21. Februar 2015

Silserkranz

SilserkranzBeinahe hätte ich verpasst, dass Zorras Bread Baking Day aus seinem Winterschlaf erwacht ist und in eine neue Runde geht! Aber zum Glück bin ich noch gerade rechtzeitig über die Ankündigung von Ina-Christin gestolpert, die diesen Monat die Gastgeberin ist. Und da sie Laugengebäck genausosehr liebt wie ich, hat sie sich genau dieses gewünscht und so war es mir ein Leichtes schnell noch eine Kleinigkeit aus dem Ärmel zu schütteln.

Ich habe mich für eine Silserkranz entschieden, eine schweizer Spezialität, bei der sechs runde Laugenbrötchen als Kranz zusammen gesetzt werden. Für den Teig musste mein Laugenstangenrezept herhalt. Als einzige Änderung zu dem Ursprungsrezept habe ich hier etwas Milch im Teig verwendet und bilde mir ein, dass die Krume dadurch noch etwas wolliger wird.

Für eine spontane Backaktion sind die Kränze sehr schön geworden, nur würde ich die Brötchen beim nächsten Mal etwas tiefer einschneiden, da sie durch die Kranzform teilweise am Rand aufgerissen sind. Aber das stört nur den Perfektionisten in mir. Geschmacklich sind sie fantastisch und ein schöner Hingucker für den Abendbrottisch.

Silserkranz

ergibt 2 Kränze

Süßer Starter

Teig

  • 250g  Mehl Type 550
  • 135g Milch
  • 20g Butter
  • 10g Salz
  • 5g Malz (inaktiv)
  • 5g Hefe

Lauge

  • 1 Liter Wasser
  • 40g NaOH(Natronlaugen-) Plätzchen

zum Bestreuen

  • Brezelsalz oder grobes Meersalz

Für den Süßen Starter den süßen Starter, Wasser und Mehl miteinander verkneten. Bei 30°C etwa 3-4 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen mindestens  verdoppelt hat.

Für den Teig alle Zutaten mit der Küchenmaschine 10 min bei langsamer Geschwindigkeit kneten.30 min ruhen lassen.

Nun  den Teig  in 12 Stücke von je 65g unterteilen und jedes Stück zu einer Kugel schleifen.30 min bei Raumtemperatur gehen lassen, dann ohne Abdeckung weitere 60 min im Kühlschrank (oder einen anderen kalten Ort mit einer Temperatur zwischen 4°C und 10°C).

Die gekühlten Teiglinge für ein paar Sekunden in die auf 30°C erwärmte Natronlauge tauchen, abtropfen lassen und je 6 als Kranz mit geringen Abstand auf ein Backblech legen.  Mit Brezelsalz bestreuen und längs einschneiden.

Bei 230°C für 18-20 min backen. Nach fünf Minuten die Türe des Ofens kurz öffnen, um den Dampf, den das Laugengebäck abgibt, abzulassen.

Print Friendly

4 Gedanken zu Silserkranz

  1. Ina 5. März 2015

    Liebe Stefanie,
    vielen Dank für Deinen tollen Beitrag zum #71 BBD. Den Kranz werde ich bestimmt bald nachbacken so lecker sieht er aus. Lieben Gruß Ina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.