30. Mai 2020

Mohn-Streusel

Mohnstriezel

Mohn-Streusel ist ein Lieblingskuchen in unserer Familie. Dieses Mal  war er Teil der Resteverwertung von weihnachtlichen Backzutaten-Reste. Ein wenig Marzipan in der Füllung gibt Saftigkeit, ohne dass das Marzipan-Aroma hervorsticht. Wer es verstärken möchte, kann Tonkabohne in die Füllung reiben. Allerdings sollte man mit Tonkabohnen maßvoll umgehen, da sie ein starkes Aroma mitbringen. 

Ansonsten ist der Kuchen eine Mixtur aus geliebten Rezepten: Der Teig ist der gleiche wie beim feinen Sonntagszopf, die Streusel sind eine Variation des Streuselkuchens. Die Zuckermenge in Teig und Füllung ist eher zurückhaltend, wer es gerne süß mag, kann entweder den Kuchen noch aprikotieren und mit einem Zuckerguss überziehen oder erhöht direkt den Zucker in der Füllung. Für mich persönlich ist die Süße so genau richtig!

Mohn-Streusel

ergibt 2 Striezel

 

Süßer Starter

Teig

  • Süßer Starter
  • 420g Mehl Type 550
  • 150g Sahne
  • 75g Wasser
  • 60g Zucker
  • 50g Butter
  • 50g Ei (2 Eier Größe M)
  • 10g Hefe
  • 4g Salz

Füllung 

  • 200g Mohn
  • 80g Zucker
  • 150g Marzipan
  • 500g Milch
  • 50g Stärke
  • 1 Prise Salz
  • Tonkabohne, fein gerieben (nach Belieben)
  • 50g Butter
  • 50g Ei

Streusel

  • 200g Mehl Type 550
  • 125g Butter
  • 100g Zucker
  • ein bisschen Wasser nach Bedarf

Für den Süßen Starter den süßen Starter, Wasser und Mehl miteinander verkneten. Bei 30°C etwa 4 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen mindestens  verdoppelt hat.

Alle Zutaten bis auf Zucker und Butter für 5 min auf langsamer Stufe in der Küchenmaschine kneten, dann weiter 7 min auf mittlere Geschwindigkeit kneten. Den Zucker in kleinen Portionen hinzufügen und weiterkneten, bis aller Zucker aufgenommen. Zuletzt die Butter hinzufügen und weiterkneten, bis sie komplett in den Teig eingearbeitet ist. Bei langsamer Geschwindigkeit bis zur vollständigen Glutenentwicklung kneten.

Den Teig über Nacht im Kühlschrank  gehen lassen (oder 1 Stunde bei Raumtemperatur und 1-2 Stunde im Kühlschrank).

Den Mohn mit dem Zucker fein mahlen, die Stärke untermischen. Die Milch mit Marzipan, Salz und Gewürz zum Kochen bringen und unter Rühren köcheln, bis sich das Marzipan aufgelöst hat. Die gemahlene Mohn-Zucker-Stärke-Mischung einrühren. Einmal aufwallen lassen, dann von der Hitze nehmen. Abkühlen lassen und das Ei unterheben.

Währenddessen die Zutaten für die Streuel zu einem bröseligen Teig verkneten. Wenn der Teig sich nicht zu dickeren Bröseln verkneten lässt, ein wenig Wasser hinzufügen.

Den Teig halbieren und jede Hälfte zu einer Platte von 30x 40 cm ausrollen. Mit jeweils der Hälfte der Mohnfüllung bestreichen und von der schmalen Seite 7 cm einklappen und dann aufrollen. Beide Rollen mit der Saumseite nach unten auf das Backbelch setzen und die Streusel darauf verteilen.

90 min gehen lassen.

Bei 180°C für 45 min.

4 Gedanken zu Mohn-Streusel

  1. Karin Kelm 30. Mai 2020

    Moin Stefanie, ich habe keinen süßen Starter.Nur Roggen ASG. In irgendeinem Rezept hattest du mal geschrieben, wie man in ersetzen kann.Wäre dir für deine Hilfe dankbar!

    Ich hoffe,deiner kleinen Familie geht es gut.

    Liebe Grüße aus dem Norden

    Antworten
    1. Stefanie 30. Mai 2020

      @Karin: Uns geht es gut, vielen Dank 😀
      Du kannst den süßen Starter z.B. mit einer Biga (80 Mehl Type 550, 40g Wasser und 0,5g frische Hefe )ersetzen (s. dem Rezept-Tipp hier)

      Antworten
    1. Stefanie 30. Mai 2020

      @Christel: Immer, wenn hier im Blog ein Text unterstrichen ist, versteckt sich dahinter ein Link, und im Normalfall auch Infos zum Thema. Von daher kannst du entweder in der Zutatenliste auf “süßer Starter” klicken, oder alternativ jetzt auch hier! 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Karin Kelm Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.