29. Mai 2021

Poffertjes (Sauerteig-Variante)

Poffertjes (Sauerteig-Variante) (1)

Meine Poffertjes-Pfanne ist ein Mitbringsel aus einem kleinen Haushaltswarenladen in Zwolle. Das Rezept für die kleinen Küchlein wurde mit der Pfanne direkt mitgeliefert und wird von uns (allerdings mit reduzierter Hefemenge) seitdem so gebacken.

Aber manchmal muss ich mit Rezepten spielen und so habe ich inspiriert von den Struwen das Rezept auf eine Sauerteigvariante umgestellt. Der Teig geht dabei über Nacht im Kühlschrank, was am nächsten Tag das Backen ganz entspannt macht.

Das Aroma ist herrlich vielschichtig und mit milder Milchsäure – damit unterscheidet es sich zwar von traditionellen Poffertjes, aber mir persönlich schmecken sie so sehr gut.

 

Poffertjes (Sauerteig-Variante)

Poffertjes (Sauerteig-Variante) (3)[7]Vorteig

  • 125g Buchweizenvollkornmehl
  • 300g Milch (30°C)
  • 15g milder Sauerteig (z.B. triebstarkes Weizen-Anstellgut oder süßer Starter)

Teig

  • Vorteig
  • 125g Mehl Type 550
  • 4g Salz
  • 40g Zucker
  • 1 Ei

Für den Vorteig wird der Sauerteig in der Milch aufgelöst und dann mit dem Buchweizenvollkornmehl gemischt. Bei 30°C ca. 3 Stunden gehen lassen, bis sich die ersten Blasen zeigen.

Nun mit Mehl, Salz, Zucker und Ei mischen und im Kühlschrank bis zum nächsten Tag gehen lassen (Ca. 16 Stunden).

In einer Poffertjespfanne etwas Fett erhitzen. Den Teig portionsweise in die Mulden geben und die Poffertjes wenden, sobald die Unterseite gebräunt ist.

Mit Puderzucker bestreut servieren.

8 Gedanken zu Poffertjes (Sauerteig-Variante)

  1. milchmädchen. 29. Mai 2021

    Ach, um so ein Pfännchen schleiche ich schon ewig herum. Beim Mann allerdings endet das Verständnis an dieser Stelle 🙈. Falls es einen schönen Tages aber soweit ist, weiß ich, wo ich suchen muss.
    Schönes Wochenende Euch!
    Charlotte

    Antworten
    1. Stefanie 29. Mai 2021

      @milchmädchen: Ich hatte den Liebsten mit einer Grill/Bratplatte für den Induktionsherd bestochen 😉

      Antworten
  2. Die alte Isa 29. Mai 2021

    Hallo Stefanie,
    wie viele Poffertjes gibt das denn? Ich habe mir eben ein paar Pfannen angeschaut die habe ja alle ganz unterschiedlich viele Mulden. In meiner Favoriten-Pfanne kann man bis zu 30 Stück backen.
    Liebe Grüße,
    Isa

    Antworten
    1. Stefanie 29. Mai 2021

      @Isa: Meine Pfanne hat 15 Vertiefungen und ich bekomme mit der Teigmenge etwa 3-4 Pfannen gut gefüllt, ich würde also sagen: ca 50-60 Stück.

      Antworten
  3. Isa 30. Mai 2021

    Danke für die Info 🙂 Dann werde ich das schöne Teil mal bestellen und loslegen!
    Liebe Grüße noch einmal!

    Antworten
  4. Katrin 3. Juni 2021

    Liebe Stefanie,
    selbstgemachte Poffertjes sind eine tolle Idee! Würdest du auch deine Teigvariante mit Hefe teilen, damit Brotbackeinsteiger wie ich noch ohne Sauerteig bzw süßem Starter trotzdem Poffertjes à la Stefanie zaubern können?

    Das wäre klasse
    Vielen Dank für deine Inspiration, deine klugen Anleitungen und deine Tipps und Hilfestellung!
    Viele Grüße Katrin

    Antworten
    1. Stefanie 4. Juni 2021

      @Katrin: Gerne doch:

      125g Buchweizenvollkornmehl
      125g Mehl Type 550
      300g Milch
      5g Hefe (oder 2g für eine Übernachtgare)
      4g Salz
      40g Zucker
      1 Ei

      Alles mischen und 2 Stunden gehen lassen (oder mit weniger Hefe über Nacht (ca. 16 Stunden).
      Backen wie oben beschrieben 🙂

      Antworten
  5. Katrin Miele 26. Juni 2021

    Vielen Dank für das Rezept ohne Sauerteig! Es schmeckt sehr gut!
    Viele Grüße Katrin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.