24. Oktober 2014

Stollenbäckerei 2014: Es wird Zeit zu planen

Saftiger StollenWie jedes Jahr trifft mich eine Erkenntnis Ende Oktober aus heiterem Himmel:  Bis zum ersten Advent ist es nur noch ein Monat! Und da in meiner Familie der Stollen schon in der Adventszeit angeschnitten wird, muss ich früh anfangen zu planen, damit der Stollen auch am ersten Adventssonntag gut durchgezogen ist.

Das Rezept ist in den vergangen fünf Jahren immer das gleiche und wird auch dieses Jahr wieder unverändert gebacken, da es einen unvergleichlich saftigen, aromatischen Stollen ergibt. Und wenn ich ein Rezept nicht mehr ändere, dann will das etwas heißen! I

In den vergangenen Jahre habe ich meine Tipps und Tricks hier im Blog gesammelt und im letztem Jahr sind auch noch zwei Stollen-Varianten dazugekommen, die bei uns  ZUSÄTZLICH gebacken werden!

Für fleißige Stollenbäcker gibt es darum heute die Übersicht, wo was zu finden ist:

 

Bei mir heißt es jetz: Vorräte sichten und Einkaufslisten schreiben, damit der Stollenbäckerei 2014 nichts mehr im Wege steht!

Print Friendly

9 Gedanken zu Stollenbäckerei 2014: Es wird Zeit zu planen

  1. Anja JWD 24. Oktober 2014

    Genau richtig. Ich will dieses Jahr nicht nur zum ersten Mal Stollen backen. Nein, ich will auch gleich zwei Sorten ausprobieren und zwar von dir. Einmal den „klassischen“ Stollen und dann noch den Marzipan-Mandel-Stollen, weil mein Mann nicht so ein Fan von Rosinen und Orangeat/Zitronat ist.
    Ich bin gespannt, wie es wird.
    Werde nächste Woche anfangen, die Zutaten zu besorgen. Bei uns im Reformhaus gibt es Orangeat/Zitronat am Stück.
    Ich freu mich schon. (Und werde berichten.)

    Antworten
    1. Stefanie 24. Oktober 2014

      @Anja: Orangeat im Reformhaus – da werde ich direkt neidisch! Es ist natürlich viel schöner, wenn man es vor Ort bekommt!
      Ich bin auf deinen Bericht gespannt, viel Spass beim Backen!

      Antworten
  2. Kerstin 24. Oktober 2014

    Hallo Stefanie,
    ich kaufe mein Zitronat bzw. Orangenat immer bei der Gewürzefrau (Stand) auf dem Markt.
    Habe letzte Woche Samstag schon zugeschlagen, vielleicht bekommst du es ja auch frisch dort….viel Erfolg und lieben Gruß
    Kerstin

    Antworten
    1. Stefanie 25. Oktober 2014

      @Kerstin: Unser „Markt“ besteht aus einem Eier- und Käsestand, einem Gemüsehändler (nicht Bauer), einem Hähnchenbräter und einem Stand mit Kleidung. Deshalb liebe ich es im Urlaub so auf den Markt zu gehen!

      Antworten
  3. Manu/FrauWeibsvolk 25. Oktober 2014

    Ich will auch schon ewig mal einen Stollen backen, aber ich stehe gar nicht auf Orangeat und Zitronat. Aber da gibt es ja genug Rezepte. Ist halt dann kein Klassiker.

    LG

    Antworten
  4. Toni 26. Oktober 2014

    DAnke für die übersichtliche Auflistung und die Erinnerung an das Planen (obwohl ich das gerade nicht will, weil es heute wieder so ein warmer und goldsonniger Herbsttag war, dass es mir schwer fällt, mich trotz Winterzeit der Jahreszeit hinzugeben)

    Antworten
  5. Pingback: Thinkthrice » Stollen 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.