15. Mai 2011

Holunderblüten-Gelee

Holunderblüten-GeleeDieses Jahr blühen die Holunderblüten hier besonders üppig und durch das warme Wetter vor allem besonders früh.  Und da ich Holunderblüten sehr gerne mag, habe ich direkt fleißig geerntet, um Holunderblütenküchle, Holunderblütenessig und Holunderblüten-Gelee zu machen.

Bei dem Holunderblüten-Gelee habe ich dieses Jahr mein Rezept ein wenig abgeändert. Bei der letztjährigen Charge habe ich die Blüten mit Zitronenscheiben für 24 Stunden ziehen lassen. Das Gelee war lecker, hatte aber einen leicht bitteren Nachgeschmack. Daher habe ich dieses Jahr anstelle der Zitronenscheiben Zitronensaft verwendet. Das Gelee hat dadurch einen viel milderen Geschmack, und das Aroma der Holunderblüten kommt besser zur Geltung.

Ein wunderbares Blüten-Gelee, aromatisch und durch die Zitrone leicht säuerlich.

Holunderblüten-Gelee

  • 20 Holunderblüten
  • 700 ml Wasser
  • 1 große Zitrone, davon der Saft
  • 500g Gelierzucker 2:1

Die Holunderblüten in ein hohes Gefäß geben und mit Wasser aufüllen. Die Blüten zusammendrücken, bis sie mit Wasser bedeckt sind. Abdecken 24 Stunden ziehen lassen, und durch ein feinmaschiges Sieb in einen Topf gießen. Die Zitrone auspressen und ebenfalls durch ein Sieb geben. Mit dem Gelierzucker aufkochen und 3 min sprudelnd kochen lassen.

In Twist-off Gläser füllen und diese direkt verschließen.

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu Holunderblüten-Gelee

  1. Thomas 16. Mai 2011

    Hallo Stefanie,

    ich lasse die Holunderblüten 24 Stunden in gutem klarem Apfelsaft ziehen.
    Das gibt dem Gelee eine besondere Note und schmeckt aber nicht nach Apfel.
    Wichtig – Dolden nie absplülen, die Pollen sind die Aromaträger.
    Vorallem nie nach Regen sammeln, Stiele sollten abgeschnitten werden , sonst kommt eine bittere Note dazu.

    lg Thomas

    Antworten
    1. Stefanie 16. Mai 2011

      @ Thomas: Ich mag persönlich die Variante mit Wasser lieber, aber mit Apfelsaft schmeckt es auch fein, das habe ich auch schon probiert. Die Dolden wasche ich auch nicht.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.