1. Dezember 2013

Roundup “5 Jahre Hefe und mehr”

Blogevent Round upSind die letzten Wochen bei euch auch so verflogen? Jetzt ist es bereits Dezember, die Weihnachtsbeleuchtung auf der Straße leuchtet und ein Duft nach Weihnachtsplätzchen liegt in der Luft. Doch bevor hier die Weihnachtsplätzchen-Rezept den Blog übernehmen, fasse ich doch noch schnell die Beiträge für meinen kleinen Blogevent zusammen! Ich habe mich über die rege Teilnahme sehr gefreut!

Doch seht selbst, welch tollen Lieblingsbrote zusammengekommen sind:

 

oanaoana 2 Oana

hat das “Semolina bread” aus Hamelmans “Bread” gebacken, allerdings ohne Sesam.

Das Rezept steht auf Seite 171.

Dreikornbrot_klein Mangoseele Melanie

von Mangoseele

hat einen neuen Brotliebling gebacken. Das Dreikornvollkornbrot mit Joghurt ist schnell gemacht und sehr lecker!

 

Bernhard Bernhard

hat ein saftiges Vollkornbrot gebacken.

Das Rezept dazu findet man bei Chefkoch.de

 

lunchanddinner Keerthi

from  lunches and dinners

used a preferment for the first time and the foccacia she made with it is really great!

brontebeach Bronte

hat das Helles Weizen-Dinkelbrot mit Sauerteig

mit kleinen Abwandlungen (Roggenvollkornmehl)gebacken.

KARTOFFELBROT MIT WANÜSSEN-H&MMISCHBROT MIT NÜSSEN-50-50-NONTOXMISCHBROT MIT NÜSSEN-ANSCHNITT Ulrike

geht direkt mit zwei Broten ins Rennen.
Das Kartoffelbrot mit Walnüssen ist ein alter Liebling, während das Mischbrot mit Nüssen ein neues Lieblingsbrot ist!

pain de campagne magentratzerl Suanne

von Magentratzerl

steuert ein Pain de Campagne bei.

Orangenstollen inriosküche Von Maria

von In Rios Küche

kommt dieser süße Orangenstollen mit Schokoguss .

 

semsa-leinsamen-brot vegetarian diaries Arne

von Vegetarian diaries

hat ein tolles Weizenbrot mit Sesam und Leinsamen gebacken.

Stephis Köstlichkeiten Stephi

von Stephis Köstlichkeiten

hat ihr liebstes Sonnenblumenbrot in leicht abgewandelter Form gebacken.

 

PICT2408PICT2411 Mathias

schickte mir das Rezept für sein momentanes Lieblings(Misch)brot „Das mit den Kürbiskernen“.

Das Rezept hat er selbst gebastelt.

Zorra
von 1xumrühren bitte
musste erstmal ein wenig nachdenken, denn eigendlich hat sie ihr Lieblingsbrot schon verbloggt. Das
Kastenbrot mit Samen, Dinkelmehl und Buttermilch hat aber das Zeug zu einem neuen Liebling!
Sven
von Der Brotbub
hat ein saftiges Roggenbrot mit Wuark und Amaranth gebacken
Micha
von grain de sel
hatGünthers Roggenbrot in einer neuen Variante mit Sonnenblumenkernen gebacken
Eva
von Kochpoetin
steuert ein tolles
Tour de Meule bei.
angeschobenes Weizenmischbrotangeschobenes Weizenmischbrot (4) Und am Schluss gibt es natürlich auch noch mein Lieblingsbrot, wenn auch im neuen Gewand:

Ein angeschobenes Weizenmischbrot.

Eine tolle Brotauswahl ist es geworden, oder? Danke an alle Teilnehmer!

Und jetzt wollt ihr bestimmt noch wissen, wer die Backbücher oder den Adventskalender gewonnen hat! Die Einsendungen habe in der Reihenfolge geordnet, in der ich die Mails bekommen habe und dann habe ich Random.org eine Liste erstellen lassen.

Dabei habe ich folgende Reihenfolge bekommen:

image

 

Das heißt: je 1 Backbuch geht an Melanie von Mangoseele und Susanne von Magentratzerl und der Adventskalender geht an Sven von Der Brotbub. Herzlichen Glückwunsch 😀

Print Friendly

12 Gedanken zu Roundup “5 Jahre Hefe und mehr”

  1. Sven 1. Dezember 2013

    Hallo Stefanie,

    eine schoene Liste an Broten ist da zusammengekommen. Die Nuss-Brote von Ulrike sehen sehr lecker aus, die werde ich sicher mal nachbacken.

    Vielen Dank fuer den Adventskalender. Da freue ich mich sehr!

    Sven

    Antworten
    1. Stefanie 1. Dezember 2013

      @Sven: Gern geschehen! Bitte schick mir noch eine Mail mit deiner Adresse, dann bringe ich den Kalender schnell auf den Weg, damit du im Advent auch noch etwas davon hast!

      Antworten
  2. Melanie 1. Dezember 2013

    Juhu! Das ist ja toll, ich freue mich schon sehr auf dein Buch. Und eine hübsche Brotsammlung ist bei deinem Event zusammengekommen, wo das ein oder andere wohl gleich auf meine Nachbackliste wandern!

    Antworten
  3. Sandra Gu 2. Dezember 2013

    Ach Mist, ich habe mir ein falsches Datum eingetragen, wollte auch noch ein Brot dazu beitragen…
    Eine wirklich schöne Sammelung ist zusammen gekommen, da werde ich so einige nachbacken 😀

    Antworten
    1. Stefanie 2. Dezember 2013

      @Eva: Das liegt daran, dass du mir leider keine Mail geschrieben hast bzw. bei mir keine Mail mit deinem Beitrag angekommen ist. Dein Kommentar in der Ankündigung war mir irgendwie durchgegangen, sorry! Ich füge dich aber gleich noch dazu!

      Antworten
  4. Sathiya 2. Dezember 2013

    Eine wunderbare Auswahl! Großes Kompliment an alle Brotbäcker!
    Das Blog-Brotbackbuch steht schon längst auf meinem Wiehnachtswunschzettel… 😉
    Schöne Adventszeit! Viele Grüße, Sathiya

    Antworten
  5. Eva (Deichrunners Küche) 4. Dezember 2013

    Liebe Stefanie,

    leider habe ich es nicht pünktlich geschafft ein Brot für dich zu backen.

    Aber ich habe nun ein Brot aus deinem Buch gebacken und auch im Blog über dein Buch berichtet – ich bin nämlich vollauf begeistert davon!

    Falls du lesen willst….

    http://deichrunnerskueche.de/2013/12/heidekornbrot-und-ein-tolles-buch.html

    Es wird im Laufe der Zeit noch mehr Brote geben, die aus dem Buch nachgebacken werden.

    Viele liebe Grüße

    Eva

    (eine Bitte an dich: könntest du in deiner Blogroll meinen neuen Blognamen nennen und den Link so verändern, dass er zum neuen Blog führt?
    Vielen Dank im Voraus dafür!!

    Neuer Name: Deichrunners Küche (ohne Abostroph); richtiger Link: http://www.deichrunnerskueche.de )

    Antworten
    1. Stefanie 4. Dezember 2013

      @Eva: Danke! Jetzt glühen meine Ohren vor Freude!
      Der Link (und die Rechtschreibung) habe ich direkt geändert, danke für die Erinnerung, ich hatte es immer vor und dann doch vergessen!

      Antworten
  6. Alexandra 17. Januar 2014

    Hallo Stefanie, erstmal großes Lob! Dein Buch ist super! Hab jetzt schon viele Brotrezepte ausprobiert und alle sind super!!! Eine frage nur, kann ich die Rezepte ohne probleme x4 oder x5 nehmen?? auch den Sauerteig? oder verändert sich dann die gehzeit??
    Danke! LG

    Antworten
    1. Stefanie 18. Januar 2014

      @Alexandra: Das freut mich sehr 🙂 Das Vervielfachen eines Rezeptes ist natürlich möglich, du solltest nur beim ersten Mal zubereiten darauf achten, ob sich der Teig beim Kneten stärker erwärmt als mit einer kleinen Menge. Wenn ja, nimm das nächste Mal kälteres Wasser (so aus dem Bauch würde ich auf 15°C gehen), dadurch reduzierst du die Teigtemperatur. Die Gehzeiten sollten, wenn die Temperatur ähnlich ist, sich nicht großartig verändern.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.