March 28th, 2014

Dampfnudeln (oven baked)

Dampfnudel 3

Since weeks I was dreaming of oven baked Dampfnudeln. When I was a kid my mum would bake them for lunch regularly. But my love don’t like sweet stuff as main dish and so I make them seldom nowadays. But I love them still so much, especially the slightly sticky, sweet bottom which the dampfnudel gets because they are baked in a milk-butter-sugar mixture.

And so I decided to bake them only for me!

This time I made them with sweet starter and some yeast and they turned out great. Soft and light as air they rose really high. Served with some plum butter or vanilla custard this is a great lunch for people with a sweet tooth.


Dampfnudeln (oven baked)

for a big casserole

Sweet Starter

Dough

  • Sweet Starter
  • 350g flour Type 550
  • 170g Milk
  • 55g Egg (1 Egg size L)
  • 50g sugar
  • 10g fresh yeast
  • 1 Prise Salt
  • 100g Butter

For the casserole

  • 200g Milk
  • 40g Butter
  • 50g sugar

For the sweet starter mix the sweet starter from the fridge with flour and water and ferment for 3hours at 30°C

Mix Sweet starter with milk, water, sugar, salt,  flour and knead 5 min at slowest speed, then around 10 min on fast speed until complete gluten development. Now add butter and knead for about 2 min until butter is completly incooperated.

Ferment for 1.5 hours.

For the casserole: Heat the milk to 40°C and dissolve butter and sugar, then pour it into the pan.

Form the dough to boules of 80g and place them in the pan.

Proof for 1 hour.

Bake 30min at 200°C.

Print Friendly

8 thoughts on Dampfnudeln (oven baked)

  1. Cheriechen April 5th, 2014

    Hättest du nur was gesagt: Ich wäre doch gekommen!! 😉
    Mir geht es genau wie dir – Dampfnudeln gelten nicht als Mittagessen – außer mit Eintopf, Suppe und Würstchen oder so vorneweg. Und dann schafft niemand danach noch die Dampfnudeln, außer mir!!

    Reply
  2. Linda September 5th, 2015

    Es muss schon ein Deckel auf die Form????
    Danke für die super Rezepte. Ich liebe den süssen Starter
    Linda

    Reply
    1. Stefanie September 5th, 2015

      @Linda: Kann, muss aber nicht. Je nachdem, aus welcher Ecke man kommt, werden die Dampf – bzw. Rohrnudeln mit oder ohne Deckel gebacken. Ich kenne sie aus meiner Kindheit ohne Deckel gebacken, dann bekommen sie eine schöne Kruste. Mit Deckel gehen sie dafür höher auf und bleiben oben weich. Das ist auch lecker (aber schmeckt nicht wie in Kindertagen 😉 ).

      Reply
  3. Martina January 18th, 2016

    Hi Stefanie,
    kann man den Teig auch wie den Zopf im Kühlschrank gehen lassen?
    Wenn ich die Dampfnudeln zum mittag essen möchte müsste ich ja sonst um halb 5 aufstehen 😆

    Danke schon mal für deine Antwort
    Martina

    Reply
    1. Stefanie January 18th, 2016

      @Martina: dafür ist die Buttermenge etwas zu hoch. Du könntest aber einfach dass halbe Zopf Rezept nehmen, und daraus die Dampfnudeln formen. Dann klappt auch die kalte Gare.

      Reply
      1. Martina January 18th, 2016

        Ok super das werde ich versuchen. ..
        Vielen Dank und noch nen schönen Abend

        Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *