23. Dezember 2010

Schwarz-Weiße Baiserküsschen

Schwarz-Weiße KüsschenAls ich die Black&White Kisses von foodmayhem sah, wusste ich sofort, dass ich sie probieren wollte. Und da ich gerade eh Linzer Törtchen backen wollte, habe ich die Hälfte des Teiges für Schwarz-Weiße Baiserküsschen abgezweigt. Und Eiweiß hat man in der Weihnachtsbäckerei doch eigendlich immer übrig.

Bei der Schokolade war ich eher großzügig und habe meine ganzen Zartbitterschokladen-Reste fein gemahlen, das war dann etwa drei mal mehr als im Rezept vorgesehen.

Um laktosefreie Kekse zu erhalten, habe ich den Teig wie bei den Vanillekipferl mit Margarine zubereitet.

Die kleinen Baiserküsschen sind wunderhübsch anzusehen,sehr lecker und nicht schwierig in der Herstellung. Schokolade und Baiser, dass ist aber auch ein unschlagbares Paar. Ein weitere neuer Lieblingskeks.

Schwarz-Weiße Baiserküsschen

Teig:

  • 125g Mehl Type 405
  • 20g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 75g Margarine

Baisermasse:

  • 2 große Eiweiß (oder 3 kleine)
  • 1/2 Tl Vanillextrakt
  • 100g Zucker
  • 120g geriebene Zartbitterschokolade (70% Kakao)

Aus Mehl, Zucker, Eigelb und Margarine einen Mürbeteig herstellen und für eine Stunde kaltstellen. Dünn ausrollen und runde Plätzchen mit einem Durchmesser von 3,5 cm ausstechen. Bei175 °C 6 min backen. Etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Eiweiß mit Vanilleextrakt halbsteif schlagen, dann den Zucker beim Rühren langsam einrieseln lassen. Schlagen, bis die Masse steife Spitzen bildet. Schokolade unterheben und in einen Spritzbeutel mit einer runden Spritztülle mit 13 mm Durchmesser. Kleine Tupfen auf die Keksböden spritzen und bei 100°C 60 min backen/trocknen.

Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu Schwarz-Weiße Baiserküsschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.