16. Juli 2019

Zitronen-Frischkäse-Törtchen

Zitronen-Frischkäse-TörtchenIn der bisher heißesten Woche des Jahres gab es ein gemütliches Grillen mit den Kollegen. Bei der Planung hatte ich mich für Kuchen zum Nachtisch eingetragen. Bei Außentemperaturen von deutlich über 30°C bin aber selbst ich nicht mehr dazu zu bewegen, den Backofen einzuschalten. Darum wurde spontan Improvisiert: Es gab ein “Kühlschrank-Torte”in der Kombination weiße Schokolade, Frischkäse und Zitrone.

Das Ergebnis überzeugte so sehr, dass ich mehrfach auf das Rezept angesprochen wurde. Ich versprach, es in Reinform zu schreiben und auf dem Blog zu veröffentlichen. Da ich die Torte nicht fotographiert hatte, war es eine gute Gelegenheit, nochmal ein wenig am Rezept zu feilen. Es sind nur Feinheiten, die ich in der zweiten Version geändert habe. Eine dieser Änderungen ist, dass ich die Mengen halbiert und anstelle einer großen Torte viele kleine Törtchen gemacht habe. Das tut dem Rezept ausgesprochen gut, nicht nur vom Aussehen sondern auch weil auch in der kleinen Portion die Törtchen recht möchtig sind. Wer mag, kann die Zitronencreme auch noch mit ein wenig Basilikum verfeinern, auch das gibt dem Rezept nochmal einen zusätzlichen Pfiff, genau wie Himbeere.

Insgesamt bin ich mit der zweiten Variante nochml zufriedener als mit Version eins. Und wir sind ab jetzt gut für weitere Hitzewellen vorbereitet 😉

Zitronen-Frischkäse-Törtchen

ergibt 8 Törtchen (für Dessert-Ringe mit 6 cm Durchmesser)

 

Boden

  • 100g Butterkekse
  • 60g Butter

Frischkäse-Creme

  • 100g Sahne
  • abgriebene Schale einer Zitrone
  • 200g weiße Schokolade, gehackt
  • 300g Frischkäse
  • 25g Zitronensaft

Zitronen-Basilikum-Creme

  • 125g Zitronensaft
  • 150g Zucker
  • 150g Ei (3 Eier Größe M)
  • 150g Butter
  • 15g Basilikum (optional)

Deko

  • 8 Himbeeren
  • 8 Basilikum-Blätter

Für den Boden die Butterkekse grob bis mittelfein im Mörser zerstoßen. Die Butter bräunen und mit den Keks-Bröseln vermischen. Nun die Bröselmischung auf die Dessert-Ringe (6 cm Durchmesser) verteilen und festdrücken.

Nun die Frischkäse-Creme vorbereiten: Dazu die Sahne mit Zitronenschale zum kochen bringen und die gehackte weiße Schokolade dazugeben. 2 min stehen lassen, dann mit dem Schneebesen rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Jetzt den Frischkäse hinzufügen und rühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Zuletzt den Zitronensaft einrühren und die Frischkäse-Creme in die Dessertringe füllen. Für mindestens 30 min kaltstellen.

Zuletzt die Zitronen-Creme zubereiten. Dazu den Zitronensaft mit Zucker und Ei vermischen und zusammen mit den Basilikum-Blättern erhitzen, bis die Masse abbindet (ca. 82°C). Durch ein Sieb streichen, in einen Rührbecher umfüllen und auf ca. 45°C abkühlen lassen. Die Butter in kleinen Würfeln hinzufügen und mit dem Pürierstab emulgieren. Auf die Frischkäse-Creme geben und im Kühlschrank für mindestens 3 Stunden (oder über Nacht) kaltstellen.

Zum Dekorieren die Törtchen aus den Tortenringen drücken und auf kleine Teller setzen. Ein Basilikum-Blatt mit dem Stiel aufrecht in das Törtchen stecken und eine Himbeere daneben setzen.

6 Gedanken zu Zitronen-Frischkäse-Törtchen

  1. Simone 17. Juli 2019

    Hallo Stefanie,
    das hört sich sehr lecker an! Worauf ist zu achten, wenn ich die Torte in einer Springform (26cm) backen möchte – reicht es, die Zutatenmenge zu verdoppeln, wie lange wäre die Backzeit und wie hoch die Backtemperatur?
    Liebe Grüße
    Simone

    Antworten
    1. Stefanie 17. Juli 2019

      @Simone: Für eine normale Springform (26 cm) verdoppelst du das Rezept, ganz genau. Wegeb der „Backzeit“ und „Backtemperatur“ handelt es sich in diesem Fall ja der Aufenthalt im Kühlschrank (siehe Rezept), wie es sich für eine „Kühlschranktorte“ gehört. Bei einer großen Torte lasse ich sie über Nacht im Kühlschrank, dann ist sie auch mit Sicherheit durchgekühlt.

      Antworten
  2. Sabine 13. August 2019

    Hallo Stefanie,

    sehr gerne würde ich diese Törtchen zur Familienfeier mitbringen. Leider darf meine Cousine keine Eier essen. Ich würde die Zitronen-Basilikum Creme mit einer Mischung aus Stärke und Gelatine binden. Jetzt bin ich mir unsicher wie viel ich von was nehmen soll… Kannst du mir vielleicht einen Tipp geben?
    Vielen Dank für deine Hilfe!

    Liebe Grüße,
    Sabine

    Antworten
    1. Stefanie 13. August 2019

      @Sabine: Mir fehlt da leider auch ein wenig die Erfahrung. In Anlehnung an das Rezept von Herr Grün würde ich das Ei im Rezept durch 100g Sahne ersetzen und 20g Stärke verwenden. Mit zusätzlich einem Blatt Gelatine solltest du eine standfeste Creme hinbekommen.

      Antworten
      1. Sabine 17. August 2019

        @Stefanie: die Törtchen sind perfekt gelungen! Sie kamen sehr gut an. Ich habe das Ei geschmacklich auch überhaupt nicht vermisst. Eine super Alternative für Allergiker!

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.