June 21st, 2009

Yoghurt and Honey 100% whole grain Bread

Like always I found on this weeks Yeastspotting a lot of breads I want to try. Especially the JMonkey’s Buttermilk and Honey Whole-Wheat Sandwich Bread from Toxo bread went on top of my toDo list. It sounds perfect for me: 100% whole grain and honey. Because I had some yoghurt in the fridge, that need to be used, I followed toxobread and mixed yoghurt with milk and used it instead of buttermilk.

The recipe yields a very delicious fluffy and moist bread, with a decent hint of acid from yoghurt balanced with sweet honey. The honey I used is a mild creamy summerflower honey and I get it from my boyfrinds granddad, who is beekeeper.

Yoghurt and Honey 100% whole grain Bread

ergibt 2 Brote

  • 1 kg wheat (frisch grinded)
  • 200g yoghurt
  • 180g milk
  • 380g water
  • 80g mild honey
  • 20g salt
  • 30g soft butter
  • 10g fresh yeast

Mix alle incredients 5 min at slowest speeed, then around 8 min on fast speed untill complete gluten develolpment

Ferment for 2 hours.

Divide the dough into 2 parts and flatten to an rectangle. Rest for 30 min. Now degas the dough (to NOT knead!) and roll tightly to  loaves.

Place in a buttered pan and proof for 1 hour.

Bake with steam at 200°C for about 50 min.

 

24 Responses t_on Yoghurt and Honey 100% whole grain Bread

  1. Schulz July 30th, 2017

    Liebe Stefanie,
    was ist bitte entgasen?
    Und mit Dampf backen? Bin noch recht neu im Brotbacken!!😳

    Reply
  2. Holger Fechner May 1st, 2016

    Hallo Stefanie,

    ich schließe mich allen Vorrednern an. Auch ich hatte Erfolg bei der Herstellung des recht einfachen Brotes und herausgekommen ist ein fluffiges, süß-herzhaftes Brot. Da ich selber Hobbyimker bin und daher bei diesem Rezept auf meinen eigenen Honig zurückgreifen kann, bringe ich hier mit eigenem gemahlenem Mehl und dem Honig sehr viel eigene Zutaten mit, die das Brot (gefühlt) noch besser schmecken lassen.
    Ich denke, dass ich dieses Brot aufgrund der beschriebenen Gründen und seiner vielfachen Verwendung noch häufiger backen werde.

    P.S.: dieses Brot lässt sich auch prima einfrieren, ohne dass es von seiner Saftigkeit verliert. Außerdem ein super Toast-Ersatz. Einfach mal ausprobieren 😉

    Viele Grüße aus Bonn
    Holger

    Reply
  3. Nadine September 3rd, 2015

    Hallo,

    heute habe ich dieses Brot gebacken und es sah zuerst nach einem Fiasko aus. Bei der Stockgare ist überhaupt nichts passiert. Ebenso war die Zwischengare “erfolglos”. Ich war schon gewillt den Teig zu entsorgen, habe ihn dann aber doch in den Ofen geschoben.

    … – …

    Ich habe noch nie so einen Ofentrieb erlebt. Und als ich dann das Brot probiert habe war ich von den Socken – ich habe noch nie ein so leckeres, fluffiges, süß-saures Vollkorn(!)brot gegessen. Einfach traumhaft…

    Ein wunderbares Rezept – vielen vielen Dank 🙂

    Reply
  4. Manuela September 1st, 2015

    Liebe Stefanie,

    wieder ein Superbrot…habe allerdings nur die Hälfte der Menge gemacht… So schnell aber wie es gegessen wurde, werde ich nächstes mal aus 1 Kg backen.
    Ich nehme leider immer fertige Vollkorn…eine Getreidemühle muss ich mir noch anschaffen, es würde bestimmt noch besser schmecken…

    Schönen Tag noch,
    Manuela

    Reply
  5. Pingback: Hefe und mehr » Blog Archive » Dinkelkrönchen

  6. Lena May 12th, 2013

    Hallo, ich würde gerne aus diesem Brot Brötchen backen. Muss ich da irgendwas beachten, oder kann ich aus dem Teig einfach Brötchen formen?

    Liebe Grüße

    Reply
    1. Stefanie May 12th, 2013

      @Lena: Das sollte eigendlich so funktionieren. Der Teig ist allerdings realtiv weich, du wirst eventuell etwas mehr Mehl zum Formen brauchen.

      Reply
  7. Pingback: Joghurt-Vollkorn-Toastbrot – Plötzblog – Rezepte rund ums Backen von Brot, Brötchen, Kuchen & Co.

  8. Christina October 16th, 2010

    Klingt wirklich lecker. Werde ich vielleicht die Tage auch mal ausprobieren. Aber reichen 10g frische Hefe wirklich für diese Menge Teig?

    LG
    Christina

    Reply
  9. Pingback: Hefe und mehr » Blog Archive » Toastbrot

  10. Pauschalreisen January 26th, 2010

    Also ich habe bis dato noch nichts von diesem Rezept gehört. Hört sich echt lecker an. Sobald ich Zeit finde, werde ich es backen und berichten, wie es schmeckt!!!

    Reply
  11. Pingback: Hefe und mehr » Blog Archive » Joghurt-Honig-Vollkornbrot mit Pâte fermentée

  12. Katrinchen August 11th, 2009

    Hallo liebes Schwesterlein.
    Ich habe heute das Brot gebacken und bin wirklich begeistert. Es sieht nicht nur schön aus, sondern hat auch eine prima Konsistenz und es schmeckt echt lecker. Danke für das tolle Rezept!
    Hab dich ganz dolle lieb! Dein Katrinchen

    Reply
  13. Larissa July 4th, 2009

    Tolles Rezept! Mein Dank Stefanie 🙂

    Wer es etwas kräftiger mag, kann ganz einfach in der Honigsorte variieren: Hier bieten sich Waldhonig, Buchweizenhonig oder auch Kastanienhonig an. Das schmeckt dann noch erdiger.

    In jedem aller Fälle: Guten Appetit and *enjoy*! 😀

    Reply
  14. Stefanie June 22nd, 2009

    @Ulrike: Das Problem kenne ich irgendwoher… 😉
    @ Bäcker Süpke: Dann bin ich mal gespannt! 🙂
    @Jackie: The bread is so delicious, and the Sommerblütenhonig is not only delicious in the bread but spread on this bread also. 😀

    Reply
  15. Jackie June 21st, 2009

    Wonderful! I’m so glad you made this bread and liked it. Your Sommerblütenhonig sounds delicious!

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *