30. Juni 2009

Joghurteis

Das schwülwarme Wetter dämpft selbst meine Begeisterung für frisch gebackenes Brot – bei diesem Wetter den Ofen anschalten? Bestimmt nicht. Da versuche ich mich doch lieber an selbstgemachten Eis.

Meine Eismaschine ist eine kleine, günstige Maschine mit Kühlakku – eine Maschine mit Kühlaggreagat ist für unsere Küche viel zu groß und schwer (und auch zu teuer).

Bei diesem warmen Wetter essen ich am liebsten säuerlich-frische Eissorten: Zitroneneis, Himbeereis, Buttermilcheis oder eben auch Joghurteis. Serviert mit einer sehr leckeren Bio-Nektarine einfach nur köstlich.

Wer süße Eiscreme bevorzugt, sollte die Zuckermenge etwas erhöhen, denn das Eis ist nur schwach süß.

Joghurteis

  • 500g Joghurt (1,5% Fett)
  • 200g Sahne
  • 75g Milch
  • 75g Zucker
  • 2 El Zitronensaft

Die Milch mit dem Zucker aufkochen, bis der Zucker aufgelöst ist. Mit dem Joghurt und den Zitronensaft verrühren. Die Sahne halbsteifschlagen und unterheben. In der Eismaschine nach Herstellerangabe gefrieren lassen.

 

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu Joghurteis

  1. Verena 11. Juli 2009

    It should taste wonderful!!! I love ice cream and since I got my ice cream maker my mind is getting all kinds of ideas to make the most different and tasty flavors!
    Cheers!

    Antworten
  2. Reka Herberth 1. Juli 2010

    Also ich habe noch etwas Zitronenschale hineingerieben und statt der Zitrone, Limette genommen. Das schmeckt ein bischen herb. Traubenzucker statt Haushaltszucker und Laktosefreie Milchproduckte.
    Fertig war das Laktose und Fruchzuckerarme Zitroneneis.

    Einfach lecker

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.