15. November 2014

Kürbiskern-Brot mit gerösteten Kürbiswürfeln

Kürbisbrot (3)Die nette Verkäuferin in der Bäckerei bei meinen Eltern gab meinem Vater vor einigen Tagen einige Scheiben Brot zum Probieren mit. “Es ist sehr lecker, wird aber von den Kunden nicht angenommen”, meinte sie dazu. Meine Eltern probierten, fanden es lecker und kauften das letzte Brot.

Als sie mir davon erzählten, begann es in meinem Kopf direkt zu arbeiten und schnell war der Plan da. Als Rezeptgrundlage dient mein Lieblingsweizenmischbrot-Teig, in den ich noch angeröstete Kürbiskerne und geröstete Kürbiswürfel geknetet habe. Das Brot habe ich so geformt, dass es mit ein wenig guten Willen an einen Kürbis erinnert. Im Ofen entwickelten es dann einen  sehr kräftigen Trieb und ich konnte kaum die Geduld aufbringen zu warten, bis es abgekühlt war. Doch die Geduld wurde belohnt, denn das Brot ist eine Wucht: Die Kruste ist rösch und die Krume ist weich und feinporig und gespickt mit orangenen Kürbisstückchen und grünen Kürbiskernen, die dem Brot einen gewissen Biss verleihen.

Ich denke, es war nicht das letzte Mal, dass ich dieses Brot gebacken habe. Das nächste Mal stecke ich es vielleicht in einen Backrahmen, dass würde bestimmt auch sehr gut schmecken!

Kürbiskern-Brot mit gerösteten Kürbiswürfeln

ergibt 2 Brote

Pâte fermentéeKürbisbrot (1)

  • 150g Mehl Type 550
  • 105g Wassser
  • 2g Salz
  • 1g Hefe

Sauerteig

  • 100g Wasser
  • 100g Mehl Type 550
  • 5g Sauerteig

Kürbiseinlage

  • 300g Kürbiswürfel
  • 100g Kürbiskerne
  • 2g Salz

Teig

  • Pâte fermentée
  • Sauerteig
  • 200g Roggenmehl Type 1150
  • 550g Mehl Type 550
  • 450g Wasser
  • 20g inaktives Malz
  • 30g Butter
  • 20g Salz
  • 10g Hefe

 

Für den Sauerteig Sauerteig-Starter, Wasser und Mehl miteinander verrühren. Bei 25°C (Mikrowelle mit eingeschalter Beleuchtung) etwa 12 -16 Stunden gehen lassen.

Alle Zutaten für den Pâte fermentée für 3 min verkneten und 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen, dann im Kühlschrank für mindestens 12 Stunden (bis zu 48 Stunden) fermentieren.

Für das Kürbiseinlage den Kürbis in kleine Würfel schneiden (0,5 cm –1 cm Kantenlänge) und mit den Kürbiskernen zusammen anrösten. Salz unterrühren und abkühlen lassen.

Für den Hauptteig alle Zutaten erst 5 min auf kleiner Stufe kneten, dann bei hoher Geschwindigkeit bis zur mittleren Glutenentwicklung kneten (ca. 8 min). Nun die Krübiseinlage kurz unterkneten.

1,5  Stunde ruhen lassen.

Nun den Teig in zwei Teile teilen und von jeder Hälfte ein 50g schweres Teigstück abzweigen. Die kleinen Teigstücke rundschleifen und auch die großen zu runden Broten formen. In die großen Brote eine Delle eindrücken und die kleine Teigkugel hinein setzen.

1 Stunde gehen lassen.

In den Ofen einschießen und kräftig schwaden und nach 10 min die Temperatur auf 190°C zurückdrehen. Bei fallender Temperatur weitere 40 min backen.

Print Friendly

Keine Gedanken zu Kürbiskern-Brot mit gerösteten Kürbiswürfeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.