23. Februar 2014

Pfirsich-Maracuja-Mousse-Törtchen

Pfirsich-Maracuja-Mousse-TörtchenEigentlich ist Februar die falsche Jahreszeit für Pfirsiche. Aber wenn sich im Tiefkühler noch ein Kilo herrlichster, von der Kollegin handgepflückter Pfirsiche versteckt und im Kühlschrank drei Eiweiß auf ihre Verwendung harren,  dann ist ein leichtes Pfirsich-Maracuja-Törtchen genau das richtige, um ein sommerliches Gefühl in dunkle Wintertage zu zaubern.

Die Törtchen folgen meiner Vorliebe für Fruchtmousse-Törtchen: Auf einem dünnen Biskuitboden kommt erst eine Schicht aus Pfirsch-Gelee mit Fruchtstücken, dann folgt die Mousse und den Abschluss bildet ein sonnengelber Maracuja-Spiegel. Fruchtig und leicht schmeckt das Törtchen an grauen Wintertagen bestimmt genausogut wie an sonnendurchfluteten Sommertagen.

Pfirsich-Maracuja-Mousse-Törtchen

ergibt 4 Törtchen

Biskuit

  • 2 Eier
  • 65g Zucker
  • 65g Mehl
  • 1 Prise Salz

Fruchtgelee

  • 2 Pfirsiche
  • 100g Pfirsichsaft
  • 10g Zucker
  • 1g Agar

 

Pfirsch-Maracuja-Mousse

  • 300g Pfirsichpüree (aus ca. 500g Pfirsich, entsteint, gekocht und püriert)
  • 3g Agar
  • 100g Zucker
  • 1 Maracuja
  • 3 Eiweiß
  • 200g Sahne

Maracuja-Spiegel

  • 40g Marcuja-Saft (von 2 Maracujas)
  • 40g Zucker
  • 0,5g Agar

Das Ei mit dem Zucker mit der Küchenmaschine 10 min lang schaumig schlagen. Die Masse soll hellgelb, fast weiß sein und die Spur der Rührbesen soll stehen bleiben. Das Mehl drei Mal sieben und vorsichtig unter die Ei-Zuckermasse heben. Nicht rühren, es soll luftig bleiben!

Bei 180°C für 12 min backen und abkühlen lassen. 4 rechteckige Böden passgenau zuschneiden und in die Dessertringe (12 cm x 12 cm) geben.

Für das Fruchtgelee die Pfirsiche blanchieren, häuten und in feine Würfel schneiden. Nun den Pfirschsaft mit Agar und Zucker verrühren und 2 min sprudelnd kochen. Mit den Pfirschstückchen mischen und auf den Biskuitböden verteilen. Im Kühlschrank erkalten lassen.

In der Zwischenzeit Mousse vorbereiten. Dafür Pfirsichpüree mit Zucker und Agar 2 min sprudelnd kochen. Das Maracujafruchtfleisch mit Kernen unterrühren. Eiweiß steifschlagen und 4 El des heißen Pfirischpüree unterheben. Nun den Eischnee unter das Pfirsichpüree heben.

Auf etwa 35°C abkühlen lassen. Nun die Sahne steifschlagen und unterheben.

Auf die Dessertringe verteilen und diese für mindestens 2 Stunden kaltstellen (oder 1 Stunde in den Gefrierschrank).

Für den Maracujaspiegel den Saft mit Zucker und Agar aufkochen und auf der Mousse verteilen. Zur Dekoration auf jedem Törtchen einige Maracuja-Kerne verteilen.

Print Friendly

3 Gedanken zu Pfirsich-Maracuja-Mousse-Törtchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.