6. September 2010

Kleine Pilzquiche

PilzquicheZum 6. Blog-Event-Geburtstag hat Zorra das Thema Gemüse “In Hülle und Fülle” gewählt. Da trifft es sich doch gut, dass ich bei meinem Geburtstagsbrunch  kleine Pilzquiches serviert habe. Nicht unbedingt ein origineller Beitrag, aber trotzdem sehr lecker.

Den Teig für die Quiche habe ich bei Petra von Chili und Ciabatta entdeckt. Der Quiche-Teig Cafe Solo stammt von Nicky von Delicious Days.

Die Füllung ist eine ganz einfache: Champignons, Thymian, Petersilie, überbacken mit Ziegengouda.

Die Quiches habe ich in Muffinförmchen gebacken, dadurch haben sie genau die richtige Größe für einen Brunch.

Mit zwei, drei Happen hat man sie verspeist. Da passt auch wieder das Motto “Kleiner dürften sie wirklich nicht sein.

Kleine Pilzquiche

für 8 Quiche

Teig:

  • 65g sehr kalte Butter
  • 65g Magerquark
  • 100g Mehl
  • 4g Salz

Füllung:

  • 200g Champignons
  • 1 Ei
  • 50g Milch
  • 20g Ziegengouda
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • Petersilie

Die Butter 30min in den Gefrierschrank legen. Mehl mit Salz und Quark in eine  Schüssel geben und die Butter mit einer groben Reibe in das Mehl reiben. Mit einem Löffel alles gut vermengen, von Hand nur noch kurz nachkneten. Es sollen noch Butterstückchen im Teig sichtbar sein. Etwa 15 min kaltstellen.

Auf wenig Mehl auf 4 mm Dicke auswallen und Kreise mit einen Durchmesser von 9cm austechen.

In einer Muffin-Form 8 Mulden(7 cm Durchmesser) ausfetten und mit dem Teig auskleiden. Bis die Füllung fertig ist, die Form kaltstellen.

Für die Füllung die Champignons in dünne Scheiben schneiden und in der Pfanne anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Thymian abschmecken und abkühlen lassen. In die mit Teig ausgelegten Formen füllen. Das Ei mit der Milch verrühren und über die Champignons gießen. Mit etwas Ziegenkäse bestreuen. Bei 160°C für 20 min backen.

Print Friendly, PDF & Email

8 Gedanken zu Kleine Pilzquiche

  1. zorra 6. September 2010

    Die sehen hübsch aus, zu schön um Reinzubeissen. Ich mag Teige ohne Ei nicht so gerne, aber du hast mich überzeugt. Ich muss es mal wieder versuchen, weil der her klingt sehr lecker.

    Danke fürs Mitmachen am Event.

    Antworten
  2. Stefanie 6. September 2010

    @ Zorra: Danke schön. Mein Geburtstag ist übrigens heute. Ich habe den ungewohnten Luxus, Montag frei zu haben, direkt zum Bloggen genutzt. 🙂 Der Teig schmeckt gar nicht wie die üblichen Mürbeteige ohne Ei, sondern eher wie eine Mischung aus Blätterteig und Mürbeteig.

    Antworten
  3. Kate 7. September 2010

    Alles Gute noch nachträglich zum Geburtstag! 🙂

    Das Teigrezept klingt gut, ich werde es mal ausprobieren, „Mischung aus Blätterteig und Mürbeteig“ ist ganz nach meinem Geschmack, denke ich….auch mit den Pilzen…das probier ich mal aus! Danke für die Anregung! 🙂

    Antworten
  4. Reka Herberth 14. September 2010

    Als Mittesser kann ich bestätigen dass die Quiches wirklich sehr lecker sind. Für einen Ausflug brauche ich noch etwas Proviant. So habe ich heute die Füllung für pikante Schnecken abgeschaut. Die sind auch sehr lecker. Wenn ich mehr Zeit habe werde ich sie bloggen. Dann könnt ihr euch ein eigenes Urteil machen.

    liebe Grüße Mama

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.