5. September 2010

Vanille-Kardamon-Fächer

Vanille Kardamon FächerZum “Neues Haus besichtigen” und Kaffeetrinken bei meiner Schwester wollte ich eine Kleinigkeit mitbringen. Immerhin ist etwas “Gebäck auf der Baustelle immer gut” (Zitat Ende). 😉

Mir stand der Sinn nach etwas mit einem schönen lockeren Hefeteig. Etwas mit einer wohlschmeckenden Füllung, die uns das herbstliche Regenwetter vergessen lässt. Mein geliebter Haselnusszopf kam mir in den Sinn. Doch der ist nicht fructosearm und laktosefrei schon gar nicht.

Wenn ich aber die Nüsse aus der Füllung  streiche, bleiben nur noch Semmelbrösel als Grundmasse übrig. Sollte ich es wagen? Letzenden Endes habe ich mich dazu entschlossen, Semmelbrösel als Grundmasse für die Füllung zu verwenden. Das klingt zwar im ersten Moment ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber es schmeckt wirklich lecker.  Mit Kardamon und Vanille gewürzt vermisst auch niemand die Nüsse. Der Traubenzucker kann für Menschen ohne Fructose-Malabsorption auch gegen normalen Haushaltszucker ausgetauscht werden.

Vanille-Kardamon-Fächer

Für 12 Fächer

Pâte fermentée:

  • 90g Mehl (Type 550)
  • 60g Wasser
  • 1g frische Hefe
  • 1g Salz

Teig:

  • 150g Pâte Fermentée
  • 250g Mehl (Type 550)
  • 75g Ei (1,5 Eier)
  • 55g Wasser
  • 40g Öl
  • 5g Hefe
  • 2g Salz
  • 30g Zucker

Füllung:

  • 200g Semmelbrösel
  • 35g Zucker
  • 75g Traubenzucker
  • 250g Wasser
  • 40g Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote (davon das Mark)
  • 1/2 TL Kardamon
  • 2 Eiweiß

Die Zutaten für den Pâte fermentée miteinander verkneten und 1 Std. bei Raumtemperatur gehen lassen. Danach für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank fermentieren.

Die Hefe in Wasser auflösen und mit den Eiern, Öl, dem Salz, dem Mehl und dem Pâte fermentée für 5 min auf langsamer Stufe in der Küchenmaschine kneten.

Dann weiter 7 min auf mittlere Geschwindigkeit kneten. Da Zucker die Glutenentwicklung sehr stört, wird er erst jetzt in kleinen Portionen zum Teig hinzugegeben. Den Zucker El – weise zum Teig hinzufügen. Zwischen den Zugaben jeweils 1 min kneten.

Den Teig 1 Stunde gehen lassen.

Während der Teig geht die Semmelbrösel anrösten und zur Seite stellen. Nun wird der Zucker in einem Topf karamellisiert und mit Wasser abgelöscht. Kochen lassen, bis sich das Karamell in aufgelöst hat, nun die Semmelbrösel und die Gewürze hinzufügen und die Masse einmal aufwallen lassen. Vom Herd nehmen und den Margarine unterrühren. Nach dem Abkühlen das Eiweiß unterheben.

Den Teig nach dem Gehen halbieren und jede Hälfte zu einer Platten von 25cm  mal 60cm ausrollen. Mit der Masse bestreichen und von der langen Seite her aufrollen. Die Rolle in 10 cm lange Stücke teilen. Jedes Stück wird vier mal von der langen Seite zu 2/3 eingeschnitten. Auf ein Backblech legen  und etwas auseinander ziehen, so das die einzelnen Schnitte sich nicht mehr berühren. 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.

Nach dem Gehen mit Ei bestreichen und bei 180°C ca. 15 min mit Dampf backen.

Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu Vanille-Kardamon-Fächer

  1. Pingback: Weizenbrot mit “altem Brot” | Hefe und mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.