May 10th, 2014

Olive Fougasse

Oliven Fougasse

There are still recipes missing from my big batch baking day before easter. But I haven’t forgot about them! So here comes the next one: Olive Fougasse. The dough of this fougasse is in principle identical with my favourite bread, in which I kneaded some kalamata olives.  For a really good flavour it is important to use real black olive, who could ripe and develop their full flavour, and not the one, which are dyed! It makes so much a different! A Fougasse is the perfect party bread in my opinion. It taste great, looks great and you can easily break it in pieces and share it with your friends. And with some olives added it is a great side for barbeque (at least for olive lovers like me).

Olive Fougasse

Pâte fermentée

  • 75g flour Type 550
  • 55g Water
  • 1g Salt
  • 1g fresh yeast

Sourdough

  • 50g Water
  • 50g flour Type 550
  • 5g Sourdough

Teig

  • Pâte fermentée
  • Sourdough
  • 100g Ryeflour Type 1150
  • 275g flour Type 550
  • 225g Water
  • 10g Malt
  • 10g Olive oil
  • 10g Salt
  • 5g fresh yeast
  • 150g black Kalamon Olives

Mix water, flour and starter for the sourdough and ferment for about 12 -16 hours at 25°C. Mix all ingredients for the Pâte fermentée and proof it for 1 hour at room temperature. Then put the dough into the fridge for 12 hours. The next morning knead all ingredients 5 min at the slowest speed and 8 min at higher speed until medium gluten development. Let rise for 1.5 hours Divide the dough into two parts. Form to two 30 cm long loaves (like thick baguettes) and cut them three times diagonal (picture below). Focaccia Draw the cuts open and let the bread proof for 1 hour on a well floured peel. In the meantime preheat the oven to 250°C. Place the breads in the oven with steam. Bake at 250°C for about 15min.

I sent this entry to Yeastspotting, Susans weekly showcase of yeast baked good.

8 Responses t_on Olive Fougasse

  1. Stefanie Pesch October 28th, 2019

    Hallo!

    Das Rezept war mein Liebling dieses Sommers, danke!
    Jetzt würde ich es gerne Mittags mit auf die Arbeit nehmen und daher morgens frisch backen.
    Geht da auch eine Übernachtgare? Mit der Hälfte Hefe? Raumtemperatur (bei uns 20 Graf) oder Kühlschrank?

    Schöne Grüße
    Stefanie

    PS: Leider kann ich an dem Termin des Brötchenkurses nicht, wir haben da Anmelde- und Beratungstag an der Schule und da besteht Dienstpflicht.

    Reply
    1. Stefanie October 29th, 2019

      @Stefanie: Du kannst entweder die Stück- oder die Stockgare im Kühlschrank machen. Die Hefemenge passt dafür.
      Und schade, das der Termin bei dir nicht klappt. Wir haben unsere “Entdeckertage” und den Tag der offenen Türe schon in November/Dezember, darum hatte ich mich für den Tag nach den Zeugnissen entschieden.

      Reply
  2. Karin June 11th, 2014

    Das Brot sieht supertoll aus! Allerdings frage ich mich, ob Backzeit und Temperatur wirklich stimmen, meine Fougasse (ähnliche Zutatenmengen) braucht bei 230° C 16 Minuten. Bei 25 Minuten wäre sie ungenießbar.

    Reply
    1. Stefanie June 13th, 2014

      @Karin: Upps, da ist aus der 15 eine 25 geworden. Das wird direkt geändert! Danke fürs aufmerksame Lesen!

      Reply
  3. Reni May 21st, 2014

    Sieht toll aus das Brot und die Anleitungs-Bilder sind auch sehr hilfreich. Danke dafür!
    LG
    Reni

    Reply
  4. Cheriechen May 10th, 2014

    Sehr schön sieht deine Fougasse aus! Der ideale Baumschmuck für eine Grillparty 😉 , würde nur das Wetter besser…
    Liebe Grüße u ein schönes Wochenende
    Cheriechen

    Reply
    1. Stefanie May 10th, 2014

      @Cheriechen: Danke! Mit dem Wetter hast du allerdings recht. Ich tröste mich gerade mit dem Gedanken, dass die Natur das Wasser ja auch braucht …
      Auch dir ein schönes Wochenende!

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.