12. Dezember 2010

Thüringer Spitzbuben

Thüringer SpitzbubenIn der diesjährigen Weihnachtsbäckerei habe ich neben altbewährtem zwar schon ein paar neue Rezepte probiert, doch so richtig überzeugt war ich bisher von keinem Rezept. Bis jetzt, denn dieses Wochenende habe ich Thüringer Spitzbuben gebacken. Der Name Spitzbube hat mich zu Beginn etwas irritiert, kenne ich die Bezeichnung Spitzbube bei Keksen bisher nur für die Marmeladen gefüllten Mürbeteig- Plätzchen, die ich Linzer Ring oder Linzer Auge nenne.

Die Thüringer Spitzbuben hingegen bestehen aus einer mit Kakao und Zimt gewürzten Teigkugel, in die eine geschälte Mandel gedrückt wird. Die Mandel wird danach mit etwas Eigelb bestrichen.

Ein ganz anderer Spitzbub also, der thüringische. Aber nicht weniger lecker als sein alpiner Namensverwandter. Die Kombination aus Kakao, Zimt und Mandeln schmeckt mir sehr gut, das Rezept also eine gute Chance, in mein Standard-Repertoire aufgenommen zu werden.

Thüringer Spitzbuben

Teig

  • 125g Butter
  • 125g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 125 g Mandeln, gemahlen
  • 20 g Backkakao
  • 1 Tl Zimt
  • 1 Tl Weinsteinbackpulver

Dekoration

  • 1 Eigelb
  • 50 g Mandeln, abgezogen

Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten, bis eine homogene Masse entstanden ist. Den Teig 1 Stunde kalt stellen.

In kleine Stücke von ca. 15g teilen und die zügig zu Kugeln rollen. Auf ein Backblech legen und eine Mandel hineindrücken. Wenn die Kugel dabei einreißt, ist der Teig noch zu kalt. Dann noch etwas warten bis sich der Teig etwas erwärmt hat. Die Mandeln mit etwas verquirlten Eigelb bestreichen.

Bei 180°C 20 min backen. Die Spitzbuben sind noch etwas weich, wenn sie aus dem Ofen kommen, werden beim Abkühlen aber lecker knusprig.

Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu Thüringer Spitzbuben

  1. Vuursteentje 19. Dezember 2010

    Ich habe die Spitzbuben auch gebacken. Sie schmecken uns sehr gut. Danke für das Rezept.

    Antworten
  2. Andi 3. April 2016

    Vielen Dank für dieses leckere Rezept. Ich musste es in der Vorweihnachtszeit 5 mal backen.

    Heute habe ich eine sommerliche Variante gebacken, bei der ich Zimt durch gemahlene Orangenschale ersetzt habe. Sie schmecken total lecker, besonders wenn sie teilweise mit etwas Zartbitter Schokolade (eventuell mit etwas Contreau) überzogen sind.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.