15. April 2017

Neu im altem Gewand.

DSC_2237Dass die Kommentare ein paar Tage deaktiviert waren, hat einige Leser ein bisschen nervös gemacht. Aber keine Sorge, wir schließen hier nicht die Tore, ganz im Gegenteil! Und jetzt kann ich sagen: Hereinspaziert, hereinspaziert – wie gefällt es euch? Von aussen sieht man die Änderungen kaum, aber im Hintergrund haben wir kräftig gewerkelt. Der große Server-Crash und die daraus resultierenden Datenbank-Probleme waren nur der letzte Schubser, den wir brauchten, um einige Dinge umzustellen. Neben dem Umzug auf einen schnelleren Server haben wir vor allem eines geändert: die Art und Weise, wie die Zweisprachigkeit von “Hefe und mehr” dargestellt wird.

Bislang setze ich dabei voll und ganz auf “qTranslate” bzw. seinen Nachfolger “qTranslate X”. Aber das Plugin machte in den letzten Wochen immer mehr Ärger und so musste eine elegantere Lösung her. Die eleganteste Lösung ist es, eine deutsche und eine englische Seiten parallel laufen zu lassen. Dagegen habe ich mich lange gesträubt – doch der Liebste hat getestet und ausprobiert und mich davon überzeugt, das “MultilingualPress” genau die richtige Lösung für mich ist. Und natürlich hat er recht! Allerdings war es ziemlich arbeitsintensiv, die beiden Sprachen auf zwei eigene Seiten zu verteilen.  Ansonsten wird auch noch eine Weile weiter im Hintergrund gewerkelt, so müssen z.B. alle Beitrags-Thumbnails von Hand neu gesetzt werden. Und das dauert bei 750 Beiträgen seine Zeit. Bis der visuelle Index wieder ganz funktionsfähig ist, kann darum noch einige Tage dauern. Auch einige liebgewonnene Plugins funktionierten in der neuen Umgebung nicht mehr wie gewohnt. Dafür mussten entsprechende Lösungen gefunden werden – wie gut, wenn man einen solch talentierten Mann wie den Liebsten an seiner Seite hat.

Denn auch wenn es im normalen Blogalltag für euch, meine lieben Leser, oft nicht sichtbar ist – ohne meinen Liebsten würde es den Blog vielleicht nicht geben. Und auf gar keinen Fall wäre er ohne ihn so schön und würde so gut funktionieren. Denn der Blog läuft nicht nur auf seinem Server, der Liebste findet oft ganz fantastische Lösungen für alle möglichen Probleme und steht mir mit Rat und Tat zur Seite.  Er hat das Theme nach meinen Wünschen programmiert und schreibt auch kleine Plugins, wenn ich sie brauche. Auch schimpft er nie, wenn ich mich mit eigenmächtigen Programmierversuchen aus der Administrationsebene von WordPress katapultiert habe, sondern repariert nur die Fehler.

Und darum an dieser Stelle ein großes, dickes Dankeschön für all deine Hilfe und Geduld und Liebe!

Print Friendly

20 Gedanken zu Neu im altem Gewand.

  1. Michel-j 15. April 2017

    Hallo,
    Das ist toll und ja das zwei Sprachgebrauch hat mir auch immer Probleme gemacht. Immer englisch auf meinen Handy. Dann hoffe ich weiter auf tolle Anregungen.

    Gruß
    Michel-j

    Antworten
    1. Stefanie 15. April 2017

      @Michel-J: Wenn es noch Probleme gibt, sag mir bitte Bescheid, nur so finden wir die Fehler 🙂

      Antworten
  2. Ellie 15. April 2017

    Dankeschön an dich und deinen Liebsten für drn tollen Blog! Deine Rezepte sind super und nicht zu schwer nachzubacken.
    Auch wenn mal ein Rezept nicht auf meiner Nachbackliste landet, ist es immer interessant, deine Beiträge zu lesen.
    Viele Grüße und Frohe Ostern!
    Ellie

    Antworten
  3. Kerstin 15. April 2017

    Hallo Stefanie,

    das hört sich doch super an, auch ein gaaanz dickes Dankeschön von mir an dieser Stelle an deinen Mann und an dich für deine tolle Seite. Auch ich wünsche euch schöne, friedliche Ostertage im Kreise eurer Lieben.

    Sei ganz lieb von mir gegrüßt.

    Kerstin

    Antworten
    1. Stefanie 16. April 2017

      @Ulrike: Handy oder Tablet? Mit dem Handy sollte eigendlich eine Mobile-Version sichtbr sein. Bei Tablets wird allerdings die „normale“ Website angezeigt. Das läuft im Moment alles noch über ein Plugin – das Theme auf „responsive“ umzustellen wäre dann die nächste Baustelle 🙂

      Antworten
      1. Ulrike 16. April 2017

        Handy, die mobile Version ist zwar sichtbar aber der Inhalt ist ganz schmal dargestellt, sieht wirklich grottig aus und bringt eigentlich weniger als die „normale“ website auf dem Tablet.

        Antworten
        1. Stefanie 16. April 2017

          @Ulrike: Hmm, komisch. Eigendlich sollte es mit dem neuen Plugin auf Handys so aussehen:
          Mobile theme
          Magst du mir sagen, mit welchem Telefon du surfst? Bei den verschiedenen Android-Modellen der Familie wird die Seite nämlich mit dem neuen mobilen Theme dargestellt.

          Antworten
          1. Aki 16. April 2017

            Huhu Steffi, bei mir sieht es auf den Tablet super aus, aber auf dem Smartphone ist auch links ein ganz schmaler Streifen und rechts alles dunkel… Schick dir einen Screenshot !
            Und was für ein Handy etc. ich habe weißt du ja 😉

          2. Aki 16. April 2017

            Und jetzt geht es doch 😉
            Sieht gut aus! Hat der Liebste gut gemacht! Und die Käsestangen sind mega lecker! War das ein Backkursrezept?

          3. Stefanie 16. April 2017

            @Aki: Das hätte mich jetzt auch gewundert, wenn es auf meinem Handy geht und auf deinem nicht 😉 Wahrscheinlich war die alte, hässliche Variante noch in deinem Cache. Die Käsestangen sind ein Kursrezept – du kannst aber auch alternativ dieses Rezept nehmen und in Käse und Kürbiskernen wälzen.

          4. Stefanie 18. April 2017

            @Ulrike: Versuch mal, den Cache von deinem Browser zu löschen, dann sollte es eigendlich klappen (s. Aki).

  4. Nicole 15. April 2017

    Schöne Ostertage an euch beide !
    Und vielen lieben Dank für Blog, Rezepte und Hilfe 😁 !
    Grüße Nicole

    Antworten
  5. Jesse Gabriel 15. April 2017

    Oh, was für ein Liebesantrag an deinen Mann, finde ich große klasse, auch als Mann.
    Dann bedanke ich mir bei euch beiden für diesen tollen Blog, und wünsche hiermit auch euch beiden ein Frohe Osterfest.
    Viele Oster Grüße sendet euch,
    Jesse Gabriel

    Antworten
  6. Gero 17. April 2017

    Hallo Stefanie,
    ich habe gerade im Rezept Index gestöbert. Bei mir (Win7/aktueller Firefox) werden viele Bilder nicht angezeigt. Es fängt bei „Kürbiskern-Brot mit gerösteten Kürbiswürfeln“ an, dass keine Bilder mehr angezeigt werden, Phasenweise sind dann wieder Bilder vorhanden, gefolgt von nicht angezeigten Bildern etc. … Vor dem Umzug kam aber auch schon eine Overlay Fehlermeldung mit, glaube ich, einem DB SQL Problem, die dann aber irgendwann von alleine verschwand. Die wird jetzt nicht mehr angezeigt, aber viele Vorschaubilder auch nicht … Gero

    Antworten
    1. Stefanie 17. April 2017

      @Gero: Das weiß ich, das liegt daran, dass durch das Aufteilen der Seite leider die Bilderzuordnungen verloren gegangen sind, was zwar nicht hochdramatisch ist, aber bedeuted, dass ich die Vorschaubilder alle von Hand neu zuordnen muss (dass ist das, was ich oben im Text mit Thumbnails meinte). Inzwischen habe ich 200 von 750 geschafft 🙂

      Antworten
  7. Annemarie 30. Mai 2017

    Das Buch hat mich glücklich gemacht. Ich liebe den Duft des Teiges, das Korn zu malen mit den Händen kneten. Es ist das beste Buch zum Brot backen das ich je gesehen habe. Ich bekomme in der nächsten Zeit einen Brot-Backofen in den Garten und freue mich drauf

    Antworten
  8. BARBARA HORNBERGER 11. Juli 2017

    Liebe Stefanie,

    der Umbau der Seite ging für mich und meine Browser problemlos – und ich bin fast jede Woche hier ….
    Heute aber melden mir beide Browser, dass das Sicherheitszertifikat der Website abgelaufen ist, sie daher nur noch als „unsichere“ Website aufzurufen und nicht mehr „normal“.
    Das wollte ich nur weitergeben, ist ja sicher anders gedacht!

    Danke für die viele Mühe und die tollen Rezepte, ich hab schon so viele Menschen in meiner Umgebung angesteckt mit dem Backen …

    Herzlich,
    Barbara

    Antworten
    1. Stefanie 11. Juli 2017

      @Barbara: Danke für die Rückmeldung – da ist was schief gelaufen mit der automatischen Aktualisierung des SSL-Zertifikats. Wir kümmern uns drum 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.