28. November 2014

Champignoncremesuppe

ChampingonsuppeSobald die Aussentemperatur unter 10°C fällt, werde ich zum Suppenkaspar. Dieses Süppchen ist bei dem Wetter der vergangenen Tage genau das richtige, um wieder etwas Wärme in kalte Füsse und Hände zu bekommen.

Das erste Mal haben wir sie bei meinem Schwesterchen gegessen, dort habe ich auch das hübsche Foto gemacht. Danach gab es sie aber auch schon öfters bei uns, denn die Suppe ist schnell gemacht und damit auch ein tolles Abendessen. Dazu noch eine Scheibe Baguette oder ein Stück Weizenmischbrot und schon bin ich zufrieden.

Champignoncremesuppe

4 Portionen

    • 250g Champignons
    • 40g weiche Butter
    • 40g Mehl Type 405 oder 550
  • 500g Gemüsebrühe
  • 250g Milch
  • 100g Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El gehackte Petersilie

Die Champignons grob würfeln.

Mehl und Butter in einer kleinen Schüssel verrühren und die Mehlbutter in kleine Bröckchen zerteilen.

Gemüsebrühe, Milch und Sahne zum Kochen bringen und die Champignons dazugeben. Unter gelegentlichen Rühren bei geringer Hitze 5 min köcheln lassen. Nun die Mehlbutter-Bröckchen unter ständigen Rühren darin auflösen. Einmal aufwallen lassen.

Mit dem Pürrierstab pürrieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken mit Petersilie bestreuen und sofort sevieren.

Print Friendly

1 Gedanke zu Champignoncremesuppe

  1. Kerstin 11. Dezember 2014

    Liebe Stefanie,
    und wieder eine Herrlichkeit außerhalb deines Backbuches. Wir haben die Suppe vor ein paar Tagen bei „herrlich furchtbarem“ Schmuddelwetter genossen. Sie war ein Gedicht. Sogar mein Suppen verachtender Mann fand sie lecker, und das will wirklich was heißen. Hab vielen Dank für deine Ideen.
    Liebe Grüße Kerstin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.