Tag-Archiv: Kürbis

10. Oktober 2010

Kürbis-Zimt-Schnecken

Kürbis-ZimtschneckeAnderswo sind ja bereits die Kürbiswochen in vollen Gange, bei uns spielen eigendlich immer noch die Äpfel die Hauptrolle. Das liegt vielleicht auch daran, dass Kürbis hier nicht von allen gerne gegessen wird. Besonders mein Vorschlag Kürbissuppe zu kochen, löst da schon mal massiven Wiederstand aus.

Aber das hat mich aber nicht daran gehindert, mich beim Obstwiesenfest unseres Freilichtsmuseums einmal quer durch das Sortiment des Kürbis-Händlers zu probieren. Dem angepriesenen Muskateller-Kürbis konnte ich nicht so viel abgewinnen, der “Australian Butternut” hingegen war genau mein Fall: Allein schon, dass er im Gegensatz zu den mir bekannten Butternuts eine grüne Schale hatte, macht mich neugierig. Und unter der grünen Schale verbarg sich leuchtend oranges Fruchtfleisch, das wunderbar nussig und leicht süß schmeckte.

Weiterlesen

6. Oktober 2009

Kürbisbrot

KürbisbrotHerbst bedeutet für mich: Buntes Laub, duftende Äpfel und leuchtend orange Kürbisse. Was liegt da näher, als herbstliches Brot mit Kürbis zu backen?

Die Grundlage für das Rezept ist ein Rezept für ein simples Weißbrot mit Poolish, dem ich Kürbispüree hinzugefügt habe. Da mein Püree recht viel Wasser enthielt, wurde der Teig dadurch so weich, dass ich kein weiteres Wasser hinzufügen musste.

Das Brot ist ganz gut gelungen, mit einer schönen gelben Farbe und einem leichten Kürbisaroma. Das nächste Mal würde ich den Geschmack aber noch mit Kürbiskernen und vielleicht etwas Kürbiskernöl unterstreichen.

Weiterlesen

9. September 2009

Kürbis-Gnocchi

Kürbisgnocchis Es ist eindeutig Herbst: im Supermarkt gibt es Weihnachtsgebäck (ein Anblick, der mich im September graust) und in den Regalen liegen wieder die verschiedensten Sorten Kürbis. Über die Kürbisse freue ich mich immer, denn die esse ich wirklich gerne. Heute habe ich damit Kürbis-Gnocchi gekocht, nach dem Rezept von Nicole Stich von Delicious Days.

Zwei Änderungen habe ich allerdings gemacht: den Kürbis habe ich mit dem Mixer pürriert, da mir das Prozedere mit Kartoffelpresse zu umständlich war. Meine zweite Anderung war, dass ich anstatt Mehl Typ 405 Mehl Typ 1050 verwendet habe. Der Grund dafür ist einfach: Ich hatte es gerade zur Hand 😉

Weiterlesen