6. September 2012

Banoffee Pie

Banoffee PieZu einem Geburtstag gehört für mich auch immer ein Geburtstagskuchen. Da meine Mama das traditionelle Geburtstagsherz für mich zu dem nachträglichen Geburtstagskaffeetrinken backen wird, habe ich für meinen Geburtstag noch schnell einen Kuchen gebacken.

Besser gesagt waren es drei kleine Kuchen, ein Kuchen pro Jahrzehnt 🙂

Die verführerische Kombination aus Banane, Karamell und Sahne habe ich mir bei einer Kollegin abgeguckt, allerdings habe ich für den Karamell lieber mein “Confiture de lait”-Rezepte verwendet und die Zuckermenge im Mürbeteig und in der Sahne drastisch reduziert. Auch so ist dieser Kuchen wirklich süß, und mehr als ein kleines Stück kann man nicht auf einmal essen.

 

Banoffee Pie

ergibt 3 Pie von je 12 cm Durchmesser

Teig

  • 150g Mehl Type 405
  • 75g Butter
  • 1 Ei
  • 30g Zucker
  • 1 Prise Salz

 

Karamell-Creme

  • 300g Vollmilch
  • 135g Zucker
  • 1 Prise Meersalz

 

Füllung

  • 2 Bananen
  • 200g Sahne
  • 1 El Vanillezucker
  • etwas Kakao zur Dekoration

Die Zutaten für den Teig miteinander verkneten und 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

Milch mit Zucker, Vanillemark und Salz verrühren und in einem Topf auf ganz kleiner Flamme simmern lassen. Gelegentlich umrühren. Nach etwa 45 –60 min fängt die Masse an, einzudicken und zu karamellisieren. Wenn das Karamell eine cremige Konsistenz erreicht hat, wird es zum Abkühlen in eine Schale umgefüllt.

Drei Tarteförmchen (Durchmesser 12 cm) mit dem Teig auskleiden, mit einer Gabel den Teig mehrfach anstechen und bei 180°C ca 15 min backen.

Die Teigböden direkt aus der Form lösen und den noch heißen Boden mit Karamellcreme bestreichen.

Nach dem Abkühlen die Bananen in Scheiben schneiden und auf der Karamellcreme verteilen,

Zuletzt die Sahne steifschlagen und auf den Bananen verteilen. Mit etwas Kakao überstäuben und servieren.

Print Friendly

4 Gedanken zu Banoffee Pie

  1. Sperling 7. September 2012

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und zum Update auf 3.0 😉

    Viele Grüße
    Sperling

    Antworten
  2. Sandra Gu 8. September 2012

    Von mir dann auch mal noch nachträglich alles Gute zum Geburtstag.
    Lecker Kuchen hast Du Dir da gebacken, kenne ich bisher nur als Cupcake 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.