February 18th, 2018

Spelt Burger Bun

DSC_64023There is no shortage for burger bun recipes here in the blog. But while I am not willing to discuss a change by the patty (it HAS to be my vegan ABC-Burgerpatty) we like a change by the bun. And when we decided spontaneously that we would like to eat Burger for Dinner, I opted to bake spelt buns this time. When I checked the blog, I realized that I published no spelt variant until now. Something I had to change instantly, of course.

As the recipe is one for baking without long planning, there is no prefermet involved. To deepen the flavour non the less, I added some sourdough from the fridge and used it refresh my sourdough all along. For keeping the moisture in the dough, I opted for physillium hulls (no need to wait for a water roux cooling). And I added a good portion of freshly milled spelt, enough for some nutty flavour but not so much that it would compromise the fluffiness of the bun. It worked well together and after four hours we were able to serve some delicious burger along with sweet potatoe fries.

Spelt Burger Bun

yields 9 Buns

Dough

  • 200g whole spelt flourDSC_64033
  • 300g flour Type 630
  • 50g sourdough (from the fridge)
  • 300g Water
  • 50g Egg (1 Egg Size M)
  • 10g Salt
  • 10g fresh yeast
  • 5g physillium hills
  • 5g enzyme active Malt
  • 85g Butter

Topping

  • Sesame

Knead all ingredients except butter for 5 min at slow speed. Then knead 7 min at fast speed. Now add  the butter all at once and knead to full gluten development.

Let rise for one 1.5 hours.

Divide into 100g pieces and form to buns and press them down. Place on a baking tray, wet their surface and sprinkle with sesame.

Proof for 1.5 hour.

In the meantime heat the oven to 230°C.

Bake at 250°C for 16-18 min with steam.

15 Responses t_on Spelt Burger Bun

  1. Luiza-Maria March 30th, 2020

    Liebe Stefanie,
    Das habe ich mal gluecklich nachgebacken (Kommentar oben) 😀
    JWenn ich jetzt noch fragen darf:
    Was koennte man statt Ei hier benutzen? Haette Lecitin denselben Effekt? Oder gemahlene Leinsamen?
    Was bewirkt das Ei im Rezept? Ginge Oel statt Butter?
    Vielen Dank, L.

    Reply
    1. Stefanie March 30th, 2020

      @Luiza-Maria: Ei enthält Lecithin, ganz genau. Von daher kann man es hier gut 5g Lecithin und 40g Wasser ersetzen. Wenn du die Butter ersetzen möchtest, nimm am besten eine vegane Magarine oder (desodoriertes) Kokosöl wie bei diesem Rezept

      Reply
  2. Elfi October 3rd, 2019

    Hallo Stefanie,

    kann man das aktive Malz auch weglassen? Ich habe nämlich nur das Gerstenmalz von Arche und das ist wahrscheinlich nicht dass Richtige? Oder würde es mit dem auch funktionieren?

    Danke und viele Grüße,

    Elfi

    Reply
    1. Stefanie October 3rd, 2019

      @Elfi: Dein Malz ist wahrscheinlich inaktiv (wie man das testet, findest du hier). Du kannst alternativ zum aktiven Malz aber auch dein Gerstenmalz nehmen. Es hat allerdings einen anderen Effekt. Aktives Malz macht die Krume flauschiger und die Kruste zarter. Inaktives Malz rundet das Aroma einfach ab. Aber das verändert das Backresultat nicht schwerwiegend.

      Reply
  3. Anja January 18th, 2019

    Hallo Stefanie
    Hören sich lecker an diese Brötchen! Eine Frage: Ist mit Sauerteig aus dem Kühlschrank der Starter oder Anstellgut sozusagen pur gemeint oder in welchem Stadium sollte sich der Sauerteig befinden?
    Vielen Dank für all die tollen Rezepte, es sind schon einige Lieblingsrezepte daraus geworden!

    Reply
    1. Stefanie January 18th, 2019

      @Anja: Der Sauerteig ist in diesem Fall nur Aromageber. Es kann gelagerter Sauerteig (Anstellgut) oder aufgefrischter verwendet werden.

      Reply
  4. Margit Palmanshofer March 7th, 2018

    Hallo Stefanie,
    kann ich die Brötchen über Nacht in den Kühlschrank stellen, oder ist das wegen der Butter nicht ratsam?
    Liebe Grüße, und danke für die viele Mühe,
    Margit

    Reply
    1. Stefanie March 7th, 2018

      @Margit: Die Buttermenge ist für eine kalte Gare etwas zu hoch. Du kannst aber anstelle von Wasser und Butter einfach 100g Sahne+ 200g Wasser+ 50g Butter verwenden. Dann bleibt die Fettmenge hoch ohne dass der Teig durch die Butter im Kühlschrank zu fest wird. Und ganz wichtig: Lass das aktive Malz bei einer Übernachtgare weg, sonst zersetzen dir die Enzyme im Malz den Teig zusehr!

      Reply
  5. Luiza February 19th, 2018

    Wie schoen, Stefanie!
    Habe schon vormals Burgerbroetchen nach einem Deiner Rezepte gebacken, und die waren optisch und sonst sowieso wunderbar gelungen.
    Jetzt stehen diese oben auf der Nachbackliste 😀

    Reply
  6. Grit Oppelt February 18th, 2018

    Hallo Stefanie

    Was für Sauerteig nimmst du für diese Brötchen, Roggen oder Dinkel?

    Liebe Grüße
    Grit

    Reply
  7. Naddi February 18th, 2018

    Hallo Stefanie, fehlt da evtl. die Hefe? 50g Sauerteig als einziges Triebmittel aus dem Kühlschrank erscheint mir dann doch recht wenig oder *grübel*

    LG
    Naddi

    Reply
    1. Stefanie February 18th, 2018

      @Naddi: öhm…. ja da fehlt die Hefe. Die ist mir schon beim Teig ansetzen in der letzten Minute eingefallen… ich habe in der letzten Zeit einige Rezepte nur mit süßem Starter ausprobiert, da ist die Hefe scheinbar nicht mehr ganz auf dem Schirm 🙂 Ich korrigiere das gleich mal, danke!

      Reply