2. April 2012

Blätterteig-Käse-Schnecken

Blätterteig-KäseschneckenUnd wofür habe ich den selbstgemachten Blätterteig gebraucht?

Genau, leckere Blätterteig-Käse-Schnecken nach einem Familien-Rezept meines Freundes. Die isst mein Freund besonders gerne. Nachdem er die erste Portion vernascht hatte, bevor ich ein Foto schießen konnte, hatte er bei der zweiten Portion absolutes Naschverbot, damit ich noch ein paar Schnecken zum Fotographieren übrig behielt.

Sie schmecken aber auch wirklich köstlich und zudem vielseitig. Je nach Käse oder Kräutern kann man den Geschmack einfach variieren. Jetzt im Frühling mag ich sie gerne mit etwas Bärlauch, dem ersten Schnittlauch, Pimpinelle und Petersilie. Im Winter, wenn es keine frischen Kräuter gibt, kann man sie auch gut mit tiefgekühlten Kräutern machen.

Nimmt man anstelle von selbstgemachten Blätterteig gekauften, sind sie sehr schnell gemacht und als Mitbringsel gut geeignet. Das ist eindeutig ein Lieblingsrezept.

Blätterteig-Käse-Schnecken

  • 300g frischen Blätterteig (gekaufte oder selbstgemacht)
  • 250g Käse (z.B. Cheddar oder mittelalter Gouda)
  • 200g Schmand oder Saure Sahne
  • 50g gehackte Kräuter
  • 1 Zwiebel

Den Blätterteig in 2 Streifen von ca 12,5 x 45 cm schneiden.

Für die Füllung den Käse reiben , die Zwiebel fein hacken und alles mit den Kräutern und dem Schmand vermischen. Auf den Blätterteigstreifen verstreichen und von der langen Seite her zu einer Rolle aufrollen. In 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen.

Bei 200°C ca 15-20min backen.

Print Friendly

7 Gedanken zu Blätterteig-Käse-Schnecken

  1. Kochschwabe 2. April 2012

    Haha, witzg. Die mach ich mir auch ab und zu. Aber leider mit gekauftem Blätterteig 🙁 Ergo, ich muss mal deinen Blätterteig ausprobieren 🙂

    LG

    Antworten
  2. Cooler Caterer Berlin 3. April 2012

    Sehr schönes Rezept. Das werden wir sicher mal ausprobieren und unseren Kunden anbieten. Vielen dank für die schönen Ideen und weiter so!! Hier findet man immer wieder etwas…

    Antworten
  3. Friesi 24. April 2012

    Wieviele Schnecken bekommt man da denn so raus?
    Kann ich die am Sonntag machen und Montag mit zu einer Party nehmen oder schmecken die dann nicht mehr und ich mach sie doch besser frisch?

    Antworten
  4. Stefanie 24. April 2012

    @Friesi: Ich mache sie auch schon mal am Vortag, dann muss man sie nur vor den gefräßigen Familienmitgliedern (und vor sich selbst) verstecken 😉
    Genau gezählt habe ich sie noch nie, es müßten aber um die 80 Schneckchen sein.

    Antworten
    1. Friesi 25. April 2012

      super, das sollte reichen und dann kann ich die ja am Sonntag vorbereiten 🙂
      Danke für die schnelle Antwort!

      Antworten
  5. Friesi 30. April 2012

    also…. wir haben genau eine schnecke hin bekommen… die anderen sehen aus wie halbmonde – dafür schmecken sie 🙂
    ich hoffe das sie heute abend auch noch schmecken!

    ach ja – die 2te runde mussten wir später backen (das brot wollte undbedingt in den ofen)
    daher haben wir die rolle in frischhaltefolie gewickelt und in den kühlschrank gepackt (ca 1 std)
    das mach ich jetzt immer, lies sich viel besser schneiden 🙂

    Antworten
    1. Friesi 2. Mai 2012

      so, die dinger waren der knaller am buffet – waren als erstes alle 🙂
      abgedeckt über nacht im kühlschrank funktioniert also sehr gut!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.