3. April 2015

Brotbacken für Anfänger VII: Sojajoghurt-Brötchen

Sojajoghurt-Brötchen (1)Heute springen wir nochmal zurück zu den einfachen Brötchen ohne Vorteig, denn ich habe in der Zwischenzeit einige Anfragen bekommen, ob man Brötchen wie die Schmandkanten nicht auch in einer laktose-/tierfreien Variante backen kann. Mein Vorschlag war dann immer, die Brötchen mit Sojajoghurt zu backen. Und da ich solche Sachen ungerne vorschlage, ohne sie selbst ausprobiert zu haben, folgt nun ein Rezept für Brötchen mit Sojajoghurt. Damit es nicht langweilig wird, ist es ein eigenständiges Rezept mit einer kleinen Roggenmehlbeimischung für einen herzhaften Charakter geworden.  Die Brötchen erhalten durch den Sojajoghurt eine angenehme Säure und einen schöne, locker-weiche Krume. Der Austausch von Sojajoghurt und normalen Joghurt funktioniert tadellos!

Sojajoghurt-Brötchen

ergibt 10 BrötchenSojajoghurt-Brötchen (2)

  • 400g Soja-Joghurt
  • 10g Hefe
  • 10g Salz
  • 25g Öl
  • 100g Roggenvollkornmehl
  • 400g Weizenmehl Type 550

Alle Zutaten für 10 min von Hand kneten. Der Teig hat nun eine seidige Oberfläche und ist weich, aber nicht klebrig.

Den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen (oder 1 Stunde bei Raumtemperatur).

Am nächsten Morgen den Teig in 90g Stücke teilen. Die Teigstücke zu Kugeln formen: Dazu die Teigstücke etwas flachdrücken und von allen Seiten in die Mitte falten, bis eine straffe Kugel entsteht. Diese umdrehen und etwas länglich rollen.  (Fortgeschrittene können die Brötchen natürlich auch rundschleifen. Dazu legt man die Hand auf das Teigstück und lässt die Hand schnell kreisen. Dabei krümmt man die Hand langsam ein wenig. Dadurch bildet sich an der  Unterseite des Brötchens ein kleines Loch, während die Oberseite ganz glatt wird.  Auch hier werden die Brötchen nun lang gerollt.)

15 min gehen lassen, dann die Teiglinge mit einem scharfen, gezahnten Messer (z.B. Brötchenmesser oder Tomatenmesser) längs einschneiden. Der Schnitt sollte so tief sein, dass die Teigling zu 3/4 eingeschnitten ist. Den Schnitt zusammenlegen und die Brötchen umgedreht mit dem Schnitt nach unten etwa 35 min gehen lassen.

Währendessen den Ofen zusammen mit einem Metallgefäß (z.B. ofenfester, kleiner Topf oder metallene Auflaufform) auf 250°C vorheizen.  Die Brötchen umdrehen, auf ein Backblech setzen und mit Wasser einsprühen (Blumenspritze). Nun das Blech in den Ofen schieben und eine Handvoll Eiswürfel für Dampf in das Metallgefäß werfen.

Bei 250°C für 20 min backen. Die letzten 5 min auf Umluft schalten.

Print Friendly

3 Gedanken zu Brotbacken für Anfänger VII: Sojajoghurt-Brötchen

  1. T Dust 3. April 2015

    Dear Stefanie,

    I enjoy making your recipes, especially breakfast rolls and bagels. However, we do not eat eggs. I was wondering if you have a recipe for eggless dough suitable for cinnamon buns or poppy seed rolls. I have tried egg replacers but the dough does not rise properly, I assume because of the butter and sugar in the dough.

    Thank you.

    T Dust

    Antworten
  2. Tanja 10. April 2015

    Hi Stefanie. super Rezept!! Habe ich heute ausprobiert und alles lief genau nach Plan. 🙂
    Ich freue mich, dass Du auch vegane Rezepte hast / machst! Bin gespannt auf Weiteres…
    Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße, Tanja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.