Kategorien-Archiv: Pasta

27. September 2014

Feigen-Pecorino-Ravioli

Feigen-Pecorino-Ravioli Wir waren dieses Jahr in der Nähe von Plön im Urlaub. Neben einer wunderschönen Landschaft, die wir sehr genossen haben, gab es in Plön ein sehr hübschen kleinen Wochenmarkt. Und auf diesem Wochenmarkt gibt es neben Ulrikes Käsehändler mit tollem Sortiment auch eine Pastastand mit handgemachten Ravioli. Und dort haben wir uns in ganz köstliche Feigen-Pecorino-Ravioli verliebt. In den zwei Wochen unseres Urlaubs gab es an jedem Markttag diese leckeren Nudeln zum Mittagessen. Sogar am Tag der Abreise mussten wir nochmal schnell einen Schlenker machen, um uns ein letztes Mal eine Portion für Zuhause einpacken zu lassen.

Wieder daheim haben wir dann sofort beschlossen, die Nudeln nachzubasteln. Natürlich schmecken unsere Ravioli etwas anders als das Orginal, aber trotzdem köstlich. Die feine Süße der Feigen harmoniert wunderbar mit dem würzigen Pecorino und Mascarpone verleiht dem Ganzen eine milde Cremigkeit. Da braucht es ausser ein wenig gebräunter Butter, geriebenen Pecoriono und einem Salat als Beilage nichts weiter für den Genuss.

Weiterlesen

27. April 2014

Bärlauch-Gnocchi

BärlauchgnocchiGnocchi gehen bei uns immer. Und Bärlauch auch. Da liegt eine Kombination aus Gnocchi und Bärlauch auf der Hand.

Und so haben wir beim gemeinsamen Kochen mit meiner Schwester Gnocchi gemacht. Diesesmal haben wir sie nicht nicht mit der “faulen” Methode, bei der ein Teigstrang einfach in Stücke geteilt wird, gemacht sondern richtige Gnocchi geformt und sie über eine Gabel gerollt, um Rillen zu formen. Ein tolles Video dazu hat Petra vor einiger Zeit verlinkt. Wenn einer die Gnocchi vorformt und zwei sie über die Gabel rollen, geht das erstaunlich flink von der Hand. Besonders gut funktioniert das Rollen, wenn man die Gabel und die Finger hin und wieder anfeuchtet.

Zu den Gnocchi gab es bei uns ein Pilzragout und Salat, es war ein leckeres Essen und ein ganz entspannter Familientag!

Weiterlesen

2. Mai 2011

Radieschenblatt-Pesto

Radieschen-PestoJetzt, wo alles endlich grün ist, mag ich kein Fitzelchen davon verschwenden. Und wenn in unserern Abo-Gemüse-Tüte aus dem Bioladen Radieschen mit schönen grünen Laub sind, dann bekommen es entweder die Meerschweinchen, oder wir essen es selber.

Als Pesto sind die Blättchen eine wunderbare Bereicherung unseres Speisezettels, und es ist auch noch ein Gericht, das schön schnell geht und damit für die schnelle Feierabend-Küche bestens geeignet.

Zusätzlichen zum Radieschengrün habe ich direkt auch noch ein paar Radieschen in den Mixer geworfen, um den Geschmack nach Radieschen noch ein bisschen intensiver zu machen.

Weiterlesen

2. Mai 2010

Ravioli mit Bärlauch-Brot-Füllung

Bärlauchravioli Bärlauch ist immer noch “in”. Deswegen rümpft manch einer die Nase, wenn man gesteht, dass man Bärlauch mag. Zum Glück muss ich weder einem Trend hinterherlaufen, noch muss ich etwas ablehnen, nur weil es gerade in ist. Ich esse einfach, was mir schmeckt. 😉

Und Bärlauch schmeckt mir sogar sehr. Als ich  in unserer Grünen Tüte letzte Woche Bärlauch vorfand, begann ich sofort zu planen, was man alles damit anstellen könnte.

Gefüllte Nudeln hatten wir schon länger nicht mehr, und es war Wochenende, also hatten wir auch genügend Zeit für ein etwas aufwendigeres Essen. Leider waren nur noch zwei Eier im Kühlschrank, genug für den Teig, aber die Füllung musste ohne Ei auskommen. Bei Mestolo hatte ich mir  schon vor längerer Zeit ein Rezept für Nudeln mit einer Brotfüllung abgespeichert (und immer noch nicht nachgekocht).

Weiterlesen

26. Juli 2009

Zitronenspagetti mit Petersilie

ZitronenspagettiIch liebe schnelle Rezept. Da wir beide berufstätig sind und oft lange arbeiten, ist es dann schön, wenn das Abendessen schnell und unkompliziert ist. Das Rezept der Zitronenspagetti stammt aus der Juliausgabe der Schrot & Korn, in der man viele schöne Rezepte für die Feierabendküche findet.

Im Original sollten es eigentlich Tagliatelle sein, doch im Vorratsschrank fand sich statt dessen Spagetti. Doch auch diese sind für die frische Soße gut geeignet. Ein perfektes Essen für warme Sommertage, da schnell gekocht und schön leicht und erfrischend. O-Ton meines Schatzes: “Ungewöhnlich, aber lecker!”

Weiterlesen

27. März 2009

Nuss-Pasta

Nüsse und Saaten erfreuen sich bei uns großer Beliebtheit. Dementsprechend sammelt sich mit der Zeit in meiner Backzutaten-Kiste angebrochene Tütchen. Doch was macht man mit diesen Minimengen?

Petras (Chili und Ciabatta) Pasta „Cosa nostra“ hatte es mir angetan, doch ein Blick in den Vorratsschrank zeigte, dass nichts von alledem vorhanden war 🙁

Also war Kreativität gefragt. Und das Ergebnis war schlicht, aber köstlich. Mit einem Salat und einem Gläschen Weißwein ein perfekter Start ins Wochenende. Weiterlesen

10. November 2008

Spinatravioli mit dem Happy Snack

Ich habe ein neues Spielzeug – nicht nur meinen Blog, sondern auch einen Happy Snack. Die erste Beschreibung von diesem netten Helferlein habe ich bei Wunderkessel gelesen und seitdem wollte er mir nicht mehr aus dem Kopf. Kochforen sind aber auch ein gefährliches Pflaster.

Seit bestimmt zwei Jahren dachte ich jetzt schon über ein Raviolibrett nach, aber das Plastikteil von Tupper war mir sympatischer, da man damit nicht nur Ravioli machen kann, sondern auch, wie der Name andeutet, kleine Häppchen. Und dann kann man ihn auch noch in der Spülmaschiene abwaschen (lassen) – das war DAS Argument für den Happy Snack!

Als sich mir dann die Möglichkeit bot, einen gebrauchten Happy Snack günstig zu erstehen, habe ich zugeschlagen. Er kam unter der Woche bei mir an –  keine Zeit, ihn auf Herz und Nieren zu testen. Also habe ich fertigen Blätterteig gekauft, Schafskäse gewürfelt, die eine Hälfte des Teigs auf den Happy Snack gelegt. Dann den Teig etwas angedrückt, so dass die Rauten zu sehen sind, den Schafskäse darauf verteilen, die zweite Hälfte darüber geschlagen, mit der Teigrolle darüber wellen und voilà – in sekundenschnelle hatte ich 40 kleine Täschchen auf dem Backblech. Die Teigreste an den Rändern habe ich schnell aufeinandergelegt, wieder ausgerollt und mit Nutella gefüllt. Weiterlesen