12. Februar 2022

Skolebrød / Skoleboller

SkolebollerWenn doch alle Schulbrote genauso süß wie diese kleinen norwegischen Teilchen wären! Denn Skolebrød heißt nichts anderes als Schulbrot und sind – so behauptet das Netz – in den 50er Jahren als praktisches Gebäck für Schüler entstanden. Ein wenig zweifle ich ja an der Legende, doch mit mangelnden Norwegisch-Kentnissen ist es schwierig, eine verlässliche Orginalquelle für diese Behauptung zu finden. Aber vielleicht weiß die verehrte Leserschaft ja mehr?

Das faszinierende am Skolebrød – das auch Skoleboller genannt wird – ist die Kombination eines Puddingteilchens mit einer Zuckerguss-Kokosflocken-Kruste. Dadurch bekommen die Brötchen einen leicht exotischen Hauch, der sich aber wunderbar mit dem Kardamom im Teig und der Vanille der Füllung verträgt. Von daher ist es mir ganz egal, woher der Name jetzt letztlich stammt, ich esse lieber noch ein Skolebrød!

 

Skolebrød / Skoleboller

ergibt 8 Teilchen

Skoleboller (2)Süßer Starter

Teig

  • Süßer Starter
  • 200g Mehl Type 550
  • 80g Sahne
  • 40g Wasser
  • 30g Zucker
  • 30g Butter
  • 20g Eigelb ( von 1 Ei Größe  L)
  • 5g Hefe
  • 3g Salz
  • 1g Kardamom

Vanillepudding

  • 210g Milch 1
  • 1/2 Vanilleschote, davon das Mark oder 1/2 Tl Vanillepaste
  • 25g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 20g Stärke
  • 40g Milch 2

Für den Süßen Starter den süßen Starter, Wasser und Mehl miteinander verkneten. Bei 30°C etwa 4 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen mindestens  verdoppelt hat.

Alle Zutaten bis auf Zucker und Butter für 5 min auf langsamer Stufe in der Küchenmaschine kneten, dann weiter 7 min auf mittlere Geschwindigkeit kneten. Den Zucker in kleinen Portionen hinzufügen und weiterkneten, bis aller Zucker aufgenommen. Zuletzt die Butter hinzufügen und weiterkneten, bis sie komplett in den Teig eingearbeitet ist. Bei langsamer Geschwindigkeit bis zur vollständigen Glutenentwicklung kneten.

Den Teig 2 Stunden gehen lassen.

Nun wird der Teig in Portionen von ca 55g teilen, zu runden Brötchen formen und diese etwas flachdrücken.

In der Zwischenzeit Milch 1 mit Vanille und Zucker aufkochen. Eigelb, Stärke und Milch 2 klümpchenfrei verrühren.  In die kochende Milch einrühren und unter Rühren einmal aufkochen. Die Oberfläche mit Frischhaltefolie bedecken, um eine Hautbildung zu verhindern. Abkühlen lassen.

Den Ofen auf 200°C aufheizen.

90 min gehen lassen.

Nach dem Gehen die Teigfladen in der Mitte eindrücken (z.B. mit der abgerundeten Seite des Teigholzes, mit dem Pistill  oder mit einem Wasserglas), den glatt gerührten Vanillepudding in die Vertiefung füllen und die Oberfläche etwas glattstreichen. Die Kränze mit etwas verschlagenen Ei bestreichen.

Bei 200°C für 12-14 min mit Dampf backen.

Nach dem Backen einen Zuckerguss herstellen und die Seiten mit Zuckerguss bestreichen und dann vorsichtig in Kokosflocken wälzen.

8 Gedanken zu Skolebrød / Skoleboller

  1. Jana 12. Februar 2022

    Liebe Stefanie,
    meine Schulzeit liegt zwar schon einiges hinter mir, aber wenn es solche Pausenbrote gibt, würde ich auch noch mal ein-, zweimal hingehen 😉. Jetzt backe ich aber erstmal eine Mohn-Eierschecke (hoffe ich), mit deinem Hefe-Mürbeteig und einer leichte Abwandlung von deiner Mohnmasse für den Mohnstreusel. Für dich und deine Lieben ein schönes Wochenende.

    Antworten
    1. Stefanie 12. Februar 2022

      @Jana: Die Idee mit der Mohnschecke klingt sehr fein, da würde ich mir glatt ein Stückchen mopsen 🙂 Und die “Schulbrote” sind definitv deutlich feiner, als die, die wir in unserer Schulzeit so mitbekommmen haben 😀

      Antworten
  2. Barbara 12. Februar 2022

    Liebe Stefanie,

    Lecker lecker..
    Würde auch anstelle süsser starter ein biga funktionieren ?
    Schönes Wochenende und ich höre schon mein Enkelkind jauchzen,wenn diese Teilchen aus dem Ofen kommen .
    Lieben Dank
    Barbara

    Antworten
    1. Stefanie 12. Februar 2022

      @Barbara: Klar 🙂 Die Biga kannst du aus 50g Mehl, 25g Wasser und einem Minifitzel Hefe ansetzen

      Antworten
  3. Barbara 17. Februar 2022

    Liebe Stefanie,

    Herzlichen Dank .
    Gibt es eigentlich eine Regel den +Süssen Starter + in Biga zu ersetzen ?
    Also Rezept abhängig.?
    Heute morgen habe ich nun endlich den Versuch gestartet einen Starter anzusetzen.Mal sehen ,wie es klappt.
    Bei diesem Wind bin/ bleibe ich ganz sicher Zuhause .

    Alles Gute für dich
    Lieben Gruss
    Barbara

    Antworten
    1. Stefanie 17. Februar 2022

      @Barbara: Wenn noch zusätzlich Hefe im Rezept enthalten ist, klappt das Austauschen immer 🙂 Fehlt die Hefe im Rezept, muss man dem Hauptteig etwas Hefe zusetzen (0,5-1%), dann passt das auch.

      Antworten
  4. Elke 4. März 2022

    Liebe Stefanie,
    kann die Stückgare auch über Nacht erfolgen wenn ich die Hefemenge halbiere? Als Vorteig muss eine Biga herhalten, habe noch keinen süßen Starter.
    Vielen Dank vorab für deine Antwort.
    Liebe Grüße aus Köln
    Elke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.