15. März 2009

Schokoladen-Pudding-Muffins

Eigentlich hatte ich ja geplant dieses Wochenende ein Schokoladensoufflé zum Nachtisch machen. Allerdings hatte ich mir (schon wieder) eine fiese Erkältung zugezogen, und lag damit am Samstag den ganzen Tag im Bett. 🙁 Auch am Sonntag war ich nicht fit genug für Küchenexperimente.

Somit habe ich das Soufflé auf nächstes Wocheende verschoben und stattdessen ein einfaches Rezept ausgewählt.

Die Schokoladen-Pudding-Muffins von Dan Lepard stehen schon lange auf meiner Nachbackliste. Da ich kein geschmacksneutrales Öl zur Hand hatte, habe ich einfach die Menge an Butter erhöht. Dem Ergebnis hat es nicht geschadet, die Muffins sind sehr locker und saftig.

Schokoladen-Pudding-Muffins

ergibt 6 Stück

  • 25 g Speisestärke
  • 1,5 EL Kakao
  • 100g Zucker
  • 125g Kaltes Wasser
  • 65g Butter; in Stücke geschnitten
  • 65g Dunkle Schokolade; gehackt
  • 1 Tl Vanilleextrakt
  • 1 Ei
  • 65g Mehl
  • 1 Tl Backpulver

Die Speisestärke, den Kakao, den Zucker und das Wasser in einen Kochtopf und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Nun den Topf von der Platte ziehen und die Schokolade, Vanilleextrakt und Butter  unterrühren. Weiterrühren, bis die Masse lauwarm ist. Nun das Ei unterheben und rühren, bis es sich mit dem Schokoladenpudding verbunden hat. Das Mehl mit dem Backpulver direkt auf den Pudding geben und unterrühren, bis sich ein homogener Teig gebildet hat.

Den Teig in Papier-Muffinförmchen füllen und bei 180°C 25 Minuten backen.

 

Print Friendly, PDF & Email

1 Gedanke zu Schokoladen-Pudding-Muffins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.