1. Januar 2009

Kaffee-Pannacotta

Und schon sind wir im Jahr 2009. Wie schnell das geht! Die Neujahrsbrezel ist bereits verspeist, und ich habe keine Beweisfotos gemacht 😉

Aber gestern Abend war ich schnell genug mit der Kamera 😉 Da gab es nach dem Racelette einen Nachtisch, den ich schon länger probieren wollte: Kaffee-Pannacotta.

Das Rezept habe ich bereits im Herbst bei Chili und Ciabatta endeckt und auf meine mentale Nachkoch-Liste gesetzt.

Einige Abänderungen habe ich aber vorgenommen: statt Gelantine habe ich Agartine verwendet, ein pflanzliches Bindemittel und den Kaffeelikör habe ich durch starken Kaffee ersetzt – allerdings waren wir uns einig, dass das nächste Mal der Likör verwendet wird.

Kaffee-Pannacotta

Für die Creme

  • 500 ml Sahne
  • 40 g Zucker
  • 3 Tl groß zerstoßene Kaffeebohnen
  • 10 g Agartine (1 Tüte)

Für den Kaffeespiegel

  • 100 ml Kaffeelikör (Stefanie: 100 ml Starker Kaffee und 20 g Zucker)
  • 2 g Agartine

Sahne mit Zucker und den zerstoßenen Kaffeebohnen für 3 min köcheln lassen, dann durch ein feinmaschiges Sieb abseihen. Den Topf ausspülen, um möglicherweise noch im Topf befindliche Kaffeebohnen-Stücke zu entfernen.

Nun die Agartine einrühren und für weitere 3 min köcheln lassen. In kleine Gläser füllen und im Kühlschrank erstarren lassen (etwa 2 Stunden).

Für den Spiegel den Kaffee mit Zucker und Agartine für 2 min köcheln lassen und dann auf die Creme geben und wieder im Kühlschrank erstarren lassen (etwa 20 min).

Print Friendly, PDF & Email

Keine Gedanken zu Kaffee-Pannacotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.