December 31st, 2016

Best of 2016

Best of 2016

 

 

2016 – What a Year! Like every year I do not want to look back on  the crisis in the world but on what happened on the blog and in the kitchen. And here it was a good year. I met many new people on the Brotzeit-Markt in Berlin, at the Colgone black market  and in my Baking courses.

Not everything I baked in this year was published in the blog. I developed recipes for Burger rolls and pizza dough for the organic  bistro “Ludwig & Jean”, for regional breads for the magazine Ö and for the newspapers  Kölner Stadtanzeiger and Kölner Rundschau. I published one of my recipes in Luisa Weiss  “Classic German Baking” and my bread baking for beginners is now available as eBook and as “real” book. And for my Baking courses I had to develop recipes, too. In the summer our little kitchen looked sometimes like a small bakery. But I always found enough volunteers for eating all the bread.

But still there were enough nice recipes I published on the blog. And to pick the twelve best was not easy. But as you can see in the picture above I found my personal blog favourite fro 2016.

The Macarons from Pierre Hermé are a discovery made by Eva, and I have to join her enthusiastic praise: the recipe is perfect! I tested the recipe now in small and big batches and even when baking about 300 Macarons at one day it works like a dream!

Healthier then the sweet macarons is the mild Emmerich . With 50% whole emmer flour it has delicious nutty flavour.

Baking a wedding cake  is always an adventure. But with four hands it is a lot of fun and the recipes we found at Juttas Blog are just perfct!

A new Blog-Project has its roots in the recipes I developed for the magazine Ö : Regional Breads. And I made already so many greadt discoveries, like for example the Anisbrezen, which are only baked in Upper Franconia.

Or the Onjeschwedde, a special sweet raisin bread with a high rye content which is only baked in the region of Rydt.

Another specialty I found is a roll from Kiel: Kieler Semmel. It gains it special flavour from a salty cinnamon flavoured butter in which it is rolled. I met this roll before I started the regional bread project but it fits in very well. And as I well in love with this roll I baked it in a second variant, too.

A colleague called my Turmeric loaf “atomic bread” as my sandwich was shining so brightly yellow from my lunch box. The fresh turmeric adds a subtle flavour to the bread which you can never get from the dried spice!

A new family favourite are the aromatic Kifle. A reader sent me a recipe and after I removed the baking powder and to much yeast and adjusted everything else I got the maybe softest crescents I ever baked!

Another regional bread is the ostfriesische Schwarzbrot, which I baked for the “Schwarzmarkt”. It is a whole rye bread packed with sun flower seeds – perfect for all seed lovers!

To double bake a loaf is a method to gain an espeically crusty bread with a lot of flavour. The doublebaked farmersbread contains a bit of bread spices, too which makes the loaf especially delicious!

Dor the sweet tooth I baked this summer the buttery Breton cake Kougin Amann. Made with sweet starter the cake is extra delicious as  it combines caramel and buttery flavour with the complexity of slowly risen bread.

And for all bread baking beginners I bake a rye bread without sourdough which makes it perfect as first step into the world of rye doughs.

 

This was the year 2016 as seen here in the blog. I would like to thank all my readers for your visits, your nice comments and emails. These feedbacks are always so motivating for me! I hope, you will come back next year and if you find the time to drop a comment every now and then I’m even more happy! And so I wish you and your families a great new years eve and a happy year 2017!

23 Responses t_on Best of 2016

  1. Micha January 7th, 2017

    Ich weiß auch schon, was ich davon nachbacken will!
    Ein wohlgesonnenes, zufriedenes 2017, liebe Stefanie, mit viel Inspiration fürs Backen 😉

    Reply
  2. Annette Buschauer January 2nd, 2017

    Liebe Stefanie,
    vielen Dank für Deine Arbeit bis hierher, Deinen Frohmut, der sich in den Rezepteinleitungen immer wieder zeigt, und Deine Bereitschaft, Dein Wissen weiterzugeben! Dank Deiner Angaben konnte ich mir schon 3 völlig eigene Rezepte schreiben, ich freu mich! Trotzdem ist es immer wieder ein Gewinn, hier in Deinem Blog vorbeizuschauen und in Deinen Rezepten zu schmökern, und deswegen wünsche ich Dir auch für dies neue Jahr weiterhin Enthusiasmus und frohes Schaffen. Und überarbeite Dich nicht… 😉

    Liebe Grüße von Annette

    Reply
    1. Stefanie January 5th, 2017

      @Annette: Wie schön! Wenn du jetzt eigene Rezepte schreibst, dann hat der Blog genau die Wirkung getan, die ich mir von ihm erhoffe 😀

      Reply
  3. Nicole January 1st, 2017

    Ein frohes und gutes Neue Jahr auch von mir und meinen Männern 🙂
    Die Weihnachtsgeschenk Brote, Weizenmischbrot Nr.2 als Sternbrot, waren ein wirklich schönes und gelungenes Geschenk. Vielen Dank dafür und für all die anderen tollen Rezepte !

    Grüße
    Nicole

    Reply
    1. Stefanie January 5th, 2017

      @Nicole: Weizenmischbrot Nummer 2 ist und bleibt das “Lieblingsbrot der Familie”. Es freut mich, dass es dir auch gefällt!

      Reply
  4. Eva January 1st, 2017

    Liebe Stefanie,
    auch von mir die aller-, allerbesten Wünsche für 2017. Die Kieler habe ich sofort auf meine “Liste” gesetzt. Habe sie schon mal nach einem anderen Rezept gebacken, aber deins klingt definitiv besser.
    Ganz liebe Grüße,
    Eva

    Reply
  5. Elisabeth December 31st, 2016

    Liebe Stefanie
    Für das Jahr 2017 wünsche ich Dir das ALLERBESTE,
    Zufriedenheit und Gesundheit.
    Vielen Dank du hast mir das Brotbacken beigebracht.
    Eliabeth CH

    Reply
  6. Sabine December 31st, 2016

    Das klingt nach einem arbeitsreichen und absolut genussköstlichen Jahr! Ich wünsche Dir ein tolles 2017, und ich habe mir fest vorgenommen, mehr zu backen und deshalb auch häufiger hier vorbeizuschauen.

    Reply
    1. Stefanie January 5th, 2017

      @Sabine: Dann bin ich gespannt, was du so zauberst! Deine Salzzitronen sind inzwischen übrigens Dauergast bei mir im Kühlschrank 🙂

      Reply
  7. Barbara December 31st, 2016

    Ich habe zwar schon das letzte Vierteljahrhundert erreicht, bin aber immer noch neugierig, neue Rezepte zu lesen und auszuprobieren; ganz vielen lieben Dank.
    Für das kommende Jahr und auch weiterhin wünsche ich
    DIR: alles Gute, Gesundheit und dass Du viel von dem erreichst, was Du Dir vorgenommen hast
    und
    MIR: weiterhin Deinen Blog mit vielen Rezepten und Anregungen zu bekommen

    Reply
  8. Christina Dingens December 31st, 2016

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr. Viel Gesundheit und weiterhin so viel Spaß , mit deinem Blog . Mögen dir die Ideen nie ausgehen.

    Reply
  9. Ulrike December 31st, 2016

    Was für ein schöner Jahresrückblick. Schade, dass in meiner Familie der Brotverbrauch fast auf Null geschrumpft ist.

    Ich freue mich über die Kieler Semmel, die wie das Kieler Franzbrötchen jetzt ein Revival – leider nicht immer in hausgemachter Qualität – erlebt.

    Alles Gute für 2017

    Reply
  10. Gerlinde December 31st, 2016

    Liebe Stefanie, über ein Brotback-Set von Joseph-Brot habe ich meine Liebe zum Sauerteig entdeckt, den Brotbackautomat verkauft und auf deine Website gestossen. Seitdem stehen im Kühlschrank Weizen, Dinkel, Roggen, Kamut-Emmersauerteige und ein Süßer Starter, ich bin stolze Besitzerin einiger Gärkörbchen und eines Backsteins und ich backe, und backe und backe…. Mein Liebling in diesem Jahr war der Kürbisstuten (ich habe ihn auf Kürbisstriezel umbenannt), der sowohl daheim als auch am Arbeitsplatz für große Freude gesorgt hat.

    Viel Freude, viel Inspiration und ein gutes neues Jahr!

    Herzliche Grüße aus Wien,
    Gerlinde

    Reply
  11. Jutta December 31st, 2016

    Was soll ich dazu noch sagen außer: OOOOOO!!!!! MMMMM!!!!!GGGGGGGG!!!!!

    Vielen Dank, liebe Stefanie, so einen schönen Jahresabschluss hätte ich nicht zu erträumen gewagt.

    Onjeschwedde steht schon so lange auf meiner Liste, ich muss es im nächsten Jahr un-be-dingt nachbacken.

    Reply
    1. Stefanie January 5th, 2017

      @Jutta: Ich glaube, 2016 hat sich viel Mühe gegeben, um das (höflich formuliert) sehr durchwachsene 2015 auszugleichen. Ich bin gespannt, was 2017 bringen mag und hoffe auf Wilhelm Busch (doch bringt’s nur Gesundheit …)
      Ich bin gespannt, was du als “Einheimische” zum Onjeschwedde sagst 🙂

      Reply
  12. Karin December 31st, 2016

    Liebe Stefanie, auch ich wünsche dir alles Gute für 2017. Vielleicht sieht man sich im neuen Jahr zum Brotbacken wieder ❗
    Danke für deinen unermüdlichen Einsatz 😀

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.