May 4th, 2013

Oven roasted Rhubarb

Rhabarber-Kompott

Opinions are divided over Rhubarb. Some dislike this sour vegetable very much, other – like me – love it. I love to drink Rhubarb Schorle in the summer or eat rhubarb in cakes, with pancakes or – really simple – as compote.

The oven roasted rhubarb I made two times last year: one time as a filling for cream puffs and one time for Rhubarb Napoleons. Both times I was completely stunned by the taste of the compote.

During roasting in the oven, the rhubarb develops a deep caramel flavour which is nicely underlined by the vanilla flavour while the tart taste is well balanced with sugar.

This time I served it only with some whipped cream, a simple but perfect dessert for spring!

Oven roasted Rhubarb

  • 1 kg rhubarb
  • 100g sugar
  • 1 big vanilla bean

Peel the rhubarb if needed and cut it into fine slices and place it together with sugar and vanilla pod in a ovenproof bowl.

Bake at 175°C for 40 min until soft.

12 Responses t_on Oven roasted Rhubarb

  1. Sandkorn April 27th, 2015

    Liebe Stefanie,
    dieses Rhabarber-Kompott ist so lecker, dass die drei Gläschen gerade mal ein bisschen abkühlen konnten, bevor sie von der Familie “verkostet” wurden. Ich weiß also, was ich morgen zu tun habe: Rhabarber kaufen!
    Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

    Reply
  2. Manuela July 14th, 2013

    Hallo, man könnte dieses Kompot auch sicher einmachen für späteren Genuß, wenn es kein Rhabarber mehr gibt?

    Reply
    1. Stefanie July 14th, 2013

      @Manuela: Ich muss zugeben, dass ich das bisher noch nicht ausprobiert habe. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass man den Kompott in Weckglässchen machen könnte, die man noch heiß verschließt und dann einkocht. Ob heiß einfüllen alleine zum Konservieren ausreichen würde bezweifle ich, da die Zuckermenge ja nicht so hoch ist.

      Reply
  3. Pingback: Rhabarberkuchen | Hefe und mehr

  4. Pingback: Hefe und mehr » Blog Archive » Quark-Mousse

  5. Noch eine Stefanie May 8th, 2013

    Achtung, macht sofort süchtig. Frühlingsfrisch und lecker!

    Reply
  6. Alexander May 5th, 2013

    Hallo Stefanie,
    muss man Rhabarber eigentlich schälen? Du hast in deinem Rezept nichts davon erwähnt.

    danke

    lg

    Reply
    1. Stefanie May 5th, 2013

      @Alexander: Schälen wäre bei gekauften oder älteren Rhabarber in der Tat eine gute Idee 🙂 Das ändere ich gleich mal. Danke fürs Korrekturlesen 🙂
      Wenn ich ganz junge und zarte Stangen aus dem elterlichen Garten bekomme, schäle ich allerdings nicht, da sie noch nicht hart und fasrig sind.

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.