25. Juni 2015

Beerentörtchen mit Holunderblüten-Sahne

Beerentörtchen (3)Es ist Sommer, egal was das Wetter macht, denn der Erdbeer-Stand ist auf dem Albertus-Magnus-Platz wieder aufgetaucht. Und bei Angebotspreisen von fünf Euro für zwei Kilo Erdbeeren aus dem Kölner Umland habe ich nicht lange gezögert und ein Körbchen für den Liebsten gekauft. So hatten wir am Wochenende mehr als genug Erdbeeren zum Marmeladekochen. Und da ich aus Allergiegründen meine Finger von den süßen Früchten lassen muss, sind auch mehr als genug für einen kleinen Kuchen übrig geblieben.

Wenn ich Erdbeerkuchen für den Liebsten backe, dann mache ich gerne auch etwas beeriges für mich.  In diesem Fall ist meine Wahl auf die Blaubeeren gefallen. Die Basis für den Kuchen habe ich mir (mit kleinsten Änderungen) bei Micha abgeguckt und die Holundersahne war eine spontane Eingebung, als ich die frisch abgefüllten Flaschen Holunderblüten-Sirup auf dem Küchentisch sah. Das zarte Holunderblüten-Aroma harmoniert sehr fein mit den Beeren und dem buttrig-zarten Sablé Breton. Ein feines Törtchen für faule Samstag-Nachmittage.

 

Beerentörtchen mit Holunderblüten-Sahne

ergibt 5-6 kleine TörtchenBeerentörtchen (1)

 

Sablé Breton

  • 1 Ei
  • 75g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100g weiche Butter
  • 125g Mehl Type 405
  • 5g Weinsteinbachpulver

Belag

  • 200g Sahne
  • 6 El Holunderblüten-Sirup
  • 6 El Marmelade (Blaubeere oder Erdbeere)
  • Erdbeeren oder Blaubeeren (ca. 25-50g pro Törtchen)

Für den Sable Breton das Ei mit Zucker und Salz schaumig schlagen und die Butter unterrühren. Mehl und Backpulver unterrühren. Den Teig für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen. (Ungeduldige können ihn auch zwischen zwei Blättern Butterbrotpapier auf 1 cm Dicke drücken und für 20-30 min in den Gefrierschrank stellen.)

Den Teig auf 1cm Dicke ausrollen und mit Tarteringen oder Servierringen (Stefanie: Quadratische Ringe mit 7,5×7,5 cm) ausstechen und mit dem Ring auf ein Backblech setzen (Ich habe quadratische Servierringe verwendet). Die Böden werden mit der Form gebacken!

Bei 170°C für 15-20 min backen. In der Form auskühlen lassen, dann erst aus der Form nehmen.

Für den Belag die Sahne mit dem Holunderblütensirup steifschlagen.

Die Marmelade auf die Böden streichen und mit Sahne bedecken. Die Beeren auf der Sahne verteilen und servieren.

Print Friendly

Keine Gedanken zu Beerentörtchen mit Holunderblüten-Sahne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.