October 16th, 2013

Pumkin Potato Bread baked in a baking frame

Kürbis-Kartoffelbrot

Some time ago my boyfriend built me a beautiful wooden baking frame. The frame is now well burned in, oiled and ready to use. And so I baked last weekend a potato pumpkin bread.

I found a sliced halve of a big butternut pumpkin from last year while I sorted the freezer. To make room for something new, I decided to use it in a bread. I baked the pumpkin side by side with some potatoes in the oven. To bake vegetables in the oven enhances the flavours. The already good flavour of the butternut gets even more intense. And this intense flavour can now be tasted in the bread, too, along with the complex flavour of the sourdough.

A great bread – or better said four – for World Bread Day 2013!

Pumpkin Potato Bread

Kürbis-Kartoffelbrot 2Sourdough

  • 300g flour Type 550
  • 300g Water
  • 60g Sourdough

 

Teig

  • 1 kg  Butternut pumpkin (yields about600g oven baked pumpkin mash)
  • 600g potatoes (yields about 400g oven baked potato mash)
  • 600g flour Type 550
  • 300g wheat, freshly milled
  • 400g rye flour Type 1050
  • 190g Water
  • 40g Salt
  • 30g fresh yeast
  • 50g inaktive Malt
  • 100g Butter

Mix water, flour and starter for the sourdough and ferment for about 12 -16 hours at 25°C.

Bake potatoes and peeled, sliced pumpkin for 45 min at 180°C.

or the dough knead all ingredients 5 min at the slowest speed and 8 min at higher speed until medium gluten development.

Let rise for 1.5 hours

Divide the dough into four equal pieces and shape them into round loaves. Place the oiled wooden baking frame on a baking tray and lay the four loaves into the frame.

Let them rise for one hour.

Heat the oven to 250°C. Prior to baking dust the breads with flour and cut the surface criss-cross. Place the breads in the oven with steam. Turn the temperature back to 200°C after 10 min and bake the bread for another 80 min.

15 Responses t_on Pumkin Potato Bread baked in a baking frame

  1. Marion December 9th, 2018

    Herzlichen Dank für Deine schnelle Rückinfo Stefanie, werde es ausprobieren und berichten.

    Wünsche einen schönen 2. Advent

    Gruß Marion

    Reply
  2. Marion December 8th, 2018

    Hallo Stefanie,

    um wie viel reduziert sich die Backzeit, wenn ich nur ein freigeschobenes Brot nach diesem Rezepte backe?

    Wir sind nur zu zweit und essen lieber frisches, als aufgetautes Brot. Daher möchte ich erstmal nur eins backen. Da wir in diesem Jahr so viele Flaschenkürbisse haben, kommt mir dieses Rezept wie gerufen.

    Es ist echt schön, auf Deiner Seite rumzustöbern; man wird immer fündig.

    Gruß aus dem Schwabenland
    Marion

    Reply
  3. bernhard January 26th, 2015

    welche Maße hat der Holzrahmen? bei zu geringen Maßen wird der Teig übergehen
    danke

    Reply
  4. Pingback: Angeschobenes Weizenmischbrot | Hefe und mehr

  5. zorra October 17th, 2013

    Die Frabe der Krume ist toll und die das Muster in der Kruste gefällt mir auch besonders gut. Nur habe ich keine Ahnung was angeschobenes bedeutet? Du klärst mich sicher auf. 😉 Und danke fürs Mitbacken am World Bread Day 2013! .

    Reply
    1. Stefanie October 17th, 2013

      @Zorra: Angeschoben bedeutet, dass die einzelnen Brotlaiber sich an den Seiten berühren und so an diesen Seiten keine Kruste bilden. Das Gegenteil dazu ist freigeschoben, d.h. das Brot hat nach allen Seiten Platz und bildet rundum eine Kruste.
      Durch den Backrahmen werden bei den angeschobenen Broten auch die Seiten isoliert, an die keine anderes Brot anschließt und so bilden sie auch an diesen Seiten keine Kruste!

      Reply
  6. Naddi October 16th, 2013

    Kürbiszimtzwirbelbrot *lechz* 😉 Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude 🙂 Herzlichst Nadja
    P.s was den kleinen Backrahmen betrifft: Göttergatte & ich sind handwerklich eher talentfrei *lach* selbst machen ist da eher nicht …

    Reply
  7. Stefanie October 16th, 2013

    @Micha: Danke! Das selberbauen ist gar nicht so schwierig. Wir haben unbehandeltes Buchenholz verwendet, das wiegt zwar mehr als Ahorn, ist aber genauso gut, preisgünstiger und für uns leichter zu bekommen. Mit je drei Schrauben pro Seite verzieht sich da nichts!
    @Julia: Von einem Nicht-Kürbis-Fan ist das natürlich ein besonderes Lob! 😀
    @Sandra: Spaghetti-Kürbis habe ich noch nie verwendet, aber warum nicht?
    @Naddi: Vielleicht wäre ein 2-Brot-Rahmen wie der von Miriam etwas für dich?
    @Maria: Kürbisstuten klingt auch sehr lecker! Ich denke gerade auch über ein Kürbis-Zimt-Wirbelbrot nach!

    Reply
  8. Maria October 16th, 2013

    Hört sich total lecker an die Kombination aus Kürbis und Kartoffeln fürs Brot – definitiv zum nachbacken 🙂
    Ich habe auch etwas mit Kürbis zum World Bread Day gebacken: einen Kürbisstuten.
    Liebe Grüße,
    Maria

    Reply
  9. Naddi October 16th, 2013

    Hmmmmmm LECKER ich liebe Kürbis und dann auch noch Kartoffeln mit im Teig – noch besser. Du hast einen Backrahmen *neidvollguck* – hätte ich auch gerne, aber bei einem 2-Personen-Haushalt … Dann rechne ich mir das Brot einfach runter & freu mich aufs Nachbacken 😉 Herzlichst Nadja

    Reply
  10. Sandra Gu October 16th, 2013

    Eine tolle Kombination – Kürbis & Kartoffel! Einen Backrahmen habe ich leider nicht, aber daran soll es nicht scheitern 🙂 Ich hätte allerdings nur noch einen Spaghetti-Kürbis zuhause, sollte auch gehen, oder?

    Reply
  11. Micha October 16th, 2013

    Da weckst du lang vergessene Gelüste: der Holzbackrahmen!
    Deiner sieht auch aus, als wäre er weder zu groß noch zu klein. Und mit einem schönen, nein vier schönen Broten auch würdig entjungfert 🙂

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.