5. März 2022

Kartoffel-Zimtschnecken

Kartoffelzimtschnecke Ich stehe ja auf dem Standpunkt, dass man mit Zimt grundsätzlich keine Fehler machen kann. Und so gibt es bei uns Zimtschnecken in allen Variation!

Die Idee zu den Kartoffel-Zimtschnecken kam mir, als mir beim Backen ein kleinen Rest mehligkochender Kartoffeln vom Vortag in die Hände fiel. Kurzerhand stellte ich das Rezept so um, das anstelle von Flüssigkeit die Kartoffeln verwendet wurden. Zu Beginn war der Teig noch relativ trocken, doch während des Knetens gaben die Kartoffeln Flüssigkeit an den Teig ab und am Ende war der Teig seidig-weich und kaum klebrig.

Damit die Zimtschnecken ein wenig mehr Höhe gewinnen, habe ich sie dieses Mal in einer Muffinform gebacken, was sehr gut funktioniert. Man sollte sie nur relativ zügig aus der Form lösen, da der karamellisierte Zucker sie sonst beim Abkühlen an der Form festkleben lassen würde.

Die Kartoffel-Zimtschnecken haben uns sehr gut gemundet, mit ihrer langfasrigen, flaumig-weichen Krume und einen dezenten Kartoffelaroma sind sie eine großartige Leckerei für den Sonntags-Kaffee! Und sollten ein paar Schnecken übrig bleiben schmecken sie auch noch am nächsten oder über nächsten Tag sehr gut, da die Kartoffeln sie lange frisch halten!

Kartoffel-Zimtschnecken

ergibt 12 SchneckenKartoffelzimtschnecke 2

Pâte fermentée

  • 200g Mehl Type 550
  • 140g Wasser
  • 2g Hefe
  • 4g Salz

Teig

  • Pâte fermentée
  • 250g Mehl Type 550
  • 200g mehligkochende Kartoffeln vom Vortag , durchgepresst
  • 80g Butter
  • 8g Hefe
  • 30g Zucker
  • 1/2 Tl. gemahlener Kardamom

Füllung

  • 100g weiche Butter
  • 80g Zucker
  • 5g Zimt
  • 5g Mehl

Die Zutaten für den Pâte fermente miteinander verkneten und 1 Std. bei Raumtemperatur gehen lassen. Danach für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank fermentieren.

Alle Zutaten für den Teig bis auf die Butter für 10 min auf langsamer Stufe in der Küchenmaschine kneten. Nun die Butter hinzufügen und weiterkneten, bis sie komplett in den Teig eingearbeitet ist.

Den Teig 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen.

Für die Füllung alle Zutaten miteinander verrühren

Den Teig ausrollen auf 40 cm x 35 cm und mit der Füllung bestreichen.  Den Teig aufrollen und die Rolle in 3,5 cm dicke Scheiben schneiden (z.B. mit einer Schlaufe aus Zahnseide). In eine gefettete Muffinform setzen.

1 Stunde gehen lassen.

Bei 200°C für  20 min backen.

2 Gedanken zu Kartoffel-Zimtschnecken

  1. milchmädchen. 5. März 2022

    Ich sage nur: Trigger-Zutaten! Kartoffel in Teigen ist immer eine gute Idee! Und Zimtfüllungen sowieso! Danke, Steffi, das wird probiert!
    Herzlich: Charlotte

    Antworten
  2. Die kleine Entspannte 10. März 2022

    Halli hallo!
    Ich bin am Sonntag über diesen Beitrag gestolpert, nachdem ich nach neuen Brotback-Rezepten gesucht hatte und dachte mir im ersten Moment “Zimt UND Kartoffeln? Das geht niemals gut!” Ich hab es dann aber doch gestern beim Backen mit den Kids probiert und was soll ich sagen – sagenhaft lecker!!! Auch den Kindern und meinem Mann hat es super gut geschmeckt. Deshalb an dieser Stelle mal ein großes Danke! 😀

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu milchmädchen. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert