9. Juli 2022

Vanillewürfelchen

Vanillewürfel (2)Manches darf man bei kleinen Kindern im Haus nur dann laut aussprechen, wenn man es auch so meint. Bei uns ist es das Wort “Teig”, dass unweigerlich dazu führt, dass das große Krümmelchen alles stehen und liegen lässt – egal, ob es gerade spielt, isst oder eigentlich noch schläft. Kaum sage ich das magische Wort, rennt es in die Küche und stellt eine Teigschüssel auf die Waage. Und so ist “Teig” eine Wunderwaffe für Tage mit Regenwetter, Zahn- oder allgemeinen Weltschmerz. Bei der Art des Teiges sind wir dabei flexibel, solange man ein paar Eier aufschlagen und etwas Butter zerteilen darf.

Die Vanillewürfelchen sind bei so einer Backaktion entstanden und seitdem schon einige Male gebacken worden. Sie werden aus einem schlichten Mürbeteig gebacken, der mit dem Standmixer gemacht wird und ganz ohne Ruhezeiten auskommt. Nach dem Mixen wird der Teig ausgewellt und in kleine Würfel geteilt.  Dadurch sind sie sehr schnell gemacht. Wer ohne Kinder bäckt, hat nach einer halben Stunde sowohl frisch gebackene Kekse als auch wieder eine aufgeräumte Küche. Mit Kleinkind braucht man etwa doppelt solange und kann von einer aufgeräumten Küche höchstens träumen 😉 Aber auch im Chaos schmecken die kleinen Kekschen im Zuckerwürfelformat sehr lecker und den Kaffee dazu haben sich die Eltern redlich verdient.

Vanillewürfelchen

Vanillewürfel (1)

Teig

  • 450g Mehl Type 405
  • 250g Butter (kühlschrankkalt, gewürfelt )
  • 130g Zucker
  • 20g (selbstgemachter) Vanillezucker
  • 3g Salz
  • 2 Eigelb von Eiern Größe L

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Das Mehl mit Butter, Zucker und Salz im Standmixer mixen, bis sich alles gut vermischt hat. Je nach Fassungsvermögen des Mixers muss man die Zutaten hierfür in zwei bis drei Portionen aufteilen. Nun das Eigelb hinzufügen und von Hand zügig durchkneten bis ein homogener Teig entsteht.

Den Teig auf 1,5 cm Dicke auswellen und in Quadrate mit einer Seitenlänge von ca. 1,5-2 cm teilen. Die Kekse auf einem Backblech verteilen und bei 175°C für etwa 15 min backen.

Tipp 1: Wer es süßer mag, kann die Würfelchen noch warm mit Puderzucker bestäuben oder sie nach Art der “Traumstückchen” in mit Vanille aromatisierten Puderzucker wälzen.

Tipp 2: Beim Aroma kann man sich natürlich austoben und statt der Vanille Tonkabohne, Orangenabrieb oder Zitronenabrieb (oder was man sonst so mag) verwenden!

2 Gedanken zu Vanillewürfelchen

  1. Karin Kelm 10. Juli 2022

    Moin Stefanie,
    ich hoffe, euren Krümmelchen geht es gut.
    Danke für das Rezept – nächstes Wochenende kommen die Rheinländer in den Norden.
    Da gibt es auch so einen Backverrückten Zwerg. Passt also, Idee ist abgespeichert.

    Liebe Grüße Karin

  2. Micha 22. Juli 2022

    Hallo Stefanie,

    bei diesem Post muss ich lächeln.
    “Das große Krümmelchen” hat etwas gelernt, das es hoffentlich sein Leben lang begleiten und sein Dasein bereichern wird. Mehr können wir Eltern nicht erwarten.

    LG, Micha

Schreibe einen Kommentar