16. Oktober 2010

Toastbrot

Toastbrot

Das Brot ist die Folge eines Missverständnisses. Mein Schatz meinte, ob ich nochmal das leckere Toastbrot backen könne, und meinte damit dieses Brot, das ich auch schon mit Pâte fermentée für den letzten World Bread Day gebacken habe. Ich habe die schnelle Variante in letzter Zeit häufiger gebacken, da es lecker und schnell gemacht ist. Einfache und unkomlizierte Rezepte standen  in den letzten Monaten des Zeitmangels häufiger auf dem Plan.

Als Toastbrot würde ich das Vollkornbrot allerdings nicht bezeichnen. Es ist zwar für ein Brot aus 100% Vollkorn wunderbar locker, aber Toastbrot ist für mich doch eher ein Weißbrot.

Also habe ich ein leckeres, saftiges Toastbrotrezept entworfen. Als ich den Teig gerade in die Kastenform bugsierte, steckte mein Freund den Kopf in die Küche und fragte erstaunt, was ich denn backen würde. Hmmmh…

Das Toastbrot hat uns aber trotzdem geschmeckt, und das Joghurt-Honig-Vollkornbrot habe ich dann auch noch gebacken.

Das Toastbrot ist jedenfalls ein guter Kandiat für den diesjährigen World Bread Day und für auch für Yeastspotting.

Toastbrot

Pâte fermentée

  • 250g Mehl (Type 550)
  • 180g Wasser
  • 2g Hefe
  • 5 g Salz

Water roux

  • 50g Mehl (Type 550)
  • 250g Wasser

Teig

  • gesamter Water roux
  • gesamter Pâte de Fermentée
  • 1kg Mehl (Type 550)
  • 200g Sahne
  • 300g Milch
  • 1 Ei
  • 20g Salz
  • 40g Zucker
  • 15g Hefe

Alle Zutaten für den Pâte fermentée für 3 min verkneten und 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen, dann im Kühlschrank für mindestens 12 Stunden (bis zu 48 Stunden) fermentieren.

Für den Water roux Mehl mit Wasser klümpchenfrei verrühren, dann auf den Herd unter ständigen Rühren auf 65°C erwärmen (dauert ca 3 min). In eine Schüssel umfüllen und mit Frischhaltefolie abdecken, so dass die Oberfläche nicht austrocknet.

Alle Zutaten für den Teig für 5 min auf langsamer Stufe in der Küchenmaschine kneten, dann weitere 5 min bei schneller Geschwindigkeit.

Den Teig 1,5 Stunde gehen lassen.

Den Teig halbieren und und zu einem Rechteck flachdrücken (Länge an die Länge der Brotbackform anpassen) und zu einem festen Laib aufrollen.

In die Kastenform legen und 1 Stunde gehen lassen.

Bei 250°C mit Dampf etwa 35 min backen

Print Friendly

9 Gedanken zu Toastbrot

  1. Peter Rücker 25. Oktober 2010

    Hallo Stephanie,
    ich bin durch Ketex auf Deine Seite gestoßen und möchte das Toastbrot nach backen. Nun habe ich eine Frage. wie lange muss ich der,die das Water roux stehen lassen , oder kann ich es nach dem Abkühlen direkt ins Mehl und Pate fermentee geben.?
    Danke für die Antwort.
    Freundliche Grüße
    peter

    Antworten
    1. Stefanie 25. Oktober 2010

      @Peter: Ich lasse den Water Roux abkühlen bis er etwa 25°C hat, längere Standzeiten sind nicht nötig. Viele Grüße, Stefanie

      Antworten
  2. Peter Rücker 26. Oktober 2010

    Hallo Stefanie,
    vielen Dank für die schnelle und gute Nachricht. Es passt alles.Dieses Toastbrot ist geschmacklich und in seiner Konsistenz hervorragen. Es wird unser Favorit. Danke!!!
    Viele Grüße und weiter so
    Peter

    Antworten
  3. Pingback: kochtopf.twoday.net

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>