9. April 2012

Osterhäschen – Übernacht-Variante

Osterhäschen

Ostern ohne gebackene Hefe-Osterhäschen? Das geht ja gar nicht!

Häschen gibt es bei uns jedes Jahr, die Form variiert dabei schon mal. Dieses Jahr sind die Häschen ein bisschen abstrackt. Die Anregung für die Häschen kommt von hier und es war Liebe auf den ersten Blick.

Sie sind etwas abstrakter als die die Häschenform der Vorjahre, doch mir gefällt diese Hinteransicht sehr gut. Und nach einem kleinen Hinweis hat auch der Liebste sie erkannt :-).

Ich habe sie als Übernacht-Variante gebacken, ähnlich wie die Safransterne sind sie somit perfekt, um sie an Feiertagen frisch auf den Tisch zu bringen.

Durch die langsame Gare bekommen sie ein vielschichtiges Aroma, unterstrichen von einer Butter-Vanille-Note.

Osterhäschen – Übernacht-Variante

für 9 Osterhäschen

  • 125g Wasser
  • 125g Milch
  • 1 Ei (55g)
  • 500g Mehl Type 550
  • 3g Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 1g Hefe
  • 100g Butter
  • 50g Zucker

Dekoration

  • Hagelzucker
  • Ei (zum Bestreichen)

Für den Teig Wasser, Milch, Mark der Vanilleschote, Ei, Salz, Hefe und Mehl 5 min bei langsamer Geschwindigkeit und dann weitere 10 min bei hoher Geschwindigkeit kneten.  Nun den Zucker Esslöffel für Esslöffel bei niedriger Geschwindigkeit hinzufügen. Zwischen jeder Zugabe 1 min lang kneten. Zuletzt die Butter hinzufügen und kneten, bis ein homogener Teig entstanden ist.

2 Stunden gehen lassen.

Den Teig in 9 90g Stücke und 9 15 g Stücke Teilen. Die 15g Stücke zu Kugeln schleifen. Die 90g Stücke zu 35cm langen Stängen ausrollen, die in der Mitte etwas dicker sind als am Rand.

Nun den Strang U-förmig hinlegen und den linken Strang über den rechten legen. Es entsteht eine Schlaufe. Erneut den linken Strang über den rechten legen. Die Spitzen  (Ohren) nun etwas platt drücken. (Die Bilderanleitung für die Häschen gibt es hier)

Die kleinen Kugeln von einer Seite in Hagelzucker tauchen und mit dem Hagelzucker nach oben in den Bauch der Schlaufe setzen.

Über Nacht bei Raumtemperatur gehen lassen (ca. 8-10 Std.)

Am nächsten Morgen den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Häschen mit verquirlten Ei bestreichen.

Bei 200°C mit Dampf für ca. 15 min backen.

Dies ist mein Beitrag zu Susans wöchentlichen Yeastspotting!

Print Friendly

3 Gedanken zu Osterhäschen – Übernacht-Variante

  1. Stephi 9. April 2012

    Huhu,

    die Häschen sehen ja knuddelig aus, die werde ich auch unabhängig von Ostern mal backen, sind dir echt super gelungen.

    LG, Stephi

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>