December 23rd, 2018

Speculaas

Gewrzspekulatius8

In the last years I tested several speculaas recipes without finding “the one”. I was searching for a recipe which yields tender but crisp cookies. But most of the time I ended up with cookies that where rather hard. And so Charlotte had my full attention when she posted the speculaas recipe from Ottolenghi & Gohs Book “Sweet”. “Terrific” she called them.

And so I had to try them instantly. I followed Charlottes advice to cut down the amount of sugar and made some small adjustments in the spice mixture as no one here likes anise. With my speculaas roller I cut the dough into speculaas which worked perfectly with this dough.

And in the end, when I sampled the first cookie, I was ready to chime in the choir: they are terrific! The only drawback is, that they seem to evaporate from my cookie bin much to fast. If they keep vanishing in this rate, I have to bake another batch before Christmas….

Speculaas

Spice mixture

  • 1 Tbs. grounded cinnamon
  • 1/2 Tsp. cinnamon buds
  • 3/4 Tsp.white Pepper
  • 3/4 Tsp.dried ginger
  • 1/2 Tsp.coriander
  • 1 Tsp.cardamom
  • 1/4 Tsp.nutmeg
  • 1/4 Tsp.clove
  • 1/8 Tsp.star anise

Teig

  • 250g soft Butter
  • 75g sugar
  • 75g muscovado sugar
  • 50g Rum
  • 3g  Salt
  • 20g spice mixture
  • 450 g flour Type 550
  • 5g baking powder

Roast Coriander, cinnamon buds, cardamom, white pepper and clove slightly in a pan. Mix with the remaining spices of the spice mix and ground finely (coffee milll or similar).

For the dough beat butter with sugar and the spices until light and creamy. Fold in the rum, then add the flour and mix until well combined.

Let it rest in the fridge for 30 min.

Preheat the oven to 210°C.

Roll the dough to a thickness of about 4 mm, then use the Speculaas roller to cut out the speculaas.

Place on paper lined baking tray and bake for 10-12 min at 210°C.

10 Responses t_on Speculaas

  1. milchmädchen. February 17th, 2019

    Liebe Stefanie,
    mah, das freut mich, dass sie Euch genauso gut schmecken wie uns – und dass wir offenbar nicht die einzigen sind, die das Zeug in ungehörig großen Mengen vernichten. Zu gut!
    Herzlich: Charlotte

    Reply
    1. Stefanie February 17th, 2019

      @Milchmädchen: Definitiv! Und ich bin soo froh, dass ich auf dich gehört und direkt die ganze Menge angesetzt habe!

      Reply
  2. Ulrike Martin December 24th, 2018

    Eigentlich hatte ich fest vor, das Rezept, das ich bei Valentinas Kochbüchern gesehen hatte, unbedingt nachzubacken. Hat leider nicht geklappt. Jetzt hast du es veröffentlicht, ein Grund mehr, es doch noch zu backen, ich brauche kein Weihnachten, um sie zum Kaffee wegzuknuspern 😉
    Du schreibst von einer Spekulatiusrolle, die gut funktioniert. Welche hast du denn?
    Ich wünsche dir und deinem Liebsten ein schönes geruhsames Weihnachtsfest!
    Ulrike

    Reply
    1. Stefanie December 24th, 2018

      @Ulrike: Ich habe auch schon überlegt, ob ich mir nach Weihnachten nicht vielleicht noch eine weitere Portion gönne 🙂 Meine Spekulatiusrolle ist von Westmark, allerdings verwende ich sie ohne Griff, da man mit Griff nicht genug Druck aufgebaut bekommt.
      Auch dir ein schönes Weihnachtsfest!

      Reply
      1. Ulrike Martin December 24th, 2018

        Gut zuhören, dass es mit der Westmarkrolle doch geht, die Rezensionen sind da doch sehr geteilt. Aber man muss sich nur zu helfen wissen 😉 Alle anderen waren mir für einmal im Jahr doch etwas zu teuer.
        Lieben Gruß Ulrike

        Reply
  3. Julia December 23rd, 2018

    Grandios, einfach nur grandios!
    Ich habe sie heute nachmittag mit zwei überdrehten Kindern gebacken und erst überlegt nur die Hälfte vom Teig zu machen, Glücklicherweise habe ich mich dagegen entschieden. Leider habe ich keine Rolle und wir haben sie ausgestochen. Für das nächste Jahr werde ich mir eine Rolle besorgen und dann mindestens das doppelte an Teig machen..
    Wirklich köstlich! Vielen lieben Dank für das Rezept!

    Reply
    1. Stefanie December 23rd, 2018

      @Julia: Mensch, bist du flink! Mir ging es nach dem Backen ganz ähnlich wie dir, denn auch ich hatte erst geplant, nur die Hälfte zu machen, war dann aber froh, das ich doch auf das ganze Rezept gesetzt hatte 😀

      Reply
  4. Barbara December 23rd, 2018

    Im nächsten Jahr ,liebe Stefanie !

    Auch in diesem Jahr sind alle Plätzchen ala Stefanie in den Dosen und auch hier sind sie fast leer ! Die Zimtsterne noch nie sooo fein ,sooo lange frisch und soooo ruckzuck gebacken,waren der absolute Hit und dein Rezept war sehr begehrt .
    Von hier einen herzlichen Dank ,für ein erneutes gelungenes Backjahr ,ob Brot ,Süsses und Kleingebäck .
    Frohe Weihnachten ,ein wunderschönes Fest ,schöne Momente an du dich gerne zurück erinnerst ,ein gesundes und friedvolles Neues Jahr .

    Mit dankbaren Grüssen
    Barbara

    Reply