanziell aber in weiter Ferne, und so kaufte ich 2005 ein Kodak Z740. Mit ihr machte ich auch die ersten Fotos für den Blog. Als die Preise für digitale Spiegelreflex-Kameras anfingen zu sinken und ich von meinem Doktorranden-Gehalt genug gespart hatte, gönnte ich mir 2009 zu meinem Geburtstag meine jetzige Nikon D60. Ich habe sie nicht nur für die Food-Fotografie angeschafft, doch natürlich nutze ich sie dafür.

Weiterlesen

1. September 2012

Technische Probleme

Ich habe gerade festgestellt, dass das “Wordpress Popular Post” Plugin den Zugriff zu der Post-Datenbank zerschossen hatte. Nach Deaktivieren und erneuten Aktivieren des Plugins scheint alles aber wieder normal zu laufen.

28. Dezember 2011

Vorher-Nachher oder neue Mühlsteine für die Mühle

Mahlstein neu 2In letzer Zeit lies die Mahlleistung meiner Getreidemühle spürbar nach, das Mehl nahm immer mehr das Aussehen von Schrot an. Konnte es etwa sein, dass die Mühlsteine meiner gebraucht gekauften Mühle nach 10 Jahren Dauerbenutzung durch mich etwa den Geist aufgaben? Als guter Mühlenbesitzer habe ich nicht lange gezögert und meiner kleinen Getreidemühle neue Mahlsteine zu Weihnachten gekauft.

Schon beim Auspacken war klar, die neuen sehen irgendwie schärfer aus. Und nicht nur dass, sie berührten sich im Mahlwerk auch richtig. Das Vergleichfoto macht es dann wirklich sichtbar: Die alten Mahlsteine waren wirklich abgeschliffen (Die neuen Steine sind übrigens die auf der rechten Seite). Jetzt gibt es auch wieder feines Mehl!

Weiterlesen