27. April 2014

Bärlauch-Gnocchi

BärlauchgnocchiGnocchi gehen bei uns immer. Und Bärlauch auch. Da liegt eine Kombination aus Gnocchi und Bärlauch auf der Hand.

Und so haben wir beim gemeinsamen Kochen mit meiner Schwester Gnocchi gemacht. Diesesmal haben wir sie nicht nicht mit der “faulen” Methode, bei der ein Teigstrang einfach in Stücke geteilt wird, gemacht sondern richtige Gnocchi geformt und sie über eine Gabel gerollt, um Rillen zu formen. Ein tolles Video dazu hat Petra vor einiger Zeit verlinkt. Wenn einer die Gnocchi vorformt und zwei sie über die Gabel rollen, geht das erstaunlich flink von der Hand. Besonders gut funktioniert das Rollen, wenn man die Gabel und die Finger hin und wieder anfeuchtet.

Zu den Gnocchi gab es bei uns ein Pilzragout und Salat, es war ein leckeres Essen und ein ganz entspannter Familientag!

Bärlauch-Gnocchi

für 4 Erwachsene und zwei Kleinkinder

  • 1250g mehligkochende Kartoffeln
  • 150g Mehl Type 550
  • 150g Hartweizengries
  • 4 Eigelb
  • 10g Salz
  • 1 Bund / gute Handvoll Bärlauch

Die Kartoffeln für etwa 1 Stunde im Backofen bei 200°C garen. Nun die Kartoffeln abkühlen lassen, bis sie lauwarm sind. Nun schälen und durch die Kartoffelpresse pressen. Mit Mehl, Gries, Eigelb, Salz und pürierten Bärlauch vermengen.

Zu Gnocchi formen: Dazu erst Rollen formen und diese in gleichgroße Stücke teilen. Die Stücke zu Kugeln formen und über eine Gabel rollen (Gabel und Finger regelmässig anfeuchten). Ein gutes Video gibt es hier.

Portionsweise in siedenen Wasser garziehen lassen, bis die Gnocchi an die Oberfläche steigen.

Tipp: Die Gnocchi schmecken mit Pilzragout sehr lecker!

Print Friendly

1 Gedanke zu Bärlauch-Gnocchi

  1. Sophie 17. Juni 2017

    Hallo Stefanie, den Link gibt es leider nicht mehr.
    Schönen Gruß,
    Sophie

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.