1. März 2015

Orangenpulver

Oranenpulver (2)Schon seit langer, langer Zeit stand auf meiner “Nachkoch”-Liste das Orangenpulver, welches Bushcook bei Chefkoch.de veröffentlicht hat (auf ihrem Blog konnte ich es nicht finden). Bislang hatte ich, hauptsächlich aus Faulheit, im Winter Orangenzesten getrocknet und bei Bedarf gemörsert. Diesen Winter habe ich das ersten Mal das Orangenpulver ausprobiert und ich kann nur sagen: Vergesst das pure Trocknen oder das Mischen von Orangenabrieb mit Zucker! Vergesst es! Macht Orangenpulver, das schlägt alles andere um Längen. Ja, es ist aufwendig, aber durch das Köcheln und anschließende Trocknen der Schalen wird es ungemein Intensiv. Gerade in Verbindung mit dunkler Schokolade ist es ein Traum!

Und da wir meistens Bio-Orangen kaufen, hatte ich viel Material zum Probieren und optimieren. Inzwischen schäle ich die Orangen nicht mehr, sonder reiße die Schale mit dem Zestenreißer ab. Wenn ich sie nicht direkt zu Orangenpulver verarbeiten kann oder will, werden sie in der Tiefkühltruhe gesammelt. Und getrocknet werden die Schalen nach dem Brotbacken auf dem noch ca. 80°C warmen Brotbackstein. Damit wird die Hitze optimal ausgenutzt, ohne das Energie verschwendet wird.

Orangenpulver

  • 4 Bio-Orangen, davon die Schale
  • 30g Zucker
  • 125g Wasser

Die Orangenschale in Zesten abreißen. Zucker und Wasser zum Kochen bringen und die Schalen darin 10 min köcheln lassen, bis das Wasser fast vollständig verkocht ist und ein dicker Sirup  sich um die Schalen legt.

Die Schalen auf einem Teller ausbreiten und auf dem ca. 80°C warmen Brotbackstein trocknen (alternativ bei 65°C Umluft für drei Stunden im Ofen trocknen), bis sie nicht mehr klebrig sind. Im Zerkleinerer oder Mixer ganz fein mahlen.

Print Friendly, PDF & Email

5 Gedanken zu Orangenpulver

  1. Johanna 1. März 2015

    Hallo Stefanie,
    Ich bin ganz begeistert von Ihrem Buch. Obwohl ich mich bisher schon für eine versierte Bäckerin gehalten habe tut sich da doch noch mal eine neue Welt auf. Es macht Freude! Heute gab es die Sahne-Brioche -so toll und fluffig . Die Frühstücksrunde zwischen 2 und 80 Jahren waren alle begeistert.
    Vielen Dank für Ihre Mühe
    Johanna

    Antworten
  2. Bernhard 6. März 2015

    geht das auch mit Zitronen? und wie lange hält sich das Pulver, ohne dass es an Intensität verliert oder schlecht wird?

    Antworten
    1. Stefanie 6. März 2015

      @Bernhard: Ja, das geht auch mit Zitronen. Das Pulver sollte lichtgeschützt aufbewahrt werden und hält dann etwa 6 Monate. Für längere Lagerzeiten habe ich jetzt einen Teil meiner Orangenschalen nach dem Trocken noch nicht gemahlen, damit sollten sie das Aroma noch länger bewahren.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.