14. Juni 2015

Johannisbeer-Windbeutel

WindbeutelNachdem sich unser Jahr bisher als eher kräftezehrend präsentiert hat, haben der Liebste und ich spontan die letzte Woche im schönen Ostfriesland verbracht. Sonne, Wind und als einziges Geräusch zwitschernde Vögel sind genau die Dinge, die helfen, leere Akkus wieder aufzuladen. Zurück in heimischen Gefilden überkam mich die Lust auf eine Sonntagssüßigkeit zum Urlaubsausklang. Zum Glück fanden sich im Kühlschrank noch ein paar Eier, Cème fraîche und Sahne, im Gefrierschrank schlummerten Johannisbeeren vom Vorjahr (die jetzt eh verbraucht werden müssen). Und so standen nur zweieinhalb Stunden nach der Heimkehr leckere Windbeutel auf dem Kaffeetisch.

Seit einiger Zeit verwende ich für Windbeutel das  Brandteigrezept aus dem Backbuch von Bertinet und bin damit ausgesprochen zufrieden. Die Windbeutel gehen sehr gut auf, sind aussen knusprig und innen weich, genau wie sie sein sollen. Beim Backen sollte man zudem darauf achten, dass sie rundum gut gebräunt sind. Ist das nicht der Fall, hilft es, für fünf Minuten die Umluftfunktion zuzuschalten. Dann fallen sie auch nicht zusammen, wenn der Ofen geöffnet wird.

 

Johannisbeer-Windbeutel

Für 12 kleine Windbeutel

Brandteig

  • 225g Wasser
  • 60g Butter
  • 125g Mehl Type 550
  • 5g Salz
  • 180g Ei (3 Eier Größe L)

Füllung

  • 75g Puderzucker
  • 100g Crème fraîche
  • 350g tiefgekühlte (oder frische) rote Johannisbeeren
  • 200g Sahne

Dekoration

  • Puderzucker

Für die Füllung Puderzucker und Crème fraîche verrühren und die Johannisbeeren unterheben.

Für den Brandteig  Wasser, Butter und Salz zum kochen bringen. Von der Herdplatte nehmen und das ganze Mehl auf einmal einrühren. Den Topf zurück auf den Herd stellen und auf kleiner Flamme weiterrühren, bis sich ein Kloß bildet, der sich vom Topfboden löst (ca 1-2min).

Die Masse in die Küchenmaschine geben und 1 min rühren lassen. Nun ein Ei nach dem anderen hinzufügen und unterrühren.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und 12 Windbeutel auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech spritzen.

Bei 225°C 25 min backen bis die Windbeutel goldgelb sind. Im offenen Backofen etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Sahne steifschlagen und unter die Füllung heben. Die Windbeutel aufschneiden und füllen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Print Friendly

2 Gedanken zu Johannisbeer-Windbeutel

  1. Ginger 15. Juni 2015

    Die sehen ja wirklich wunderschön aus! Ich habe mich noch nicht an Windbeutel gewagt (es reicht schon, wenn mein Pfitzauf von Zeit zu Zeit nicht aufgeht …)
    LG Ginger

    Antworten
  2. Melanie 17. Juni 2015

    Ich habe mich bisher noch nie an Windbeutel gewagt, aber die Kombination mit Johnannisbeeren sind zu verlockend! Muss ich auf jeden Fall mal testen 🙂 Liebe Grüße aus dem Passeiertal!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.