29. Juli 2015

Pide mit Mangold-Tomaten-Füllung

PideZorra lädt diesen Monat ein zum Fladenbrot-backen für den Bread Baking Day. Da wir herrlichen Mangold aus dem elterlichen Garten mit nach Hause gebracht hatten, entstand schnell die Idee, Pide damit zu füllen. Teigrezepte für Pide gibt es wie Sand am Meer, allen gemein ist eine hoher bis sehr hoher Ölanteil. Bei mir kommt zudem Milch in den Teig, was nochmal das Aroma abrundet. Und da es die Pide spontan zum Abendbrot geben sollte, gibt es keinen Vorteig, aber zumindest einen großen Löffel Sauerteig zur Abrundung des Aromas.

Der hohe Ölanteil sorgt aber nicht nur für eine zarte Krume, er erschwert auch die Glutenentwicklung beim Kneten. Daher wird der Teig lange bei langsamer Geschwindigkeit geknetet. Verarbeiten lässt er sich dann ganz fantastisch! Und die Pide sind köstlich sowohl warm als auch kalt. Und die Füllung ist wandelbar, und kann z.B. auch mit Spinat gemacht werden.

Pide mit Mangold-Tomaten-Füllung

ergibt 9 Pide

Teig

  • 500g Mehl Type 550
  • 250g Milch
  • 100g Öl
  • 20g Sauerteig (aus dem Kühlschrank)
  • 10g Salz
  • 10g Hefe
  • 20g Zucker

Füllung

  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzwiebel
  • 1 El Öl
  • 600g Mangold
  • Harissa
  • Salz
  • 200g geriebener Gouda
  • 2 Tomaten, in Scheiben geschnitten
  • Schwarzkümmel

Die Zutaten für den Teig 10 min bei langsamer Geschwindigkeit kneten, dann weitere 5 min bei schneller Geschwindigkeit, bis zur vollständigen Glutenentwicklung.

Den Teig 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit für die Füllung die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und bei mittlerer Temperatur in Öl anschwitzen. Die Mangoldstiele in feine Streifen schneiden und 5 min mit den Zwiebeln braten, dann diein Streifen geschnittenen Mangoldblätter hinzufügen und unter Rühren (und evtl. mit einem kleinen Schluck Wasser) garen, bis die Blätter auch weich sind. Die Füllung mit Salz und Harrissa abschmecken.

Den Teig in 90g Stücke teilen und zu Kugeln formen. 10 min ruhen lassen.

Den Teig zu einem Oval ausrollen (14cm x 20 cm). Mit zwei Esslöffel Füllung bestreichen und mit Käse und Tomaten belegen. Zu einem Schiffchen formen (s. u.), auf ein Backblech setzen und 15 min gehen lassen.

Pide formen

Mit etwas Wasser bestreichen und mit Schwarzkümmel bestreuen.

Bei 250°C für 18 – 20 min backen.

Print Friendly, PDF & Email

10 Gedanken zu Pide mit Mangold-Tomaten-Füllung

  1. Kerstin 29. Juli 2015

    Hallo Stefanie,
    mmmhh, Pide. Jetzt hab ich noch eine Frage dazu. Mein Mann darf zur Zeit nur Dinkel essen. Und ich verzweifel fast. Kuchen geht ja ohne Probleme, beim Brot find ich es einfach schwierig. Was meinst du, soll ich ein Kochstück oder ähnliches machen? Oder einfach vorsichtig gaaaanz langsam kneten, ohne das schnelle kneten. Einen Teig hab ich schon mal überknetet, daß brauch ich nicht noch mal.
    Ansonsten: Ganz großes Lob für dein Buch und deine Seite hier. Sie hat mich erst richtig zum Brot backen gebracht, weil ich hier die Anfänge ohne Sauerteig üben und viel lernen konnte. DANKE!
    Viele Grüße, Kerstin

    Antworten
    1. Stefanie 29. Juli 2015

      @Kerstin: Ich würde einfach nur langsam kneten, und erstmal mit 8 min anfangen, und den Teig gut beobachten. U
      Und ich kann dir für das nächste Wochenende ein reines Dinkelbrötchen-Rezept mit Sauerteig versprechen 🙂 Das ist in der Pipeline, ich muss „nur noch“ den Artikel schreiben 😉

      Antworten
  2. Naddi 29. Juli 2015

    Hmmm fehlt in dem Rezept evtl. die Hefe oder hab ich die überlesen oder kommt gar keine rein?
    Herzlichst
    Nadja

    Antworten
    1. Stefanie 29. Juli 2015

      @Naddi: Yep, die Hefe ist irgendwohin verschwunden. Ich weiß auch nicht, wohin… Wird gleich geändert 🙂 Vielen Dank!

      Antworten
  3. Julia 22. Juli 2016

    Dieses Rezept ist der Hammer! Bei uns gibt es gerade ungefähr einmal in der Woche Pide (der Mangold im Garten wächst ja zum Glück ohne Ende), warm wie kalt ein Genuss, vielen Dank dafür =)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.