December 22nd, 2010

Fruitbread

Früchtebrot(2)I planned to bake “Kletzenbrot” this year. Kletzenbrot is named after the Kletzen which are added to the dough and this Kletzen are dried pears. But then I remembered that I have to big glasses filled with dried apples in the pantry because this autumn  I dried a lot of the apples we harvest. (I mentioned before that we harvest lots and lots of apples this year, didn’t I?)

So I decided to use some of this dried apples in the bread instead of dried pears. And so I call it Fruit bread and not Kletzenbrot.  The dough I used is a simple bread dough with sourdough. The sweet of this bread comes from the added fruits and nuts. It tastes most delicious cut in very thin slices and spread with some butter. It is my favorite bread for breakfast at the moment and it keeps fresh for a long time because of the fruits and the sourdough.

This fruit bread is my post for the last Bread Baking Day of 2010, which theme is “Bread with dried Fruits”.

Fruit bread

Sourdough

  • 100g flour, Type 550
  • 10g Sourdough Starter
  • 100g Water

Dough

  • whole Sourdough
  • 400g wheat, fresh milled
  • 300g Water
  • 2g fresh yeast
  • 10g Salt

Dried Fruit

  • 150g almonds
  • 150g hazelnuts
  • 100g raisins
  • 100g dried Apricots
  • 100g dried apples

Mix water, flour and starter for the sourdough and ferment it overnight (12 to 16 hours).

The next mornig: Mix all incredients for the dough and knead it for about 8 min. At the dried fruits and nuts to the dough and incooperate them by hand.

Ferment the dough for 1 hours.

Shape the dough into two oval loaves and proof for 1 hour.

Slash the loaves directly before baking.

Bake for 30min at 250°C with steam on a hot stone.

I send this bread to Susans Yeastspotting, a weekly showcase of yeast baked goods.

Bread Baking Day #35 - Bread with dry fruits

11 Responses t_on Fruitbread

  1. Céline November 3rd, 2018

    Liebe Stefanie,

    ich bin’s mal wieder. Ich ertrinke in Äpfeln und wollte gern ein Apfel-Früchte Brot backen. Auf Chefkoch habe ich ein Rezept gefunden allerdings wieder dabei nur Backpulver verwendet und ich wollte eigentlich auch Sauerteig nehmen. Allerdings sind meine Äpfel nicht getrocknet.
    Meinst du es ist möglich ein Sauerteigbrot mit frischen Äpfeln zu backen?

    Das ist das andere Rezept:
    https://www.chefkoch.de/rezepte/1805941292161891/Allgaeuer-Apfelbrot.html

    Liebe Grüße,

    Céline

    Reply
    1. Stefanie November 3rd, 2018

      @Celine: Du könntest versuchen (ohne Gewähr, da nicht getestet) das Wasser durch 500-750 geriebene Äpfel zu ersetzen. Die Menge habe ich jetzt mal an das verlinkte Rezept angelehnt – mir fehlen da die Erfahrungswerte. Es ist aber eine interessante Idee…
      Ansonsten kann ich dir nur Rezepte mit weniger Apfel oder Apfelsaft anbieten

      Reply
      1. Céline November 3rd, 2018

        Vielen Dank.
        Ich glaube dann werde ich es erstmal nur mit Backpulver backen um mal zu sehen wie sich das Brot verhält. Hab ja noch locker 10kg Äpfel 😉
        Deine verlinkten Rezepte sind auch toll. Aber ich wollte eben was mit Früchten und Nüssen.
        Schönes Wochenende.

        Reply
  2. Nicole Waßer November 5th, 2016

    Guten Morgen, Stefanie
    Erst einmal ein großes Lob an deinen wirklich tollen Blog !
    Gestern habe ich deinen Christstollen gebacken und bin schon ganz neugierig darauf ihn zu probieren 🙂
    Jetzt aber zum Früchtebrot.
    Ich bin Sauerteig Neuling und habe da mal eine Frage, in den Zutaten deines Rezeptes schreibst du
    ” gesamter Sauerteig “. Nimmt man die Anstellgutmenge nicht wieder ab ? Für den nächsten Sauerteig ?

    Vielen Dank im Voraus
    Nicole

    Reply
  3. Hannah Wagner October 14th, 2016

    Guten Tag, wie viel Gramm ist der o. g. Sauerteig? Ich habe von Leidenschaft-Brot – Roggen-Sauerteigkultur Zuhause. Ich würde es für dieses Brot anwenden. Welche Menge muss ich anwenden? Oder wie ist es mit Trockensauerteig?
    Vielen lieben Dank für Ihre Antwort im voraus

    Reply
    1. Stefanie October 14th, 2016

      @Hannah: Du brauchst 10g Sauerteig (anstellt). Es muss ein lebender Sauerteig sein, Sauerteigextrakt ist nicht geeignet. Trocken- Sauerteig muss du erst reaktivieren.

      Reply
  4. zorra January 7th, 2011

    Mmmh, davon hätte ich jetzt gerne eine Scheibe. Trotz der reichhaltigen Füllung ist es dir superluftig gelungen. Gut gemacht!

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *