March 6th, 2014

Creamy Chocolate Custard with whipped Cream

DSC_3855

And here we go with the second part of the desserts I made for my nephews christening!

And because serving something with chocolate is never a bad idea I decided to make a creamy chocolate custard topped with some whipped cream.  And as expected it was a hit with adults and with the little ones as well!

 

Creamy Chocolate Custard with whipped Cream

16 small glasses

Custard

  • 300g chopped semisweet chocolate
  • 50g sugar
  • 1 pinch salt
  • 1 l Milk
  • 80g starch
  • 20g cacao
  • 200g cream

Decoration

  • 200g cream
  • chocolate curls

For the custard mix 100g Milk with cacao and starch. Bring the remaining milk with sugar and salt to boil and dissolve the chocolate in hot milk. Stir in the starch mixture and bring to boil while stirring. Fill in a bowl and cover with cling film. Let cool down, then use a whisk and stir until smooth. Whip the cream to soft peaks, then fold into the custard. Fill into small glasses and decorate with whipped cream and chocolate curls.

4 Responses t_on Creamy Chocolate Custard with whipped Cream

  1. Hans April 2nd, 2018

    Danke schön, Stefanie! Dann werden wir das beim nächsten Mal mit weißer Schokolade probieren. Vielleicht erst mal halber oder geviertelter Menge, denn das Rezept ergibt ja wirklich eine Menge Pudding.

    Wenn es so weit ist werde ich berichten. Aber erst mal müssen wir alle die Kalorien verdauen die wir an den Ostertagen zu uns genommen haben. 😉

    Liebe Grüße, und ein schönes Rest-Ostern wünschen Hans und Gemahlin

  2. Hans April 1st, 2018

    Falls die Chefin noch mal hier rein schaut:

    Unsere Tochter hat heute diesen Pudding probiert und ist hin und weg. Nun kommt sie aber mit komischen Ideen. Sie meint dass man das auch mal mit weißer Schokolade oder Kinderschokolade probieren könnte.
    Ich weiß ja nicht, weiße Schokolade ist ja soviel ich weiß gar keine wirkliche Schokolade, und was da in der Kinderschokolade drin ist……..!?

    Siehst du da eine Chance?

    Gruß, Hans

    1. Stefanie April 2nd, 2018

      @Hans: Kinderschokolade würde ich nicht nehmen, das wird mit der dünnen Schicht Milchschokolade beim schmelzen einen seltsamen Beige-Ton geben. Aber mit weißer Schokolade geht das schon, dann musst du nur den Zucker auf jeden Fall weglassen, sonst wird es zu süß. Ich würde auch die Schokoladenmenge auf 250g reduzieren, da weiße Schokolade ja fast nur aus Zucker besteht (ca, 50%) und sonst die Mischung zu süß werden könnte – obwohl wer weiße Schokolade mag, wird vielleicht auch süßen Pudding mögen 😉

  3. Hans March 25th, 2018

    Heute habe ich mal dieses Rezept ausprobiert. Bisher war mir gar nicht bewusst dass man Pudding anders als mit Puddingpulver machen kann. Als ich dann beim Durchschauen des Blogs dieses Rezept fand war ich gleich Feuer und Flamme.
    Gestern habe ich die Zutaten gekauft die mir noch fehlten, und heute morgen habe ich mich ans Werk gemacht. Mittags, nach einer leckeren Gulaschsuppe mit Ciabatta war es dann endlich soweit. Der Schokopudding hatte seinen Nachtischauftritt. Und wir waren im siebten Schoko-Himmel. So lecker kann Pudding schmecken!?

    Da wir nur zu zweit sind habe ich die Rezept-Zutaten schon mal halbiert. Aber auch so reicht er uns für 2 Tage.

    Danke für das Rezept Stefanie und liebe Grüße von Hans und Ehefrau

Leave a Reply