10. Mai 2014

Oliven-Fougasse

Oliven FougasseIch habe immer noch nicht alle Rezepte, die ich an meinem “Großkampftag”gebacken hatte, verbloggt.  Aber keine Sorge, ich habe sie nicht vergessen! Hier kommt also das nächste: Olive-Fougasse. Eine Fougasse ist in meinen Augen immer eine gute Wahl. Sie sieht sehr attraktiv aus und man kann einfach Stücke abbrechen. Und wenn zusätzliche einige Oliven in den Teig geknetet werden, dann hat man eine leckere Beilage zu Gegrillten. Der Teig für diese Fougasse ist im Grunde der Gleich wie bei meinem Lieblingsbrot, in dem ich  Kalamon-Oliven geknetet habe. Ich finde es wichtig, dass “echte” schwarze Oliven verwendet werden (z.B. Kalamon/Kalamata-Oliven), die in aller Ruhe reifen durften, und nicht etwa die gefärbten schwarzen Oliven.

Oliven-Fougasse

Pâte fermentée

  • 75g Mehl Type 550
  • 55g Wassser
  • 1g Salz
  • 1g Hefe

Sauerteig

  • 50g Wasser
  • 50g Mehl Type 550
  • 5g Sauerteig

Teig

  • Pâte fermentée
  • Sauerteig
  • 100g Roggenmehl Type 1150
  • 275g Mehl Type 550
  • 225g Wasser
  • 10g inaktives Gerstenmalz
  • 10g Olivenöl
  • 10g Salz
  • 5g Hefe
  • 150g schwarze Kalamon-Oliven

Für den Sauerteig Sauerteig-Starter, Wasser und Mehl miteinander verrühren. Bei 25°C (Mikrowelle mit eingeschalter Beleuchtung) etwa 12 -16 Stunden gehen lassen. Alle Zutaten für den Pâte fermentée für 3 min verkneten und 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen, dann im Kühlschrank für mindestens 12 Stunden (bis zu 48 Stunden) fermentieren. Für den Hauptteig alle Zutaten erst 5 min auf kleiner Stufe kneten, dann bei hoher Geschwindigkeit bis zur mittleren Glutenentwicklung kneten (ca. 8 min). 1,5  Stunde ruhen lassen. Den Teig in zwei Teile teilen.  Beide zu einem länglichen Brot von 30 cm Länge (wie ein dickes Baguette) formen. Mit drei langen diagonalen Schnitten die Focaccia in der Mitte einschneiden und die Schnitte auseinander ziehen.Focaccia Die Brote 1 Stunde gehen lassen (am besten auf einem gut bemehlten Brotschieber). Den Backstein währendessen auf 250°C aufheizen. In den Ofen einschießen und kräftig schwaden und bei 250°C für 15 min backen.

Dies ist mein Beitrag zu Susans wöchentlichen Yeastspotting!

Print Friendly

6 Gedanken zu Oliven-Fougasse

  1. Cheriechen 10. Mai 2014

    Sehr schön sieht deine Fougasse aus! Der ideale Baumschmuck für eine Grillparty 😉 , würde nur das Wetter besser…
    Liebe Grüße u ein schönes Wochenende
    Cheriechen

    Antworten
    1. Stefanie 10. Mai 2014

      @Cheriechen: Danke! Mit dem Wetter hast du allerdings recht. Ich tröste mich gerade mit dem Gedanken, dass die Natur das Wasser ja auch braucht …
      Auch dir ein schönes Wochenende!

      Antworten
  2. Reni 21. Mai 2014

    Sieht toll aus das Brot und die Anleitungs-Bilder sind auch sehr hilfreich. Danke dafür!
    LG
    Reni

    Antworten
  3. Karin 11. Juni 2014

    Das Brot sieht supertoll aus! Allerdings frage ich mich, ob Backzeit und Temperatur wirklich stimmen, meine Fougasse (ähnliche Zutatenmengen) braucht bei 230° C 16 Minuten. Bei 25 Minuten wäre sie ungenießbar.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.