8. Februar 2009

Kakaoweckchen

Bei unserem Bäcker im Ort gibt es Kakaoweckchen, süße Milchbrötchen mit einem Kern aus Kakaoteig. Sie sind schon durch ihr Aussehen auffällig: Durch den Einschnitt bricht der braune Teig durch.

Eigendlich, so dachte ich mir beim letzten Frühstück im angeschlossenen Cafe, sollte man diese Brötchen doch ganz einfach selber machen können.

Als Grundlage diente mir Bertinets “Süßer Teig” aus Brot für Genießer. Die einzige Veränderung zu Bertinets Rezept ist, dass ich mit einem Vorteig gearbeitet habe. Nachdem die Zutaten verknetet waren, habe ich die eine Hälfte des Teiges  zusätzlich mit Kakao und etwas Wasser veknetet. Das nächste Mal würde ich allerdings direkt zwei Teige herstellen, wobei ich für den braunen Teig der Kakao direkt mit dem Mehl vermischen würde, denn den Kakao nach dem eigendlichen Kneten  gleichmässig einzuarbeiten war nicht so einfach.

Kakaoweckchen

(ergibt 10 Weckchen)

Vorteig

  • 2o0g Mehl
  • 250g Milch
  • 10g Hefe

Hauptteig

  • der gesamte Vorteig
  • 300g Mehl
  • 2 große Eier
  • 60g zimmerwarme Butter
  • 80g Zucker
  • 8g Salz

zusätzlich für den braunen Teig

  • die Hälfte des weißen Teiges
  • 2 EL Backkakao
  • 1 EL Wasser

Für den Vorteig die Hefe in handwarmer Milch auflösen und das Mehl unterrühren. An einem warmen Ort ca. 30 min gehen lassen.

Den Vorteig zu dem restlichen Mehl geben und auf kleinster Stufe verkneten, nach und nach die Butter in Flöckchen und die Eier zugeben. Dabei immer warten, bis sich die zugebene Portion mit dem Teig verbunden hat, bevor die nächste Portion hinzugefügt wird. Zuletzt den Zucker und das Salz hinzugeben. Kneten, bis der Teig sich von den Wänden löst und der Gluten sich entwickelt hat.

Die Hälfte des Teiges abnehmen und zur Seite stellen.  Die verbleibene Hälfte mit Kakao und Wasser verkneten, bis sich eine homogene Masse gebildet hat.

An einem warmen Platz eine Stunde gehen lassen.

Beide Teige aus den Schüsseln nehmen und Teigsücke á 40g abwiegen. Aus dem Kakaoteig kleine Kugeln schleifen und den weiße Teig zu runden Fladen abflachen. Die braunen Teigkugeln mit Wasser anfeuchten, auf die Mitte des Fladen legen und die Teigränder über der Kugel zusammendrücken. Auf die Saumseite setzen und die Weckchen für 30 min gehen lassen. Nach 20 min einschneiden.

Bei 220°C für 25 min backen.

Dies ist mein Beitrag für YeastSpotting.

Print Friendly, PDF & Email

9 Gedanken zu Kakaoweckchen

  1. Chuck 9. Februar 2009

    This is my first time to your blog. I love the fact that it’s in both English and German. These Cocoa buns look great!

    Antworten
  2. nick 14. Februar 2009

    Great execution of the shaping, the finished rolls look amazing.

    Definitely going to be trying this one now.

    Antworten
  3. katerina 31. Juli 2009

    Fantastic idea for breakfast buns! Perhaps the cacao dough needs a little bit more sugar or I’m mistaken? 🙂

    Antworten
    1. Stefanie 31. Juli 2009

      @ katerina: for me, the buns are sweet enough, but I love semisweet chocolate. If you like whole milk chocolate more, you should add a little bit more sugar. 😀

      Antworten
  4. Elke 26. April 2011

    Hallo, ich hoffe dass ich noch gaaaaanz lange zuhause rumlungern muss um all Deine Rezepte nachzubacken !! Ich bin erschlagen von der Vielfältigkeit Deines Tuns und hoffe inständig dass ich hier noch vil lernen kann.
    Danke von elke , und ich komm sicher morgen wieder zum gucken und lernen :-)))

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.