29. August 2010

Schwarzbierbrot

SchwarzbierbrotEigentlich hatte ich schon befürchtet, dass ich BBD #33 ausfallen lassen muss. Die Tage im Labor sind lang und die Probleme bei meinen Experimenten beanspruchen einen Großteil meiner Kreativität.

Doch als ich am Samstag beim Einkaufen am Köstritzer Schwarzbier vorbeikam, ratterte es kurz in meinem Kopf und mein Gehirn spuckte spontan ein Idee für ein Schwarzbierbrot aus. Da passt doch gut, dass das Thema dieses BBD “Bread with Booze” (Brot mit Alkohol) ist. Also habe ich eine Flasche Schwarzbier in den Einkaufswagen gepackt und meine Brotbackpläne über den Haufen geworfen.

Das aus dem Geistesblitz resultierende Brot hat durch das Bier eine kräftige Farbe und eine rösche Kruste bekommen und das Bieraroma ist schwach lässt sich aber herausschmecken. Der Honig rundet den Geschmack schön ab.

Schwarzbierbrot

Sauerteig:

  • 10g Sauerteig
  • 150g Mehl Type 550
  • 150g Wasser

Teig:

  • 500g Weizen, frisch gemahlen
  • 350g Dinkelmehl Type 630
  • gesamter Sauerteig
  • 500 ml Schwarzbier (Köstritzer)
  • 10g Hefe
  • 20g Salz
  • 30g Honig
  • 100g Haferflocken
  • 50g Wasser

Zum Bestreuen:

  • 50g Haferflocken

Die Zutaten für den Sauerteig miteinander verrühren und über Nacht bei 28°C stehen lassen(ca. 12 Std.).

Am nächsten Tag den Sauerteig mit Mehl, Schwarzbier, Honig, Salz und Hefe 3 min bei langsamer Geschwindigkeit , dann weitere 4 min bei hoher Geschwindigkeit bis zu einer mittleren Glutenentwicklung kneten, nun auf die langsamste Stufe zurückschalten und die Haferflocken und das restliche Wasser in den Teig einkneten.

Den Teig nun 1,5 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

Den Teig halbieren und beide Hälften zu einem ovalen Laib formen, in Haferflocken wälzen und in bemehlten Brotkörben.

Für 90 min gehen lassen

Auf einen Brotschieber stürzen und das Brot mit einem scharfen Messer einschneiden.

Bei 250°C auf dem heißen Brotstein mit Dampf für 35 min backen.

Wer viele leckere Brote sehen möchte, der sollte bei Susans wöchentlichen Yeastspotting vorbeischauen. Ein Besuch dort bringt immer viele neue Ideen!

Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu Schwarzbierbrot

  1. Valentin 3. August 2017

    Hallo Stephanie,
    wie lange lässt du bei diesem Rezept den Teig im Gärkorb gehen?
    Vielen Dank dir für die tollen Rezepte, versuche mich seit einiger Zeit am Brot backen und nehme neben einem Brotbackbuch bisher nur Rezepte von hier, fand bisher alle richtig gut!

    Antworten
    1. Stefanie 3. August 2017

      @Valentin: Oh, da ist die Gehzeit verloren gegangen! Der Teigling sollte 90 min gehen, ich habe es jetzt im Rezept ergänzt, vielen Dank!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.