May 31st, 2019

Röggchen

Rggchen-23Last weekend I felt a hunger for rustic rolls with a good portion of rye. As the weekend was crowded with appointments, I opted once again for my favourite schema for easy sunday morning rolls: Proofing the dough over night. Forming, proofing and baking is something I can normally fit into our sunday morning routine easily.  And having still warm rolls for breakfast is something, we love, too.

For the form I opted for simple but pretty pattern made by a roll stamp. This time I decided to press it down through nearly the whole roll which resulted in a beautiful flower-like looking roll. And so the rolls fulfil all my criteria for good weekend rolls: easy to make and delicious! Is there anything else to wish for?

Röggchen

yields 10 RollsRggchen-13

  • 200g Rye flour Type 1150
  • 300g Flour Type 550
  • 230g Water
  • 100g Buttermilk
  • 10g Malt
  • 10g fresh yeast
  • 10g Salt
  • 40g Butter

Knead all ingredients for the dough 5 min at slowest speed, then around 8 min on fast speed.

Let the dough rise over night in the fridge.

Before starting to form the rolls preheat the oven with the baking stone to 230°C.

Divide the dough into pieces of 95g each Form to round balls and press them down with a roll stamp through 4/5 of the roll. Dip the rolls generously in flour and place them with the cut side down on a baker linen.

Proof for 70 min.

Prior to baking turn the rolls upside down.

Place the rolls into the oven and bake with steam for 10 min, then release the steam (leave oven open for 3 min) and bake for another 10 min. Open the oven twice during baking to release the steam to enhance the crisp crust.

9 Responses t_on Röggchen

  1. Jana June 16th, 2019

    Hallo Stefanie,
    ich backe sehr gern nach deinen Rezepten, da ist das Lob, welches man für das Endergebnis bekommt, eigentlich schon vorprogrammiert. Nur zur Sicherheit möchte ich hier noch mal nachfragen – welche Seite wird gestempelt, die mit Schluss oder die glatte Oberfläche? Und was liegt dann wann wo oben bzw. unten. Eigentlich war mir das immer klar, aber hier bin ich etwas verwirrt. Sorry.

    Reply
    1. Stefanie June 16th, 2019

      @Jana: Die glatte Seite wird gestempelt, ich ergänze das Rezept entsprechend! 🙂

      Reply
  2. Anita Penk June 10th, 2019

    Mit Dampf backen?
    Reicht es wenn ich eine Tasse Wasser mit in das Backrohr stelle, oder wie ist das gemeint?
    Ich bin ein Anfänger, daher auch die evtl. für euch Profis banale Frage.

    Reply
  3. Inke June 10th, 2019

    Hallo Stefanie,
    das hört sich sehr gut an.
    Bei welcher Temperatur und wie lange sollte der Teig im Kühlschrank stehen?
    Danke und viele Grüße

    Reply
    1. Stefanie June 10th, 2019

      @Inke: Etwa 4-6°C sind optimal, darum den Teig am Besten recht weit unten im Kühlschrank lagern.

      Reply
  4. Angelika May 31st, 2019

    Super Stefanie,
    Wieder ein neues Brötchenrezept 😋 Die werde ich Pfingsten gleich ausprobieren.
    Gruß
    Angelika

    Reply
  5. Elke Kassing May 31st, 2019

    Liebe Stefanie,

    die hören sich ja sehr lecker an. Was für ein Malz verwendest Du? Aktives oder inaktives Backmalz?
    Grüße aus Köln
    Elke

    Reply
    1. Stefanie May 31st, 2019

      @Elke: Wenn ich es nicht dazuschreibe, ist es immer inaktives Malz. Ich ergänze es aber jetzt noch im Rezept, danke!

      Reply

Leave a Reply to Anita Penk Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *